12 Wochen mit #baby

Wir hatten wieder eine sehr gute Woche, das Baby hat alles wieder so toll mitgemacht :-)) 

Bei der Rückbildung war er wieder super brav, langsam denkt Frauchen, er macht sich lustig über sie 🙂 Er war wieder die ganze Stunde wach und später daheim musste er dann viel schlafen. Frauchen konnte glatt mal wieder den Fernseher anmachen. 

Frauchen hat es auch geschafft für die neue kleine Mininichte ein sonnensegel und eine windeltasche zu nähen :-))


Der kleine Mann muss jetzt immer Turnstunde machen und üben sich vom Bauch auf den Rücken zu drehen. Das macht ihm aber nicht sooo viel Spaß und endet immer im heulen. Außerdem quengelt er jetzt immer schnell rum, wenn es ihm langweilig wird. Der Spielbogen geht garnicht mehr. In seiner Wippe liegt er auch kaum noch… Wir gehen total viel spazieren, da schafft es es dann auch bisserl zu schlafen. Daheim schläft er nur noch so 10 bis 15 Minuten und schwups ist er wieder wach. 

Rückbildungsyoga war auch wieder super schön, der kleine Mann war brav und am Schluss ist er sogar eingeschlafen 🙂 später sind dann alle zur Hebammenpraxis in einen Vortrag über babyzeichensprache gegangen. Frauchen war das wieder viel zu laut, der Zwerg hatte dann Hunger und sie musste raus gehen zum stillen. Aber von der Zeichensprache hält sie eh nicht so besonders viel. Das wird kein Kurs für uns. Frauchen hatte das Thema falsch verstanden:-)))

Am Donnerstag haben wir uns ein neues Auto gekauft, bzw. die Oma hat es gekauft. Es passen einfach nicht alle in den Ford Ka und wir fahren ja oft Oma und Opa zu ihren Terminen. Tja und da hat die Oma gesagt sie zahlt uns das 🙂 die Oma ist einfach die beste! 

Und voll schön, Frauchen hat bei der Rückbildung eine kennengelernt, mit der war sie beim spazieren gehen, ihr Sohn ist 6 Tage jünger wie der kleine Mann. Aber der kleine Mann ist das dreifache von dem :-)) wie gesagt er ist klein und dick, der hat wirklich alles aufgeholt. Im Vergleich zu anderen sieht man nicht mehr, dass er so ein Leichtgewicht war. Seine Arme und eigentlich alles ist so süß specki :-))

Frauchen durfte den Zwerg diese Woche auch wieder mehr tragen, es scheint so, als ob der kleine gerade mehr Nähe braucht, vor allem zum einschlafen. 

Wir waren diese Woche mal alle zusammen beim Eis essen, das war echt schön. Der Zwerg musste dazwischen mal kurz gestillt werden. Das hat Frauchen einfach am Tisch gemacht… 

Stillen klappt wunderbar, aber nach wie vor sehr oft im Vergleich zu anderen. Selbst die Mininichte, die grad eine Woche alt ist, schläft schon länger durch und hat jetzt schon ganz brav ihren Rhythmus… Hmmm bei uns ist es einfach ganz anders. Das kann Frauchens Schwester nicht verstehen… Aber jedes Kind ist einfach anders.

Am Sonntag war bei uns ein Straßenumzug, das fand der Zwerg toll! Die Trommeln und flöten und der ganze Lärm fand er super, am Schluss ist er einfach mal wieder eingeschlafen :-)) am Nachmittag haben wir die Oma besucht, d gabs lecker Erdbeerkuchen.

Jeder Tag mit unserem Baby ist ein ganz besonderer und der Alltag ist hier echt so viel schöner geworden:-) wir sind viel unterwegs, manchmal kommen wir Hunde schon nicht mehr mit, weil wir ja schon ältere Damen sind. Wenn es zu heiß ist, haben wir eh keine Lust. Frauchen hat so ne t-Shirt bräune, weil richtig Sonnen geht ja nicht. Beim Spaziergang wird im Schatten jetzt immer der Kinderwagen Deckel auf gemacht, weil Bäume und Blätter findet der kleine so super 🙂 wenn er davor quengelt ist er dann ganz ruhig und schaut in den Himmel und in die Bäume. 


Euch eine schöne Woche 💕

32 Gedanken zu “12 Wochen mit #baby

  1. Ach das mit dem durchschlafen bei deiner mininichte kommt auch wieder anders. Oder wie alt ist sie?
    Auch schlafen Babys die mit Flasche gefüttert werden länger, sagt zumindest die Hebamme. Meine möchte auch oft an die Brust. Im Gegensatz zu der kleinen meiner Cousine. Die schläft auch zwischen sechs und acht Stunden. Ihre ist jetzt sieben Monate. Jedes Kind ist anders 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Die Mininichte ist eine Woche alt 🙂 ich weiß auch nicht wie das geht. Inzwischen kommt sie wohl dann nach 6-7 Stunden. Das ist bei und undenkbar er schläft höchstens 4,5 Stunden und dann kommt er alle 1,5 bis 2 Stunden… Das sind meine Nächte

      Gefällt 1 Person

      1. Das gibt sich nach ein paar Wochen, spätestens mit dem ersten Schub. Es kann sein, dass sie sich einfach noch von der Geburt erholt. Flaschenbabies schlafen nicht unbedingt länger, nur weil sie Flasche bekommen. Der Mythos hält sich sehr standhaft, stimmt aber nicht.

        Gefällt 1 Person

      2. Meiner Erfahrung nach schon. 😊 Merke ich jetzt beim Baby und hat auch nen großen Unterschied gemacht, als ich ihn nach knapp 5 Monaten auf Flasche umstellen musste – vorher kam er alle 1,5 – 2 Stunden nachts und mit seiner Nachtflasche plötzlich acht Stunden am Stück und ab diesem Tag immer.

        Gefällt 1 Person

      3. Das hat aber nur bedingt was mit der Flasche zu tun. Mit 5 Monaten schlafen viele nachts länger am Stück (bis zum nächsten Schub 😉 ), wir hatten mit 7 Monaten Nächte wo durchgeschlafen wurde (als Stillbaby im Familienbett). Es gibt auch genug Flaschenmamis die Nachts alle 2 Std Fläschen geben müssen. Da spielt viel mehr rein als nur die Nahrung.

        Gefällt 1 Person

      4. Ah ok, als meine ne Flasche im Krankenhaus bekommen hatte, weil sie nicht satt zu bekommen war am Anfang hat sie auch sechs bis sieben Stunden geschlafen. Ich sollte sie nach vier Stunden wecken, um sie wieder zu füttern. Aber ich kann es ihr ja nicht rein Zwängen. Dachte schon das liegt an der pre 😊 aber das ist wahrscheinlich auch von Kind zu Kind verschieden

        Gefällt 1 Person

      5. Ist es auch. Und dass sie nach der Geburt viel schlafen auch. Es ist nur bei Neugeborenengelbsucht oder bei sehr niedrigem Geburtsgewicht (wie z.B. bei meiner) wichtig darauf zu achten. Ansonsten spielt sich das normal von allein ein. Und ja, es ist von Kind zu Kind total unterschiedlich. Wie auch alles andere entwickelt sich das Schlafverhalten ganz individuell. Essen und Schlafen hängt nicht zusammen. Gibt auch Babies, die schlafen das erste Jahr nachts durch und machen ab dem ersten Geburtstag jede Nacht Rambazamba.

        Gefällt 1 Person

      6. Ohje wir sind nachts nur ein bis zwei mal wach. Meistens gegen drei.
        Und dann wieder um sechs.
        Morgens ist sie oft mit einmal in drei Stunden zufrieden. Aber gehen Nachmittag möchte meine dann auch alle ein bis zwei Stunden bis wir uns Bett gehen.
        Wie sagt man doch so schön. Keine Sorge auch das geht vorbei und verändert sich 😊

        Gefällt 1 Person

      7. Hihihi ja mal schauen 😄 also das ist ja ein Traum, die Nächte hier sind schon manchmal etwas anstrengend, aber ich glaub es geht immer noch schlimmer. Er trinkt dann ja schnell, oft nur 3 Minuten und schläft dann sofort wieder 😄 ist halt ein hungriges Kerlchen 😂😂

        Gefällt 1 Person

  2. Lass den Quatsch mit dem Üben, die fangen von allein damit an. Dieses Üben sorgt nur dafür, dass sie noch weniger Bock darauf haben und es noch länger dauert. Die Rückenmuskulatur kannst Du beim Tragen besser trainieren, der Rest kommt allein.

    Gefällt 1 Person

      1. Er hat so viel Zeit das zu lernen. Einfach machen lassen. Auf dem Bauch liegen ist ohne ausgebildete Bauchmuskeln super unbequem. Ich hab in der Zeit auf dem Boden gesessen, Schnittmuster zurecht geschnibbelt und sie neben mir auf der Krabbeldecke gehabt. Mit 4 1/2 Monaten gings vom Rücken soweit auf den Bauch, dass man sich sein Spielzeug holen und zurück drehen konnte, mit ca. 5 1/2 vom Rücken auf den Bauch und zurück. Und nicht allzu lange danach ging es los mit Rollen. Lasst Euch Zeit (und geniesse es, so lange man ihn einfach ablegen kann, Du wirst es vermissen 😉 ).

        Gefällt 2 Personen

      2. Klar, weil er alles sehen will. Im Sling auf der Hüfte tragen hilft da. Oder immer auf der Krabbeldecke dabei haben. Ich hab in dem Alter neben ihr am Boden gesessen und SMs zurecht gebastelt, während sie mit den Schnipseln gespielt hat.

        Gefällt 1 Person

  3. Wie schön, dass es euch so gut geht! Und auch schön, dass sich unsere beiden immer noch ähnlich sind. Mir kommt vieles bekannt vor – sie liebt ebenfalls das Beobachten der Bäume sehr (auch wenn Spaziergänge nicht so sonderlich lange möglich sind) und auch stillen wir immer noch sehr oft. Es ist zwar weniger geworden, aber trotzdem hat sie einfach viel Hunger. Ich denke, bei Deiner Nichte wird sich das eventuell noch ändern, unsere hat ganz am Anfang vielleicht mal alle 4 Stunden getrunken und nach ein bis zwei Wochen hatten wir dann vor allem tagsüber den stündlichen Rhythmus, der bis vor zwei Wochen anhielt. Jetzt hat sie auch mal längere Abschnitte, aber auch zwischendurch stündlich. Regelmäßig ist da nix 😃
    Vom Rücken auf den Bauch drehen wird sich unsere vermutlich zum 18. Geburtstag – sie mag die Bauchlage nicht. Ich übe das aber auch nicht mit ihr, irgendwann können sie es ja alle dann doch 😂 Liebe Grüße an euch, genießt die Woche!

    Gefällt 1 Person

    1. Unsere zwei sind ja auch nur eine Woche auseinander 😄
      Ja ist schon komisch mit dem stillen… Bei uns war es ja eigentlich von Anfang an so, dass er dauernd trinken wollte 😊 ich kann mir das gar nicht vorstellen unter Tags mal 4 Stunden Pause 😳 unser specki hat doch immer Hunger. Länger wie zwei Stunden hält er unter Tags nicht durch und das ist schon lang 😄
      Heute soll es heiß werden, das bedeutet bestimmt wieder alle Stunde stillen…
      Euch auch eine schöne Woche 😄

      Gefällt 1 Person

      1. Ich hatte mal vier Stunden Pause, wenn sie tagsüber wirklich fest geschlafen hat. Die letzte Stunde bin ich dann aber schon um sie herumgelaufen um zu gucken, ob es ihr wirklich gut geht 😂😂😂
        Aber unsere beiden hatten ja auch kräftig was aufzuholen – was andere im Bauch noch serviert bekamen, trinken sie jetzt eben rein 😃👍

        Gefällt 1 Person

  4. Schön, dass ihr es weiter so ngut habt. Was den Rhytmus angeht: der Kleine ist jetzt 7 Monate alt und besteht weiterhin auf die Brust alle 2 Stunden, auch nachts. bei heißem Wetter natürlich gerne öfter. Manche Kinder ändern ihren Rhytmus da halt nicht. Für mich ist es wichtig, dass ich nachts weiterschlafen kann beim Stillen, daher ohne StillBH und nur ein tiefausgeschnittenes Shirt.

    Wow, 6 kg ist ja echt wahnsinn, toll aufgeholt.

    Gefällt 1 Person

    1. Nur im t- Shirt geht bei mir leider nicht, bei mir läuft die Milch ja so 😊
      Ich finde inzwischen sieht man das absolut nicht mehr, dass er so leicht und klein war. Andere Babies, die älter sind haben nicht so viel Speck dran, wie er 😄 unser moppelchen 💕

      Gefällt 1 Person

  5. Wie oft stillst du denn jetzt? Nicht dass du auch im Clusterfeeding bist. Mich hat da übrigens ein guter Hebammenrat gerettet, den man auch ohne Clustern mal probieren kann: Man teilt den Tag in zweistündige Etappen auf und innerhalb von einer zweistündigen Etappe stillt man nur eine Brustseite. Und in der nächsten Zweistundenetappe die andere. So wird gewährleistet, dass das Baby nicht nur die Vordermilch rauslutscht, sondern auch die fette, satt machende Hintermilch. Und es regt ganz toll den Milchfluss an.

    Gefällt 1 Person

    1. Ach es ist ganz unterschiedlich, ja alle zwei Stunden, aber auch alle Stunde, wenn er Hunger hat. Stillen. Dauert bei uns ja nur 5 Minuten und eh nur eine Seite, weil die Milch fließt ja wie verrückt 😊
      Wobei gestern hatten wir auch mal 2,5 Stunden und dann hat er sogar beide getrunken…. Nachts ist in der ersten Hälfte 4-4,5 Stunden Pause… Aber dann kommt er in der Regel einmal nach 2 und dann fast stündlich, da trinkt er gerne auch nur 3 Minuten und schläft sofort wieder ein….

      Gefällt mir

      1. Oh mann, dann musst du ja fast platzen jedes Mal :/ Aber das klingt mir fast danach, dass er nicht immer die „gut“ Hintermilch bekommt, wenn er nur so kurz trinkt. Wobei ich auch gelesen habe, dass es schnelle Trinker gibt, die einfach rein hauen und dann nach wenigen Minuten auch satt sind. So oder so… Stillen ist irgendwie ne Kunst, oder? Man kann sich echt zu Tode belesen..

        Gefällt 1 Person

      2. Ich les schon nichts mehr und ich verlasse mich da ganz auf mein Baby. Also ich glaube ich hab so nen schnellen Trinker, weil bei mir fließt die Milch wie verrückt. Wenn du ihn sehen würdest, der ist ein totaler moppel, also muss er die richtige Milch schon irgendwie bekommen :-)))
        Ich platze nicht, meine Brüste haben sich auch auf dieses Rhythmus eingestellt… Nicht mal nach den 4,5 Stunden in der Nacht :-))

        Gefällt mir

      3. Ach na dann ist doch alles perfekt. Ich tu mich immer noch schwer mit dem Gedanken, dass kein Baby in irgendeine Schablone passt. Das geht mir bei unserer Kleinen auch manchmal so. Ihr Spielkamerad ist eine Woche junger und kann sich schon alleine drehen, während sie gerade mal seit Kurzem ihren Kopf allein halten kann. Dafür quasselt sie total viel, was der Kleine noch gar nicht macht. Mit dem Stillen ist es auch so… jedes Baby macht das so unterschiedlich!

        Gefällt 1 Person

      4. Also mir fällt das gar nicht schwer, weil unser Zwerg ja von Anfang an völlig aus der Reihe getanzt ist 🙂 beim stillen musste ich mir von meiner Schwester so oft anhören, das ich es völlig falsch mache… Ganz ehrlich ich bin der Meinung jeder muss seinen eigenen Weg finden. Jedes Baby ist anders und entwickelt sich anders, ich glaub man sollte sich da echt frei machen, von irgendwelchen vergleichen. Unserer ist auch eher beim quasseln ganz vorne :-))) und beim Trinken halt :-)) ach und kreischen kann der inzwischen auch ganz schön 🙂 hihihihi hat er heute beim Yoga mal allen gezeigt 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s