5km gemütlich #laufen 

Heute durfte Frauchen wieder los und weil doch die Knie so weh tun, hat Frauchen gleich beschlossen nur eine kleine schöne 5km runde zu laufen. 

Der erste Kilometer war schon wieder sehr hart, Frauchen denkt sich immer, wenn sie jemand sehen würde, der würde sie auslachen, so wie sie rumeiert. Es fühlt sich einfach so komisch an… Die Knie tun weh, als ob Schmiere fehlen würde. Es läuft einfach nichts rund um Moment… Auch diese stillbrüste sind irgendwie schwer, obwohl die eher klein sind bei Frauchen. Aber heute trug sie einfach nicht den richtigen BH es wackelte zu sehr. Der Zwerg wird dann wohl nen milchshake bekommen :-))

Als der erste Kilometer geschafft war, liefen die Beine fast von alleine… Das war schön, aber es war trotzdem anstrengend, das Wetter war auch besser (eigentlich) weil es heute nieselte und nicht die Sonne runter brannte… Aber Frauchen musste echt schwitzen. An schnell laufen war nicht zu denken und so lief Frauchen eine gemütliche Runde. 


Sehr Verschwommene Bilder 🙂 das liegt daran, dass Frauchen schnell ist, wie der Blitz (nicht) hihihi 

Daheim angekommen wurde sie schon erwartet, der Zwerg war wach und Herrchen hatte ihn gerade schön durch das Haus getragen und ihm mal wieder alles gezeigt. Herrchen fragte Frauchen, hast du jetzt so geschwitzt oder ist das vom Regen :-))) Hahaha sagt Frauchen da nur… Sie schwitzt wirklich extrem, diese Läufe sind irgendwie so anstrengend wie früher die langen Läufe, oder sogar anstrengender? Ach Frauchen ist einfach noch nicht fit und sie wiegt aktuell ja auch noch 4,5kg mehr wie früher, vielleicht ist das laufen deswegen so viel anstrengender??? Als Frauchen geduscht war, hatte der kleine moppel aber schon wieder einen Riesen Hunger. 

Jetzt schüttet es hier aus Eimern und ein Mega Gewitter ging los, als Frauchen noch unter der Dusche stand 🙂 hihihi Glück gehabt!

Werbeanzeigen

20. Woche mit #baby

Jetzt ist der Zwerg heute echt schon 20 Wochen bei uns, es ist echt Wahnsinn, die Zeit vergeht zu schnell!!! Heute zur Feier des Tages hat der moppel seine ersten 4 Löffel Pastinakenbrei bekommen. Frauchen hatte das Gläschen schon vor längerer Zeit gekauft, aber irgendwie hat sie jetzt doch eine Woche gebraucht, sich mit dem Gedanken anzufreunden, wirklich schon mit der Beikost anzufangen. Ihr minibaby vermisst Frauchen jetzt schon, auch wenn jeder Tag mit unserem moppel wirklich schön ist und es auch toll ist zu sehen, wie er sich entwickelt.

Unsere Woche war echt sehr schön und es war wieder viel los:

Am Montag kam Frauchens frühere beste Freundin mit ihren Kindern, das war wirklich schön. Allerdings wurde unser Zwerg vom 9 Monate alten Sohn von der Freundin in den Finger gebissen. Das ging so schnell, das könnte keiner verhindern. Der moppel musste ganz schrecklich weinen und man hat richtig den Abdruck von den Spitzen Zahn vom bissigen Sohn von der Freundin sehen :-)) Das muss echt ganz schön weh getan haben. Später, als wieder Ruhe eingekehrt war und der Besuch gefahren war, ist Frauchen schnell eine Runde gelaufen. Herrchen hat wieder lecker Marmelade gemacht, Aprikose und Mirabelle, Erdbeeren gibt es ja leider nicht mehr… Leider ist von der Erbeeer-Marmelade schon alles aufgegessen.

Am Dienstag waren wir in der Früh eine ganz große Runde spazieren, das fanden wir alle ganz toll. Diese frische Luft in der Früh ist einfach herrlich. Später durfte der Zwerg dann nur in Windel auf seinen Spielplatz mit dem Spielbogen liegen. Am Nachmittag ist Frauchen dann noch mit ihrer japanischen Freundin spazieren gegangen. Das moppelchen war in der trage und hat die ganze Zeit geschlafen.

Am Mittwoch war wieder Yoga, da war eine neue Kursleiterin, die ist auch sehr nett gewesen und Frauchen hat ganz brav mitgemacht, der Zwerg war nämlich total brav. Am Nachmittag kam Frauchens Schwester zum ratschen und am Abend kamen noch Opa und Oma zum grillen. 

Am Donnerstag war Frauchen mit uns auch ziemlich früh unterwegs, das war sooo wunderschön!


Der moppel musste wieder viel schlafen an dem Tag, es war einfach so heiß! Am Abend kam ein Arbeitskollege vom Herrchen mit seiner Freundin, das war richtig witzig. Frauchen findet die zwei sehr süß, die sind erst Anfang zwanzig. Da liegt doch noch das ganze Leben vor einem und die zwei sind wirklich sehr sehr lustig. Das war ein ganz besonders schöner Abend.

Am Freitag hatte Frauchen Kangatraining, das war wieder so super!!! Diesmal ging die Strecke an einem See entlang. Frauchen musste wieder schwitzen wie eine verrückte. Da der Kurs am Dienstag ausgefallen war, durfte Frauchen bei einer anderen Gruppe mitmachen, die waren alle echt nett. Am tollsten und beeindruckendsten war eine Mama von Zwillingen. Das war eine tolle Frau!!! Und das sie da bei dem Kurs mitgemacht hat, super!!! Und so eine liebe und offene Frau. Frauchen hat sich die ganze Stunde mit ihr unterhalten… Aber leider keine Nummern ausgetauscht und nächste Woche ist Frauchen wieder bei der alten Gruppe…. Echt schade!

Später sind die 2Beiner zum  Ikea gefahren und haben dem Zwerg einen hochstuhl gekauft. Das war so toll, der moppel hat sich soooo gefreut und kann da drin richtig toll sitzen und mit der Faust auf den Tisch hauen. Das war so lustig, aber er darf jetzt immer nur kurz da drin sitzen, weil so stabil sitzen schafft ja doch noch nicht. Aber er will es dauernd. Bei dem hochstuhl ist der Sitzplatz auch super gepolstert und damit sitzt der Zwerg da echt gut drin.

Am Samstag durfte Frauchen wieder laufen gehen… Aber irgendwie tut ihr richtig das Knie weh. Das ist sooo blöd und das frustriert Frauchen echt… Sie will endlich wieder richtig fit werden!!! Menno! Das bedeutet nächste Woche bisserl schonen… 

Was auch toll war, es kam Post für den moppel, was Frauchen zum Start der beikost Einführung animierte 


Später sind die 2Beiner zu Nachbarn zum grillen gegangen. Eigentlich wollte Frauchen ja nicht mehr abends zu Einladungen gehen. Aber es war echt ganz nett. Der Zwerg hat kurz geschlafen und war dann bis 21:30 wach… Das war nicht so toll… Weil er ja trotzdem um 6:00 am nächsten Morgen aufwacht… Tja und jetzt heute ist er schon um 18:00 Uhr eingeschlafen, viel zu früh!!! Hmmm mal schauen, wie wir das wieder hinbekommen. 

Heute waren wir bei Oma und Opa, da durfte der moppel auf einer Decke unter dem Baum liegen, das fand er ganz super und plappere ganz fröhlich zappelnd eine wirklich lange Zeit vor sich hin. 

Er lacht schon lauter und wir glauben er erkennt auch schon die Gesichter, die ihm vertraut sind. Als die Oma sich heute über ihn gebeugt hat, hat er ganz laut gelacht.

Er mag noch immer am allerliebsten in der trage schlafen. Aber auch im Kinderwagen ist es eigentlich kein Problem. Er schläft im Moment auch wieder mehr, ob es am Wetter liegt, oder am Schub, keine Ahnung.

Vorlesen mag er noch immer sehr gerne, da redet er fleißig mit und schaut sich ganz interessiert die Bilder an.

Wir haben den Spielbogen mit mehr Spielzeug ergänzt, das macht ihm total Spaß! 

Er kaut fleißig auf seinen Fingern rum und versucht seine ganze Faust in den Mund zubekommen, was irgendwie nicht klappt. Deswegen hat er jetzt auch schon so ein Beißring, den mag er auch ganz gerne. 

Beim stillen hat sich nicht viel verändert, tagsüber alle zwei Stunden… Leider hat sich auch hinsichtlich der speiberei nichts geändert. Heute waren es schon wieder 3 Bodys und am Schluss hat er doch wieder ein Halstuch anbekommen. In der Nacht hält er mal 3, mal 4 Stunden durch, aber auch nur in der ersten Hälfte, dann geht’s wieder los… Alle 2 Stunden oder sogar kürzer. 

Der Zwerg wiegt inzwischen 7kg, Frauchen hat ihn gewogen. Das ist zwar nicht so genau, wie beim Kinderarzt, aber so ungefähr wird es schon stimmen. Hihihi so ein moppel!!! Frauchen muss für ihn jetzt Oberteile anders nähen, die Ärmel und den Bauch weiter, so ne Größe größer und die Länge eine Größe kleiner 😂😂 hihihihi so ein süßer moppel! Zum Glück hat Frauchen noch nicht so viele Oberteile in 62 genäht gehabt. Weil das eine passt ihm nicht mehr. Die Mininichte kann sich freuen. 

Was ganz besonders süß war diese Woche, er kuschelt so bisserl mit seiner Mami. Da geht Frauchen natürlich das Herz auf… Es ist sooo süß! Er hält sich an Frauchen fest und lässt sich gerne abbusseln 😍

Heute haben sich die 2Beiner über den Zwerg so unterhalten; Frauchen denkt der kleine Mann ist neuem gegenüber eher offen, was gut ist. Aber sie glaubt für die Mutti wird es bestimmt schwerer sich von dem Zwerg zu lösen, wie anders herum. Was auch gut ist, weil Frauchen ist erwachsen und kann hoffentlich mit ihren Gefühlen umgehen. Aber sie sagt schon, die Eingewöhnung in die Krippe muss Herrchen machen. Sie sieht sich schon heulend davor sitzen… Oh Gott kann nicht einfach mal einer die Zeit anhalten? Das geht alles zu schnell!!! 

Eine schöne Woche euch 😄 

7,5km #laufen 

Hallo Leute, 

Heute haben wir Frauchen wieder alleine los geschickt. Diese Woche hat ja ihr Ziel 3x die Woche zu laufen nicht klappen wollen. Es war einfach zu viel los bei uns und Frauchen war schon bisserl unglücklich, weil sie schon dachte sie schafft es echt nur einmal… Tja und so hat sie heute in der Früh ihre Chance genutzt und ist los. Leute ihr könnt euch nicht vorstellen wie komisch wieder der erste Kilometer war. Wie auf Eiern läuft Frauchen da immer … Und ihre Knie taten so komisch weh!! Vielleicht kam das vom Kangatraining gestern??? Naja keine Ahnung, aber so wusste Frauchen sie muss wieder die Runde so laufen, dass sie jederzeit verkürzen kann, wenn es nötig ist. 

Es war übrigens wieder ein absolut krasses Naturschauspiel an diesem heutigen Morgen: 


die Luft war irgendwie total feucht und es war auch schon richtig heiß, es hat auch schon total nach Herbst gerochen. Dieser Nebel war wirklich der Wahnsinn! Frauchen wäre am liebsten einfach stehen geblieben und hätte sich alles angeschaut, aber in ihrem Schneckentempo konnte sie auch genug sehen 😉


Laufen in unserer Gegend oder auch einfach spazieren gehen ist einfach immer wieder sooo wunderschön!!!

Frauchen zog ihren Lauf durch und schaffte die Runde ohne Abkürzung 😄 aber immer die Möglichkeit zu haben gibt ihr einfach Sicherheit. 

Für das schönste Bild an diesem Morgen ist sie dann doch kurz stehen geblieben 

Daheim angekommen warteten Herrchen und Baby schon auf sie, sie hüpfte schnell unter die Dusche und dann hatte der Zwerg auch schon wieder Hunger… 

Ein toller Start in den Tag war das wieder!!!

Euch ein wunderschönes Wochenende 💕

7,5km ohne #baby und #laufbegleithund

Der Bericht ist von gestern 🙂 aber es ist immer wieder so schwierig, gleich zu schreiben… Frauchen war danach zu sehr beschäftigt… 

Also gestern war mal wieder ein actionreicher Tag, wir hatten Besuch und Frauchen war bisserl traurig, weil sie ja davor nicht laufen gehen konnte… Da sagte Herrchen, als der Besuch weg war, das Baby gestillt und eben eingeschlafen, geh jetzt schnell! Frauchen war selber ganz schön erledigt, aber die Chance wollte sie sich nicht entgehen lassen… Es war gestern richtig heiß und weil Frauchens Beine dieses Jahr kaum Sonne gesehen hatten, entschied sie sich mal wieder in die kurzen Hosen zu schwingen… Seit der Schwangerschaft passen ja noch nicht mal die Sportklamotten so richtig… Also musste sie sich bisserl reinquetschen… Aber wenn man erstmal drin ist, dann geht’s schon :-))) 

Frauchen wählte die Runde wieder so, dass sie immer verkürzen könnte, wenn es nötig wäre. Aber stellt euch vor, sie fühlte sich eigentlich ganz fit, trotz der Hitze und Müdigkeit, diese Ruhe und einfach so vor sich hin laufen war super!!! Das Knie zwickt immer mal wieder, es dauert einfach bisserl, bis sich die sehnen , Bänder, Gelenke und auch der ganze Körper wieder an die Art von Belastung gewöhnt… Es ist aber wirklich ganz wunderbar, seinen Körper wieder zu spüren und so lief Frauchen gemütlich ihre bisher größte runde und war sehr sehr zufrieden mit sich und der Welt.

Daheim angekommen wartete Herrchen und Baby schon auf sie… Der Zwerg war nämlich sofort aufgewacht, als sie das Haus verlassen hatte :-)) aber es war nicht schlimm er lies sich gerne vom Papi durch die Gegend tragen. 

Hier noch schnell Fotos von der Strecke, wir wohnen einfach in einer so schönen Gegend :-)) 

19. Woche mit #baby 

Frauchen hat doch glatt verplant, dass der Zwerg ja schon sein 4 monatiges hatte, bzw. dass es erst vorletze Woche war. Jedem erzählt sie er ist fast 5 Monate alt 😂😂😂 und vorgestern schaut sie was im Kalender und sieht ooooh der Zwerg ist ja erst letzte Woche 4 Monate alt geworden. Das ist doch langsam keine stilldemenz mehr?!? Matschebirne würde man eher sagen: oft fallen ihr auch bestimme Dinge nicht mehr ein, oder sie weiß auch oft nicht welcher Tag heute ist, oder was sie gestern gemacht hat… Das ist doch komisch!!!

So aber nun zu dieser Woche: wir wissen die Ereignisse nur, weil Frauchen eigentlich von allem Fotos macht, was für ein Glück :-)))

Frauchen war fleißig beim laufen, das klappt echt so, wie sie es sich vorgestellt hat, 3x die Woche, zwar nicht lange aber es ist schon eine gewisse Regelmäßigkeit eingekehrt, wenn man das nach 6x laufen sagen darf :-)) 

Kangatraining ist diese Woche leider ausgefallen, dafür sind wir alle zusammen eine kleine Runde wandern gegangen, das war toll!!! Das war auch das erste mal wieder, seit einem Jahr!!!! Mit dem Baby klappte es ganz wunderbar. Vor dem Aufstieg schnell gestillt, dann hat er in der trage die ganze Zeit geschlafen. Am Gipfel, wieder gestillt, umgezogen und gewickelt, dann wieder in die trage und runter, da ist er auch sofort wieder eingeschlafen. Für die 2Beiner war es ganz schön anstrengend, Mensch sind die zwei unfit!!! Unglaublich!!! Ein Jahr auf der faulen Haut liegen, merkt man sofort… Aber es war wirklich wunderschön und der Zwerg war so großartig!!! Auf der Heimfahrt hat er im Auto geschlafen und dann daheim war es auch gar kein Problem ihn ins Bett zubringen, Bergluft macht müde :-))) 


Am Mittwoch war wieder Rückbildungsyoga, das ist jetzt noch 4x dann reicht es Frauchen auch. Der Zwerg war zwar super friedlich und hat nicht geweint, so konnte Frauchen auch alle Übungen machen, aber irgendwie wird es ihr langsam bisserl fad. Wobei es Frauchen extrem wichtig ist, den Beckenboden wieder richtig stabil zu bekommen. Aber das ist jetzt der dritte Kurs und damit echt der letzte. Weil so normale einfache Übungen für den Beckenboden versucht sie eh täglich zumachen, einfach zwischendurch immer mal wieder.

Am Donnerstag war Frauchen wieder mit der Freundin von der Akupunktur spazieren, das macht echt immer so viel Spaß. Die zwei ratschen da wirklich ohne Pause und zwar über alles. Klar auch babythemen, aber auch allen möglichen anderen schmarrn :-)) ach und davor war sie und der Zwerg noch bei ihrer Schwester um die Mininichte zu besuchen. Das ist echt so eine kleine zierliche Maus… Da bekommt Frauchen immer minibaby Sehnsucht und würde am liebsten gleich noch ein Baby bekommen :-))) wie witzig, eigentlich sollte auf keinen Fall ein zweites Kind nach dem Baby kommen… Na das Thema scheint wohl doch nicht ganz abgeschlossen zu sein :-))) mal schauen, wie es in einem Jahr ist, wenn Frauchen ja wieder voll arbeitet… Ob dann noch Gedanken und Zeit für ein zweites übrig sind…. (Lieber noch gar nicht an die Zeit denken, Frauchen würde lieber daheim beim Baby bleiben und nicht arbeiten gehen)

Am Freitag war es super schön, da kam Frauchens ehemalige beste Freundin mit ihrem Sohn, der ist gut 5 Monate älter wie der Zwerg und sooo süß!!! Was der schon alles kann, so lustig, das ist Action pur für den Zwerg gewesen. Irgendwann ist der kleine moppel einfach auf der spieldecke eingeschlafen und später, als die weg waren, musste er gleich nochmal schlafen. Das ist sein neuer Kumpel, die haben wir die Woche davor besucht und sie wollen morgen auch nochmal kommen. Die Tochter will nämlich unbedingt zu uns Hunden und den Katzen :-))) und jetzt ist es grad eh turbulenter bei uns, wir haben gerade auch noch einen süßen gasthund da…. Ein richtiger Streichelzoo ist das bei uns, sagt Frauchen immer. Nur ich mag nicht gestreichelt werden 🙂 ich darf immer in mein körpchen, wenn Besuch kommt.

Gestern kam der gasthund und später sind wir noch zu Oma und Opa, weil die jetzt einige Tage weg sind. Der Zwerg wollte irgendwie nicht so wirklich zur Oma, vielleicht fremdelt er grad bisserl?? Er hat da ziemlich schnell geweint und wollte gar nimmer aufhören bei der Mutti zu trinken… 

Heute lassen wir alles ganz ruhig angehen. Natürlich waren wir schon eine große Runde spazieren und gemütlich gefrühstückt wurde hier auch schon 🙂 der Zwerg schläft gerade in der trage und wir Hunde sind auch ganz müde :-)) so muss doch ein Sonntag sein.

Diese Woche hat der Zwerg nicht so viele Fortschritte gemacht, vielleicht war alles andere zu dominant. 

Er mag sich nicht drehen, er liegt gerne unter seinem Spielbogen und greift und schleudert die Spielsachen durch die Gegend. Das kann er ganz wild und echt ausdauernd. Und er ist echt viel am „erzählen“ immer und überall, das ist wirklich sehr niedlich!!! Da macht Frauchen auch ständig Filme, sie lacht sich da immer kaputt. 

Frauchen und Zwerg lesen zusammen immer Bücher, das scheint dem moppel echt zu gefallen 

Das wimmelbuch ist toll, da kann man ewig drauf schauen und viel schmarrngeschichten erfinden. Das pixibuch für Babys liest Frauchen auch immer vor und noch immer täglich, Fridolin Frosch… Da lacht der kleine immer, weil er das jetzt ja schon richtig gut kennt.

Oh er kann doch etwas Neues, er kann mit der Rassel richtig Rasseln und dann sie in am liebsten komplett in den Mund nehmen. Er hat ja auch eine ausgeprägte Ungeduld, wenn etwas nicht in den Mund geht, huiiii da kreischt der Zwerg, das hört man bestimmt drei Häuser weiter noch :-)))

Wir haben ihm letztens seine erste Jeans angezogen, jetzt schaut er echt aus wie ein großer Junge 🙂 oje babysehnsucht kommt schon wieder bei Frauchen auf… Inzwischen passen die 62/68 Bodys richtig gut. Den ersten 62ger Pulli haben wir schon aussortiert und manch ein 68 Pulli ist schon etwas eng! Aber das hängt echt von der marke ab… Bei den Hosen gehen noch mach 56ger, aber auch die 62ger passen endlich richtig gut.

Was richtig toll klappt ist der Bettchengehrhythmus. Er wird umgezogen, gestillt und schwupp schläft er ganz schnell ein, manchmal dauert es bisserl länger. Aber das weinen, was wir auch mal eine Zeit immer hatten kam zum Glück nicht wieder zurück. Wobei man ja schon immer wieder damit rechnet… Er ist ja grad mitten in einem Schub, den wir hier eigentlich gar nicht so wirklich spüren. Ja vielleicht bisserl, er trinkt alle zwei Stunden, aber das ist bei uns ja auch schon wieder normal :-)))

Er schläft grad wieder mehr, aber nur beim Spazierengehen oder in der Trage. 

Frauchen hat diese Woche auch noch Zeit gehabt bisserl zu nähen. Für die Kinder von Frauchens Schwester, passend zu dem Shirt, was sie ihr zum Geburtstag genäht hat 

Und für Frauchen selber und den kleinen moppel:


Wobei das Shirt noch etwas eng an Frauchens Bauch sitzt :-)) aber egal. 

Ach wisst ihr, was total nervig ist: Frauchen verliert extrem viele Haare und findet sie grad immer und überall beim Baby und sie hat ja immer so Angst, dass er sich damit irgendwas versehentlich abbinden könnte… Was macht man denn dagegen? 

Einen schönen Sonntag euch, vielleicht scheint bei euch ja die Sonne 💕

6km #laufen schon wieder ohne #baby und #laufbegleithund

Ja langsam hat sie einen ausgeprägten Freiheitsdrang, unser Frauchen und die Mutti :-)) sie nutzt gerade die Gelegenheit, weil Herrchen in komischen Schichten im Moment arbeiten muss 🙂 deswegen sind wir auch heute alle zusammen zum Bäcker und haben dann gemütlich gefrühstückt. Dann hat Frauchen das Baby gestillt, sich in die laufklamotten geschmissen und ist heute langsam los gelaufen. Irgendwie waren die Beine heute bisserl schwer, deswegen beschloss sie die Runde andersherum zu laufen, weil von der Seite gibt es mehrere Möglichkeiten die Runde zu verkürzen. Nach einem Kilometer wurden die Beine zum Glück wieder fitter, aber Frauchen fand das laufen heute trotzdem extrem anstrengend. 


Heute musste sie extrem viel nachdenken, über so viele Dinge, Menschen und Geschichten, die sie in letzter Zeit so gehört hatte und wie sie sich selber oft dabei so fühlte. Das hat auch mal wieder gut getan, weil letztlich hat Frauchen mal wieder beschlossen, sie muss mit sich selber zufrieden sein und mit sich im reinen und dann ist alles gut und was andere machen, schön für die anderen, beeinflusst aber nicht ihr Leben und ihre Handlungen…. Man kann sich alles anhören und manche Geschichten sollten man vielleicht nicht so ganz für voll nehmen.. Und man darf sein Glück einfach nicht von anderen abhängig machen, dafür ist jeder selber verantwortlich… Laufen ist so perfekt um sich in seine Gedanken zu vertiefen und schwupp ist die Runde schon fast wieder zu Ende. Frauchen traf noch ihre Eltern und dann einige Meter weiter kam ihre Schwester angejoggt :-)) so lustig 🙂

Daheim angekommen war Frauchen wieder sooo krass verschwitzt, wie früher nach den langen Läufen… Also da merkt man es schon, so richtig fit ist sie einfach noch nicht wieder, aber es wird schon werden :-)) für Herrchen war sie nur gefühlte 10 Minuten weg, der Zwerg hat wieder geschlafen und wurde erst wach, als Frauchen frisch geduscht wieder im Wohnzimmer saß. 

Es hat Frauchen mal wieder richtig gut getan… Mal schauen, wie die Schichten nächste Woche bei Herrchen sind, ob die da nicht doch wieder mit Kinderwagen und uns Hunden los muss :-)))

5km #laufen Frauchen wieder ganz alleine 

Guten Morgen, auch heute haben wir Frauchen alleine los geschickt. Der Zwerg hat länger geschlafen und Herrchen ist mit uns Hunden eine große Runde zum Bäcker geradelt. Nach dem Frühstück hat Frauchen das Baby gestillt und musste schnell los… Oma und Opa haben nämlich auch noch einen Fahrdienst von ihr gebraucht. 

So beschloss Frauchen, wenn sie noch duschen will, dann kann sie nur eine halbe Stunde laufen… 

Wie immer waren die ersten Meter komisch, da läuft der Körper irgendwie einfach nicht rund… Aber nach dem ersten Kilometer geht es dann und die Beine laufen von selber. Es roch nach regen und auch der Himmel sah danach aus, trotzdem oder gerade deswegen schwitze Frauchen wie verrückt 


Der normal weg links an der Isar entlang war wegen baufällarbeiten gesperrt und Frauchen lief einfach rechts rum, auch der Weg geht um eine schöne Runde bis nach Hause. 

Ohne Baby und ohne Hunde macht Frauchen das laufen im Moment echt mehr Spaß, sie muss sich in dem Moment einfach nur um sich kümmern, das ist irgendwie total schön! 

Schau mal wie schnell unser Frauchen rennen kann, hihihi 😂😂

Heute war es wieder so schön ruhig, kaum Radfahrer unterwegs, einen Jogger hat Frauchen nur getroffen, das war echt herrlich!


Daheim angekommen, musste Frauchen sich wirklich schicken, schnell duschen und los, ihre Eltern fahren.

Alles ohne Baby, der Zwerg hat schöne 2 Stunden mit seinem Papa verbracht 😄 dafür muss Herrchen heute leider ab 12:00 bis 21:00 Uhr arbeiten, das hatten wir hier auch noch nie. Aber Frauchen hat schon was für nachmittags ausgemacht, damit sie nicht ganz so alleine ist 😄

Einen schönen Tag euch 

6km #laufen, ohne #baby und #laufbegleithund

Das sollte eigentlich schon am Montag gebloggt werden, aber manchmal kommt man einfach zu nichts :-))

Montag war Feiertag und Herrchen musste nicht arbeiten. Das ist immer toll! Nachdem das Baby uns alle geweckt hatte und gestillt war, sind wir erstmal ganz gemütlich zum Bäcker spaziert. 

Nach einem leckeren Frühstück haben wir dann Frauchen wieder alleine zum laufen geschickt. Sie dachte sich, ok und heute laufe ich mal die 6km, weil vom letzten Lauf auf die 6 ist auch kein großer Unterschied. Es war nicht viel los, man merkt bei uns immer total, wenn Ferien sind, da trifft man echt nur vereinzelt Leute, weil in der Gegend laufen echt viele und normal sind auf der Strecke sich viele Radler unterwegs. Aber so liebt es Frauchen. Die ersten Meter braucht Frauchen immer bisserl um in ihren Rhythmus zu kommen. Sie denkt sich dann immer, wenn sie da jemand sieht, der denkt sie läuft zum ersten Mal 🙂 sie kommt sich immer so holprig vor…. Irgendwann geht’s und die Füße laufen von selber, der Atem stellt sich ein und dann schaut es hoffentlich nicht mehr so bescheuert aus :-))) Frauchen muss noch immer ganz schön schnaufen und sie schwitzt immer, das ist echt Wahnsinn!


Der erste Teil der Strecke geht so 2km auf geteertem weg dahin und dann ist man schon an der Isar. Als Frauchen in den Weg einbog musste sie erstmal tief einatmen, es roch schon so schön nach Wald. Ach ist das schön!!! Die Sonne scheint und alles ist so herrlich grün und trotz dem autolärm von der Straße war der Moment einfach nur zum Genießen schön! So schön, wie es mit dem Baby im Moment ist, so schön ist es auch mal kurz Ruhe und Zeit nur für sich zu haben. Die Runde führte sie bei der nächsten Abzweigung wieder zurück, entlang an den Feldern und damit die 6 km voll werden machte Frauchen noch einen Abstecher durch den Obstgarten 


Da waren zwei Walker die Übungen machten und eine Familie mit Kind, die sich am Wasser vergnügten. Dann folgte auch schon der Heimweg über einen schotterweg durch die Felder, um dann wieder auf den geteerten weg zu kommen, wie am Anfang. Es war echt heiß und Frauchen spürte Ihre Oberschenkel doch auch schon. Wow sich selber zu spüren in der Art ist echt toll!!! Endlich wieder richtig sporteln :-))

Als sie daheim ankam, war schon Besuch von ihrer Schwester da. Ach wie schön, die kam das Baby besuchen 🙂 

Herrlich!!! So liebt Frauchen den Start in den Tag

18. Woche mit #baby

In der Woche hatte Frauchen ja kein Programm, aber sie hat ja jetzt wieder mit dem laufen angefangen. Das lief echt ganz gut und es macht so viel Freude. 

Aber jetzt zum Zwerg: 

Diese Woche war aber bisserl komisch, was das stillen angeht. Montag und Dienstag Nacht waren so super, der Zwerg hat in der ersten Hälfte jeweils 6 und 5,5 Stunden ausgehalten, kam dann nach 3 Stunden und dann wieder alle 2 Stunden. Unter Tags hatte er auch schon mal 3 Stunden und 2,5 Stunden ausgehalten. Aber dann ab Mittwoch war alles wieder anders.. Erst dachte Frauchen vielleicht war das nur eine blöde Nacht, nein leider nicht, bis einschließlich heute Nacht, alle 2 Stunden!!!! Ach menno!!! Dafür hält er jetzt unter Tags manchmal 2,5 bis 3 Stunden durch, aber manchmal auch nur 1,5 Stunden. Rhythmus wo bist du??? Und wann werden die Abstände länger? Bei uns wohl nie… 

Beim stillen macht er jetzt auch oft schmarrn und lässt sich total leicht ablenken oder fuchtelt mit seinen Ärmchen rum :-))


Er konnte sich ja mal vom Bauch auf den Rücken drehen, das macht er überhaupt nicht mehr. Er liegt auf dem Bauch, kann das ab und zu sogar schon mal so bis 5 Minuten, aber dann fängt er so das schreien an… Irgendwie kann er sich gerade nicht drehen oder hat es gar vergessen, wie es ging. Wenn man ihn zurück auf den Rücken dreht ist er oft auch nicht gleich zu beruhigen. 


Diese Woche hat es mit dem schlafen tagsüber fast nur geklappt, wenn er in der trage oder im Tuch war. Die trage musste nämlich gewaschen werden, da hatten wir einen größeren windelunfall :-)) in der trage steht handwäsche?!?! Das ist doch bescheuert, ein Baby kann sich darin übergeben und wie wir einen windelunfall drin haben. Das bekommt man doch mit handwäsche nicht gescheit raus? Wir finden babysachen muss man gescheit waschen können. Frauchen hat die trage dann in einen Kissenbezug gestopft und bei 30 grad mit der Sportwäsche gewaschen. Die trage hat es überlebt (zum Glück) 

Am Freitag waren Frauchen und Zwerg bei einer Freundin, die ein 3 jährigem Mädchen und einen neun Monate alten Jungen hat. Das war irgendwie voll anstrengend für den Zwerg, obwohl es eigentlich ruhig dort war im Vergleich zu anderen Familien. Den Mega Schock hat er bekommen, als der Junge ihn irgendwie an der Nase gekratzt hat, da hat er so bitterlich weinen müssen. Frauchen konnte ihn kaum beruhigen… Später beim Spaziergang ist er sofort eingeschlafen und auch auf der Heimfahrt ist er nicht aufgewacht… Frauchen hatte auch an dem Abend kein Problem mit ihm, als sie ihn ins Bett brachte. So schnell wie an dem Abend schläft er selten ein. 

Wobei das ins Bett bringen abends eh ganz gut klappt und der Zwerg diesen Rhythmus irgendwie schon drin hat :-)) auch wenn er nicht gleich einschlafen kann liegt er in seinem Bett, schmeißt seine Beine in die Luft, aber er weint nicht sondern schläft dann irgendwann einfach ein. 

Was auch ganz toll ist, er liebt es, wenn man ihm vorliest. Ein Buch bekommt er jeden Tag vorgelesen; Fridolin Frosch, was machst du. Das ist wirklich sehr süß 🙂 aber auch andere Kurzgeschichte findet er ganz spannend. Auch zum einschlafen hat Frauchen ihn damit schon gebracht: Zwerg in der trage und vorlesend durch die Wohnung gehen bis er eingeschlafen ist.

Er plappert noch immer sehr viel und kreischt manchmal ganz laut, da lachen sich sie 2Beiner immer total kaputt. Er liebt es auch, wenn man sich mit ihm unterhält 🙂 ähhh und buaaah, ooooh und uuuuuh 

Er nimmt alles in den Mund und lutscht an seinen Fingern rum, wie ein verrückter :-)) auch Frauchens Hand grapscht er sich und beißt drauf rum.

Er will alles sehen. Am liebsten im sitzen. Inzwischen wird er auch öfter in seine Wippe gesetzt. Das hilft, wenn er auf seiner Decke unterm Spielbogen zu quengelig wird. 

Das knisterbuch wird nach wie vor rumgehauen oder angelutscht. 

Frauchen denkt inzwischen kennt er schon manche Leute, die Nachbarin, die zwei Schwestern vom Frauchen. Die eine spielt und quatscht immer so schön mit ihm. Da freut er sich richtig.

Heute schauen wir alle zusammen Olympia natürlich den Marathon der Frauen und die Männer sind gerade eingeschlafen nur Frauchen ist wach :-)))

Habt ihr noch einen schönen sonnigen Sonntag ☀️

5,7km #laufen Frauchen ganz alleine 

Ja ihr lest richtig, Frauchen ist heute nach einem gemütlichen Spaziergang zum Bäcker und einem gemütlichen Frühstück ganz alleine los. Natürlich hat sie den Zwerg erst noch schnell gestillt und Herrchen und wir haben dann ganz brav auf ihn aufgepasst.

Frauchen war begeistert, wie einfach das laufen ohne Kinderwagen ist und beschloss die Runde ein kleines bisserl zu verlängern. Frauchen weiß die ungefähren Kilometer der möglichen Runden noch von damals, als sie mit dem laufen 2013 angefangen hatte… Oh Gott und wirklich 3 Jahre später fängt sie wieder ganz von vorne an. Tja und jetzt auch noch das Jahr Pause … Naja so muss das eben sein. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was es ausmacht, wenn man seine Arme beim laufen bewegen kann.. Mit Kinderwagen ist ja immer eine Hand am Wagen und ihn zu schieben macht echt einen ganz schönen Unterschied. Frauchen war glatt mit dem Tempo von früher auf ihren gemütlichen Läufen unterwegs und es war nicht schlimm… Zumindest nicht schlimmer, wie mit dem Kinderwagen…


Frauchen hat es echt genossen mal wieder so alleine, ohne Hunde ohne Baby, einfach mal nur auf sich selber schauen. Den eigenen Atem mal wieder richtig wahrzunehmen und sich selber mal wieder leicht fühlen… Es war echt herrlich!!!! Frauchen hatte auch das Gefühl sie hätte ewig weiter laufen können, aber sie will es ja langsam angehen lassen und nicht übertreiben… Im Moment will sie einfach wieder regelmäßig ihren Sport machen zusätzlich zu all dem babyprogramm, was sie auch sehr sehr gerne macht. 

Daheim angekommen warteten schon alle auf sie, das Baby war quengelig. Aber Herrchen musste ihn noch bisserl bespassen bis Frauchen was getrunken hatte und schnell unter die Dusche gehüpft war… Dann war sie wieder komplett fürs Baby da und das ist ja auch so schön! Ach so können die Tage starten. Sport macht einfach glücklich