Gestern 7km #laufen mit #baby und #laufbegleithund

Heute war Frauchen wieder mit uns allen unterwegs… wenn sie nur geht, wenn Herrchen da ist, dann wird das nie was… 

also sind wir am späten Nachmittag die „große“ Runde gelaufen. Frauchen musste echt schwitzen und schwer schnaufen. Auf der Straße ist es echt kein Problem mit dem Kinderwagen, aber Waldwege… Hölle!!! Kennt ihr das, wenn der Schweiß vom Gesicht runter tropft? Ja so war das. Mit hochrotem Kopf ist Frauchen daheim angekommen… und musste erstmal ordentlich trinken… und weil der moppel noch schlief, packte sie ihn in der Kinderwagentasche (oder wie man das nennt) vor die badtüre und duschte ganz schnell… und als sie fertig war, war der moppel auch schon wieder wach 

7km #laufen mit Baby und #laufbegleithund

Juhuuu heute sind wir man wieder mit Frauchen und Baby beim laufen gewesen.

Also mit Kinderwagen strengt das Frauchen noch tausendmal mehr an… ok sie hat auch nicht so einen super Jogging Kinderwagen, vielleicht ist es deswegen so heftig… aber er ist gut gefedert, also keine Sorge dem moppel geht’s gut darin. 

Der moppel ist so ab der Hälfte der Strecke eingeschlafen und daheim angekommen hat Frauchen ihn in der Wanne vors Bad gestellt und in Ruhe geduscht :-))) 

Mal schauen wie und wann Frauchen diese Woche wieder laufen geht. So regelmäßig, wie sie es ja wollte, klappt leider nicht immer. Das ist echt ein Punkt, der Frauchen bisserl stört. Aber der moppel geht einfach vor und wenn Frauchen zu erschöpft ist, macht es auch keinen Sinn. Deswegen ist sie aber immer ganz glücklich, wenn es doch klappt :-))

24 Wochen mit #baby

Diese Woche hatte Herrchen noch Urlaub, das war echt schön! Es war echt viel los bei uns 🙂

Dienstag Kangatraining, hat super Spaß gemacht und der moppel schläft da immer ganz friedlich 🙂 

Mittwoch erste Stunde PEKIP, der Kurs hatte ja schon die Woche davor angefangen, also war Frauchen bei der richtigen Vorstellungsrunde nicht dabei. Witzig war, eine vom Geburtsvorbereitungskurs war da, zwei von Yoga und unsere japanische Freundin 🙂

Die Kursleiterin ist bisserl komisch, Frauchen hatte das Geld nicht dabei, deswegen sollte sie dann nach dem Kurs bitte zur Bank gehen.. das fand Frauchen sehr komisch… klar hat Frauchen es gemacht, aber dass die Tante solche Sorge um ihr Geld hatte, war komisch. Und irgendwie findet Frauchen, unser moppel passt nicht so wirklich in den Kurs. Er ist der älteste.. was sie uns da erklärt und was da gefördert wird, kann der moppel ausnahmsweise echt schon perfekt :-)) allerdings sind da zwei süßes Mädels, hey die drehen sich wie verrückt…der moppel lag wieder auf dem Rücken, wie ein Käfer :-))

Am Donnerstag war die erste Stunde Babyschwimmen, uiii das hat dem moppel sooooo Spaß gemacht. Er fand alles super! Mit der Hand patschte er die ganze Zeit aufs Wasser und strampelte wie wild im Wasser. Er verschluckte sich auch bisserl am Wasser und trank auch einige große schlucke… aber es war einfach toll :-))

Am Freitag hat sich Frauchen mal wieder mit ihrer Schwester getroffen, endlich auch mal wieder die mininichte sehen. Das war sooo schön, die kleine ist noch immer sehr zart, aber für ihre Verhältnisse hat sie schon zugenommen. 

Am Samstag war Frauchen ja mal wieder beim laufen und dann war sie noch schnell auf nem Basar und holte noch Bodys und Schlafanzüge für den moppel. 

Und heute war ein Auftritt vom Kangatraining :-)) Frauchen hatte brav geübt und alle anderen aus der Gruppe auch, die Choreografie hatten alle drauf und unser moppel ist davor schon eingeschlafen :-)) 

Am Vormittag hat Frauchen noch schnell was genäht 🙂 aber die Mützen sich doch bisserl groß… naja er wächst da bestimmt noch rein, aber da müssen jetzt noch passende her.. 


Die Stulpen waren für den Kangatraining Auftritt :-)))

Ach und mit der beikost läuft es auch ganz gut. Gestern hat er schon Obst am Vormittag bekommen, mittags pastinake mit Kürbis und Spinat und sogar abends gibt es jetzt Brei… ihm schmeckt es super und Frauchen fällt das abnabeln extrem schwer… die Brüste finden es auch gerade etwas komisch und sind wieder ganz schön prall…. 

inzwischen dreht er sich auf die Seiten

Er hat seine Füße entdeckt und zieht sich immer wieder die Socken aus 

Seine Stimme wird auch immer lauter, er kreischt! Er kann richtig laut weinen und die Tränen laufen auch ganz schön…

Er hat so eine Ungeduld, er bekommt Frust, wenn er was nicht in den Mund stecken kann. 

Er liegt lange auf dem Bauch, dreht sich aber nicht alleine dahin und auch nicht zurück, bevor er das macht heult und kreischt er lieber :-)))

Frauchen vermisst manchmal ihr kleines minibaby. Es ist so schön zu sehen, wie er sich entwickelt, aber muss das echt so schnell gehen? Der moppel hat inzwischen fast 8kg und ist ca 65cm groß… 

Frauchen hätte sich echt nicht im Traum vorstellen können, wie intensiv die Beziehung zu ihrem Baby sein kann. Jeden Tag und jede Sekunde versucht sie auszukosten. Es ist einfach ein so tolles Geschenk und so wahnsinnig wertvoll und das zu jeder Sekunde. ❤️

Eine schöne Woche euch 

5km #laufen der Herbst der Herbst, der Herbst ist da

Juhuuu nach 3 Wochen Pause hat es Frauchen endlich mal wieder geschafft. Sie durfte auch wieder alleine los. 

Heute mal alles lang, es war doch recht kühl.

Aber die Landschaft Leute, war der absolute Hammer!!! Der Herbst ist gekommen und damit zieht der Nebel durchs Land 


Wunderschön!!!

Frauchen fand es großartig und so konnte der Tag heute voller Energie beginnen :-))

Daheim war der moppel bei Herrchen in der trage eingeschlafen und Frauchen konnte ganz entspannt duschen und sich fertig machen. Euch ein schönes Wochenende!!! Genießt die letzen sonnigen und warmen Tage ☀️

23.Woche mit #baby 

In dieser Woche waren wir im Urlaub, aber nicht so, wie ihr es alle vielleicht kennt, es war eher viel Fahrerei und Verwandte und Bekannte besuchen und treffen :-)) schön, aber echt anstrengend.

Alleine packen für Kind und Kegel fand Frauchen schon echt schwierig. Am Ende waren pro Person eine Tasche gepackt, der pampersbomber bis oben hin voll, wir Hunde hatten auch noch Platz, Frauchen war bisserl erschöpft, aber wir konnten endlich los. Natürlich eine Stunde später wie geplant 🙂 

Im Auto war eigentlich alles ganz gut, bis es 19:00 Uhr war und der moppel schlafen wollte, huiiii der musste so weinen, Frauchen hatte ganz schrecklich schlechtes Gewissen, weil sie ihn so aus der gewohnten Umgebung und seinen Rhythmus gerissen hatte. Aber nach einigen stillversuchen und im Arm schaukeln hatte der Zwerg es dann endlich geschafft und die Fahrt konnte wieder weiter gehen. So gegen 22:30 kamen wir dann in Hoyerswerda an, sofort war der moppel wach und lies sich von allen begrüßen und halten. Irgendwann als er wieder zu quengeln begonnen hatte, legte sich Frauchen mit ihm ins Bett und da schlief er zum Glück auch gleich wieder ein. Am nächsten Tag war der Geburtstag vom Patenkind, der kam auch gleich in der Früh zu uns ins Zimmer und wollte sein Geschenk haben. Dann musste er zur Schule und Frauchen und Herrchen frühstückten erstmal und dann machten wir einen großen Spaziergang. Später gab es Kaffee und Kuchen und es kamen einige Gäste und um 18:00 Uhr verabschiedeten wir uns und die Reise ging weiter nach Berlin. Da dauerte die Fahrt nicht so lange, dazwischen besuchten wir noch kurz einen ehemaligen Kollegen vom Herrchen und so gegen 19:30 stillte Frauchen das moppelchen wieder in den Schlaf, diesmal klappte es ganz gut. In Berlin angekommen war der Zwerg wieder wach und begrüßte Frauchens Schwägerin und Neffen und schlief dann auch bald wieder im Bett ein.

Am nächsten Tag gingen wir erst ganz groß spazieren und dann gleich lecker frühstücken, das war wirklich schön, es kam auch echt bisserl urlaubsstimmung auf.

Später sind wir dann zum Kurfürstendamm zum rumglotzen und shoppen gefahren. Das war toll!!! Am Abend ist Frauchen mit uns und dem moppel pünktlich um 19:00 Uhr ins Bett und Herrchen hat sich mit einem alten Kollegen getroffen, den er schon bestimmt 20 Jahre nicht mehr gesehen hatte. 

Am nächsten Tag sind wir wieder erst groß spazieren gegangen, dann zu Frauchens Cousine, dort haben wir zusammen gefrühstückt und sind dann wieder spazieren gegangen. Das war alles sehr schön!!! Am Nachmittag haben wir uns dann mit einer ehemaligen Kundin von Frauchen getroffen, das war auch sehr sehr schön!!! Und vor allem lecker :-)) Magnum in Berlin, Wahnsinn! Zuckerschock!!! 

Am Abend haben wir mit Frauchen Schwägerin zusammen gegessen und lange getratscht, der moppel ist auch wieder pünktlich um 19:00 Uhr ins Bett gekommen.

Am Freitag war Abfahrt, das packen der sieben Sachen hat länger gedauert wie gedacht und wieder sind wir um eine Stunde Verspätung erst los gekommen. Es ging jetzt wieder auf eine längere Strecke und zwar nach Darmstadt. Deswegen machten wir erst noch einen Zwischenstopp bei Frauchens Patenonkel, dort haben wir lecker gegessen und sind noch ausgiebig spazieren gegangen. Die Fahrt hat ewig gedauert, der moppel ist ohne größten Aufwand auch ziemlich pünktlich eingeschlafen und in Darmstadt waren wir dann so um 20:30. Der moppel war natürlich sofort wach und begrüßte wieder alle und schlief dann erst relativ spät ein. Die Tage in Darmstadt waren wir immer bei Herrchens Tante und Cousine, das war echt schön! Die haben den ganzen Tag den moppel durch die Gegend geschleppt und hatten ihre Freude dran. Herrchens Bruder kam auch oft vorbei, Herrchen nutze auch die Zeit um Leute aus seiner Kindheit wieder zu treffen, für ihn war das wohl die heftigste Zeit in unserem Urlaub. 

Am Montag Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Hause. Auch auf der Fahrt schlief der moppel wieder brav um 19:00 Uhr ein. Diese Konstante haben wir zum Glück geschafft beizubehalten, Frauchen ist der Meinung, deswegen hat auch alles immer so gut geklappt.

So das war unser Urlaub, schön! Sehr emotional für Herrchen, er hat eine echt schwierige Familie, darauf wollen wir hier aber nicht näher eingehen. Frauchen fand’s schön, wünscht sich aber doch noch irgendwie einen „richtigen“ Urlaub, aber das wird dieses Jahr nichts mehr. 

Diese Woche daheim ist auch voller Action, aber davon berichten wir am Sonntag. Eine schöne Woche euch!!!

22 Wochen mit #baby

Gestern ist der Zwerg 5 Monate alt geworden.. . Frauchen geht es definitiv zu schnell, wo ist das minibaby hin? Sie zieht ihm keine Jeans an, damit sieht er einfach zu erwachsen aus, Strampler bekommt er zwar auch nicht an, das ist zu babyhaft :-)) Body und Jerseyhose sind super!!! 

Diese 22. Woche war auch wieder voller Ereignisse. Sport gehörte leider für Frauchen in dieser Woche gar nicht dazu. Kangatraining am Dienstag ist ausgefallen. Am Mittwoch war der moppel und Frauchen auf der Beerdigung von Frauchens Onkel, der leider unerwartet gestorben war. Das war irgendwie total krass. Leben und Tod liegt so nah beieinander… Der Zwerg war die ganze Zeit in der Trage und hat es eigentlich ganz gut gemacht. Frauchen konnte mit der stoffwindeln ihre Tränen trocken, bis sie endlich das Taschentuch aus der Hülle bekommen hatte… Als sie dann am Nachmittag heim gekommen waren, sind wir dann erstmal eine ganz große Runde spazieren gegangen. Frauchen brauchte das und wir Hunde waren glücklich.

Am Donnerstag hat Frauchen erst ihre Eltern zur Therapie gefahren und in der Zeit sind wir eine tolle Runde an der Isar spazieren gegangen 

Danach ging es dann zur krappelgruppe, die die Freundin von der Akupunktur initiiert hatte. Der moppel war der moppeligste 🙂 und der einzige Junge und konnte natürlich am wenigsten :-)) hihihi Frauchen sagt immer der ist wie ein Käfer auf dem Rücken und zappelt nur mit den Ärmchen rum :-)) Frauchen legte den moppel dann mal kurz auf dem Bauch und er drehte sich sofort wieder um. Da musste Frauchen echt lachen, das macht er nämlich sonst nie, vielleicht wollte er die Mädels beeindrucken :-)) Frauchen weiß aber noch nicht, ob das so wirklich ihr Ding ist, so ne krappelgruppe… Mal schauen…

Am Freitag war Kinderarzt angesagt, wie schon einmal erlebt, war auch dieses Mal so viel los, dass sie uns gesagt haben wir sollen in einer Dreiviertelstunde wieder kommen. Irgendwie schon komisch, die könnten ja auch einfach anrufen und Bescheid geben, dann würde Frauchen einfach später kommen… Also ist Frauchen mit dem moppelchen noch eine Runde spazieren gegangen und hat ihn noch schnell gestillt. Dann wieder zum Arzt und dort durfte sie dann nochmal einige Zeit warten. Das war aber nicht schlimm, da kamen Zwillinge, die schon 11 Monate alt waren und haben das warten echt versüßt, die waren so witzig. Dann kam moppelchen schon dran. Der arme Zwerg musste schlimm weinen, schon beim Eisspray, die Spritzen waren da nicht mehr das Problem. Nach dem Arztbesuch sind Frauchen und der Zwerg schnell noch einkaufen gegangen und dann schnell heim. Dann sind wir spazieren gegangen und haben Oma besucht, dort war nämlich auch Frauchens frühere Klavierlehrerin. Das war ganz schön und der Zwerg war eigentlich ganz gut drauf. Später kam noch Frauchens Schwester mit der Mininichte und der kleinen Nichte. Und am Abend kam dann noch eine Freundin von Herrchen zum grillen.

Am Samstag waren wir wieder bei Oma und Opa, so wie immer 🙂 eine Schwester von Frauchen, die weiter weg wohnt war auch zu Besuch, das war ganz lustig. Das moppelchen musste erst bisserl fremdeln, aber taute schnell wieder auf und lachte sie an. 

Heute waren wir auch wieder bei Oma und Opa, der moppel hat das eigentlich komplett verschlafen… 

Diese Woche hat der moppel weiße Karotte Gläschen bekommen und mir der Veränderung des Geschmacks fand er Brei wieder gut. Heute hat er sogar eine Nachspeise bekommen, Äpfel pur, das fand er ok. Das war dann das erste mal, an dem er wohl satt war vom Essen, er wollte nämlich nimmer an die Brust. 

Er haut jetzt mit den Händen auf den Tisch, das ist neu.

Auf dem Bauch liegen ist noch immer nicht so toll, aber er stützt sich schon auf und drückt die Arme durch. Er hält es inzwischen auch schon länger aus, aber Spaß macht es ihm irgendwie nicht und drehen mag er sich auch nicht.

Er hat seine Füße entdeckt und er schaut seine Hände oft ganz fasziniert an :-))

Ach und er plappert und plappert und er kann kreischen und alle möglichen Tonlagen von sich geben :-))) das ist sooo lustig!

Eine schöne Woche euch, wir müssen jetzt zum Aldi babyklamotten kaufen :-)))

21. Woche mit #baby

Also diese Woche fand Frauchen Mega anstrengend, nicht wegen dem moppelchen, sondern eher wegen dem gasthund. Der ist echt süß, aber völlig unerzogen und das macht es so schwierig. 

Am Montag war noch alles gut, Herrchen hatte frei, so konnte Frauchen laufen gehen und mittags ist dann Herrchen alleine mit uns Hunden radeln gegangen. Abends wurde der Hund dann abgeholt, aber es wurde vereinbart er kommt den Rest der Woche tagsüber weiter zu uns. 

Am Dienstag wurde er dann in der Früh gebracht, Herrchen radelte schnell eine Runde mit uns Hunden, dann musste er los in die Arbeit. Frauchen ist zum Kangatraining gefahren, dann schnell zu ihren Eltern, die zum Arzt gebracht. Dann heim, mit ins Hunden raus, schnell was gegessen und dann unter die Dusche. Es ging zeitlich einfach nicht anders… In dem ganzen Trubel hatte Frauchen es total vergessen dem Baby den Brei zu geben… Na ja auch nicht schlimm und wir hatten auch kein Gläschen mehr da. Und schon musste Frauchen wieder mit uns Hunden raus… Der gasthund wurde leider etwas spät abgeholt und somit war das Baby quengelig und dann musste Frauchen sich echt schicken und den Zwerg ins Bett bringen. Er hat was das angeht ja den quasi einzigen konstanten Rhythmus :-))

Der moppel liegt jetzt immer total cool im Kinderwagen, lässig mit einem Beinchen draußen 


Am Mittwoch kam der Hund etwas spät, so kam Frauchen natürlich wieder bisserl in Zeitdruck, also schnell gassi, umziehen, stillen und ab zum Yoga. Der Zwerg war da auch ganz brav und es machte wieder richtig Spaß. Danach musste Frauchen wieder ganz schnell heim und mit uns Hunden raus. Später sind dann Frauchen und Zwerg noch mit der japanischen Freundin spazieren gegangen. Dann wieder heim eine Stunde bisserl was im Haushalt machen und kurz ausruhen und wieder raus. Auch an dem Tag wurde der Hund so spät abgeholt, das war der Punkt, den Frauchen echt stresste… Ach und am Abend, als das moppelchen geschlafen hatte, machte Frauchen noch schnell Pastinakenbrei um ihn portionsweise einzufrieren…

Am Donnerstag war nichts, also keine Termine – Frauchen dachte sich, uiii das wird ein entspannter Tag. Pustekuchen!!! In der Früh wurde der Hund gebracht und ständig klingelte es an der Haustür. Erst hatte Frauchen ihn an der Leine, aber dann irgendwann hatte sie ihn doch abgemacht und was meint ihr ist passiert: es klingelte und schwupp ist der Hund Frauchen durch die Beine gerannt und raus und direkt auf die Straße… Was für eine Aufregung… Frauchen mit Baby auf dem Arm dem Hund hinterher. Zum Glück war da grad die Nachbarin und sie packte ihn dann und brachte ihn zurück… Was für ein Schock! Wenn da ein Auto gekommen wäre… Es war aber Frauchen eine Lehre, der gasthund darf nicht ohne Leine an die Tür… Später nach dem Schock sind wir eine große Runde Gassi gegangen, da hat sich der Hund im dreck, (wer weiß, was es war) gewälzt… 

Frauchen war echt verzweifelt. Das hatte echt grad noch gefehlt… Also heim, Baby auf die Decke und Hund waschen, huiii der ist ausgerastet, er wollte nicht gewaschen werden… Am Schluss war alles nass… Zum Glück war der moppel in der Zeit sooo brav, als ob er verstanden hätte, was das alles für ein Stress für Frauchen war…. Frauchen setzte das moppelchen in der Wippe und duschte sich erstmal selber, sie war pitschnass geworden. 


Dem Hund hat es gut getan, der war wieder richtig schön weiß und das Fell ganz weich :-))

Dann machte Frauchen erstmal den Brei fürs moppelchen und er fand es auch ganz lecker.

Am Nachmittag ist Frauchen noch kurz zur Oma, weil die Wolle für die Strickjacke gekommen war. Leider hatte die Oma die bisserl kurz gemacht und das moppelchen wollte nicht bauchfrei rum laufen und da sollte Oma dann unten noch was dran Stricken. Tja und dann gings wieder heim und wieder gassi…

Am Freitag war Frauchen echt heilfroh, weil das der letzte Tag mit dem gasthund sein sollte. Es war aber natürlich wieder super stressig… Frauchen hatte sich zum frühstücken verabredet. Also durften wir Hunde nur ganz kurz raus, dann ist Frauchen schon los. Das Frühstück war super und das lustige war, es kamen noch zwei Mamas mit ihren Babys zufällig auch dort hin. Die Babys waren im ähnlichen Alter wie unser moppelchen und der kleine von Frauchens japanischer Freundin und dann auch noch Mädels, quasi ein blinddate:-)) die zwei gehen auch zum PEKIP, Hmm jetzt überlegt Frauchen, ob sie das nicht auch machen soll… Naja mal schauen, die zwei waren total begeistert davon und auch von der Kursleiterin… Nach dem Frühstück ist Frauchen schnell heim und mit uns eine gaaaanz große Runde spazieren gegangen. Das war total schön, aber dauert auch fast 2 Stunden, der Zwerg hat erst geschlafen und dann fröhlich die Bäume abgeschaut.

Daheim hat Frauchen sich zum Zwerg auf die Decke gelegt, die zwei haben Buch gelesen und bisserl ausgeruht und gespielt. Tja und dann ging es schon wieder mit uns Hunden raus. 

Am Samstag wollten die 2Beiner es dann bisserl ruhiger angehen lassen. Der Zwerg war zwar früh wach, aber er brabbelte einfach noch eine Stunde im Bett herum und war ganz fröhlich. Dann gings gemütlich zum Bäcker und als dann gefrühstückt wurde, wurde die Zeit schon wieder knapp. Frauchen hatte eine Wippe auf eBay Kleinanzeigen gekauft und die mussten sie abholen. Also gings schon wieder los. Die Familie, bei der Frauchen die Wippe abholte war ganz besonders nett und der kleine Junge war traurig, weil Frauchen das Baby bei Herrchen im Auto gelassen hatte… Aber das moppelchen war auf der Fahrt eingeschlafen und da wollte Frauchen ihn lieber schlafen lassen. Als die 2Beiner wieder daheim waren haben wir einen Spaziergang zu Oma und Opa gemacht. Frauchen hat moppelchens Brei auch mitgenommen, aber mehr wie 4 Löffel wollte er nicht essen. Die Euphorie von den ersten Versuchen ist irgendwie dahin und so richtig begeistert ist er nicht mehr.

Auch am Sonntag wollte der Zwerg nicht mehr wie 4 Löffel vom Brei essen… Aber das ist auch nicht weiter schlimm, stillen ist doch auch schön.

Am Sonntag kam auch die Botschaft, der gasthund soll nächste Woche Montag und Dienstag auch kommen… 

Den Montag haben wir schon geschafft und im Moment warten wir, dass er gebracht wird. Dann wird der Rest der Woche etwas entspannter. 

Hier noch Fotos aus dieser Woche von zwei Spaziergängen, sonst würden es zu viele werden :-))

So ihr lieben, euch eine schöne und stressfreie Woche :-))