10km #laufen Wettkampf 

hallo Welt!

Heute war Wettkampf angesagt, „Team heiße Füße“ waren heute am Start! Herrchen, Frauchen und Frauchens Schwester. 

  
Alle drei mit unterschiedlichem Lauf-Tempo… Die 3 führen mit dem radel zum Start, weil der Wettkampf quasi im Wohnort stattgefunden hat. Das war Frauchens 3. mal. Vor zwei Jahren, ihr erster richtiger Wettkampf den sie damals schon zusammen mit ihrer Schwester gelaufen ist. Letztes Jahr war sie ganz alleine am Start, weil die Schwester eine OP am Fuß hatte und komplett das laufen sein lassen musste. Ja und Herrchen hatte damals Probleme mit der linken Wade, wie auch schon im ersten Jahr… 

  
Frauchens Schwester ging es am Start nicht so besonders gut, sie hatte bisserl Angst vor den Schmerzen, die da kommen könnten. Sie wusste das schon, weil sie vor einer Woche den B2run, in München gelaufen war. Das waren 6km, aber der Fuß tat echt weh, ihr wurde das Gelenk im großen zeh versteift… Frauchen versuchte sie zu beruhigen, aber das half nichts… Schwup war auch schon die Aufstellung zum Start. Die drei stellten sich erst alle zusammen auf, aber sie hatten im Vorfeld schon gesagt, jeder läuft wie er muss. Tja und los gings und Frauchen lief sofort vor. Die ersten zwei Kilometer war sie auch nur damit beschäftigt die Leute zu überholen. Vielleicht sollte sie sich doch mal weiter vor stellen. Aber sie denkt immer, das kommt so blöd, weil sie ja kein Profi ist und sie will ja anderen Läufern auch nicht im Weg sein. Frauchen hatte sich überlegt, wenn sie in der ersten 5km Runde die 25 Minuten angezeigt bekommt, dann sollte der Lauf ein guter werden. Es lief auch einfach nur gut, das Wetter war auch super, bisserl Wind und es war auch nicht zu heiß. Frauchen wollte einfach nur laufen und das tat sie auch. Und so kam auch schon die Anzeige nach 5km und juhuu der Timer zeigte 25 Minuten an. Frauchen dachte sich, cool, jetzt einfach Tempo halten und sie schafft es auf unter 52 Minuten. Das war die PB vom letzten 10km Lauf. Der Lauf hat zwei 5km runden und auf der zweiten Runde kam dann Frauchens Schwester entgegen und die zwei jubelten sich zu und feuerten sich gegenseitig an. Es war so toll!! Frauchen war ganz glücklich.

  
Nach ungefähr 6km sah sie dann leider Herrchen am Rand zurück humpeln… Oh nein! Die blöde Wade hat wieder nicht gehalten… Oh man, sie wusste, jetzt wird Herrchen unglücklich sein, er hätte echt alles versucht… Die Schmerzen waren ja schon die ganze letzte Woche da. Menno! Frauchen war bisserl unglücklich weil sie ja wusste, wie sehr er diesmal einfach durchlaufen wollte. Vor allem sein letzter 5km Lauf war ja sooo super gewesen… In Gedanken vertieft lief Frauchen weiter, bei Kilometer 8 wurde sie von einem mann überholt, der wohl das ganze Rennen schon bei ihr in der Nähe war. Sie hatte ihn nämlich schon irgendwann mal auf der Strecke überholt. Erst wollte Frauchen das nicht zulassen, dann dachte sie sich: Nööö bei Kilometer 9 wird sie ihn einfach überholen. Der soll sich jetzt mal nen Kilometer auspowern. Hihihi! Gesagt getan, die Markierung kam und Frauchen zog das Tempo an und schwup hatte sie ihm wieder eingeholt. Dann kam auch schnell die noch 300 Meter Markierung und Frauchen hörte schon den Sprecher und die Leute im Ziel. Das war Motivation pur und sie lief mit ihrer PB von 50 Minuten ins ziel! Juhuuu Herrlich!!!! Und Herrchen nahm sie auch in Empfang, das mag ja Frauchen am allerliebsten… Hihihi Herrchen sagte, Hey super Zeit, ich habe es dir gleich gesagt… Frauchen hätte das nicht erwartet, weil doch das Training in letzter Zeit ja nicht so toll gelaufen, Tempo ging nicht. Aber heute lief es mal wieder. Juhuuuuuuu! 

   
Schnell trinken holen und zurück zum Zieleinlauf. Und dann kam Frauchens Schwester ins Ziel, das war wirklich so herrlich! Weil sie schrie vor Glück! Sie hatte echt die 10km geschafft, Schmerzen waren zwar groß, aber sie hatte es geschafft und das dann auch noch in einer super Zeit von 1:04 juhuuuuu 

 
Juhuuuu was für eine Freude und was für ein toller Lauf! 

Danke an die tolle Organisation, wie immer, dieser Lauf ist jedes Jahr einfach nur toll. Und hat einen guten Zweck und das macht die Veranstaltung noch schöner! Rückenwindlauf in Garching, wir laufen für Kinder! ❤️

Bis nächstes Jahr und dann hoffentlich mit Herrchen!

Juhuu die zwei Schwestern haben noch bisserl schmarrn am Schluss machen müssen hihihi   

21,1km #sportschecklauf #HM #laufen 

Hallo Welt! 

Was für ein Tag! Der Wecker ging heute um 5:30 Uhr. Die 2Beiner wollten nach München zum Marienplatz radln, quasi zum aufwärmen für den Wettkampf heute. Geplante Abfahrt 6:30 Uhr. Nach einem schönen Frühstück gings leider mit knapp 15 Minuten Verspätung los. Die blöde Blase am kleinen zeh war ja wieder da, die musste noch ordentlich getapet werden….

 

Ich durfte wie immer erst im Körbchen gefahren werden, aber die große Schwester war einfach noch nicht wirklich wach und tritschelte echt viel rum. Als es 7:10 Uhr war, sagte Herrchen, Frauchen muss Gas geben, sonst schafft sie es nimmer bis zum Start. Und so gab Frauchen Gas, strampelte sich einen ab! Auf dem Weg kam sie durch eine Verpflegungsstation und rief denen zu:“ bis später Leute“ 😄 und Hetze weiter, immer dem Schild Marienplatz nach! Als sie dann endlich nach weiteren 30 Minuten dort ankam, war sie völlig durchgeschwitzt. Jetzt schnell radl parken, Jacke und Jogginghose ausziehen und auf geht’s zum Start. Huiiii war da was los! So viele Leute!!! Und Frauchen ganz alleine…. Sie suchte erstmal ihren Startblock und wollte sich einreihen, aber alles war so voll, da gabs kein einreihen… An einigen Stellen war aber der Zaun doch offen und man konnte sich da anstellen. das fand Frauchen echt heftig! Und zu dem ganzen Gehetze kam noch dazu, dass sie eigentlich mal dringend für kleine Mädchen musste, aber das ging jetzt nicht mehr! Die Blase muss jetzt einfach 2 Stunden durchhalten, egal wie! 

 

Und schon wars auch schon 8:00 und der Startschuss für die super schnellen wurde abgefeuert. Wie krass! Was für ein Erlebnis, dachte sich Frauchen !! Der 2. Block, in dem Frauchen stand, musste so knapp 6 Minuten oder so warten, da ging dann endlich auch für die Läufer der Startschuss. Die Menge setzte sich in Bewegung… Allerdings sehr langsam und stockend, dann kam auch schon die matte und alles piepste sich drüber. Juhuuu es geht endlich richtig los. Frauchen spürte vom ersten Laufschritt an ihre Oberschenkel, die brannten echt ganz schön! Sie dachte sich, Hmm ok das wird halt dann einfach ein HM ohne persönliche Bestzeit, was Solls, Spaß und ankommen ist doch eh das wichtigste. 

Nach einem km, hatten wir uns aufgestellt und warteten auf Frauchen: 

 

Frauchen hatte uns auch gleich entdeckt und freute sich total uns zu sehen: 

 

Frauchen fühlte sich trotz der brennenden Oberschenkel einfach nur super, sie hatte nur bisserl Durst, nach dem strampeln mim radl hätte sie schon ganz gerne noch was getrunken. Zum Glück kam nach km 4 schon eine verpflegungsstelle und Frauchen gönnte sich ein Wasser. die Strecke führte durch den englischen Garten und an der Isar entlang. Einfach Super genial! Einen Teil davon läuft Frauchen ja auch oft im Training das war besonders schön. 

Km für km lief Frauchen die Strecke und war eigentlich nur damit beschäftigt die Lücke zum Überholen zu finden… Und plötzlich sah sie da einen Luftballon vor sich, sie hatte mal davon gelesen, dass es das gibt und überlegte, ob das etwa der 2 Stunden Ballon ist. Tatsächlich, bei km 10, als wieder alle über eine matte piepsten hatte sie ihn eingeholt! Wie geil!!! Dachte sie sich, weiter so!!! Juhuuu und einfach nur vor dem Luftballon ankommen und die Welt ist in Ordnung!!!! 

Dann kamen die schlimmen Dinge, bei der nächsten Verpflegungsstelle sah Frauchen schon jemanden auf einer Trage, oh Gott wie schrecklich dachte sie… Und dann sah sie zwei Läufer die einen dritten stützten, der dann richtig zusammen brach!!! Frauchen war den Tränen nahe!!! Ein Alptraum! und die armen, was war nur mit denen los… Sie beschloss jetzt nicht dran denken und einfach zu laufen… Alles einfach nur schreckliche Bilder und die Leute taten Frauchen so leid…  Bei der nächsten Verpflegungsstelle nahm Frauchen sich Zeit, blieb stehen und trank Apfelschorle und Wasser, das hatte sie auch schon bei der letzten so gemacht. Die Zeit war da gerade einfach nur egal…. Die Kilometer gingen eh so schnell vorbei, dazwischen waren welche auf der Strecke die wohl bei jeder km Markierung Liegestützen machen, hihihi da musste Frauchen echt lachen.

Was ja so supergenial war, waren die Trommler, die machen immer so eine tolle Stimmung! Das ist Motivation pur!!!! Danke an die Trommler an dieser Stelle!!! 

Und schwuppdiwupp war Frauchen schon an der 19km Markierung vorbei und jetzt hieß es Ausschau halten, weil wir ab dann irgendwo auf sie warteten:  

     

Juhuuuu Frauchen war ja super drauf!!! Wir freuten uns total und Herrchen sagte uns, das wird mal wieder eine bestzeit… 

Und so war es dann auch! Frauchen hat es mit 1:54 in das Ziel geschafft, beim letzten HM im April war es 1:58 juhuuuuu!!!!

Nach dem Lauf sind wir die 20km nach Hause natürlich wieder geradelt  

Da haben wir doch glatt noch eine der Hahner Twins gesehen: 

 und dann haben wir noch einen Zwischenstopp im Mini Hofbräuhaus gemacht und die 2Beiner haben lecker gegessen  

 

Was für ein Tag!!! Glücklich und nachdem Frauchen gebadet hatte, sind wir noch zu Oma und Opa gegangen. Da gabs Kuchen und wir Hunde haben endlich unsere Belohnung bekommen. Harter Job ist das, ein laufbegleithund zu sein…. 

Schönen Sonntag euch allen