15. Woche mit #kleinkind

In der Krippe lief es wieder gut, in der Arbeit ist es zur Zeit echt stressig und viel zu heiss… die Nächte waren nicht so besonders und in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag dann richtig bescheiden… Frauchen hatte das Gefühl der moppel wird krank. Tja so wars dann auch… er bekam Fieber; das aller erste mal… er war Mega anhänglich und musste den ganzen Tag schlafen; am Freitag kam dann noch Durchfall dazu. Das Fieber war total gemein, es war vormittags so gut wie weg und nachdem Mittagsschlaf kam es wieder und der moppel musste echt viel weinen… der Arzt fand alles nicht aufregend, Frauchen natürlich schon. Bei 38,1 sprechen die noch nicht mal von Fieber, sondern nur erhöhter Temperatur, aber so schlecht ging es dem moppel noch nie. Die Nächte waren einfach nur Katastrophe und Frauchen ist fix und fertig… an solchen Tagen findet sie es auch anstrengend, dass wir Hunde da sind, weil gassi gehen müssen wir auch, wenn der moppel krank ist… Herrchen hat wieder ne blöde Schicht, egal welche alle sind einfach blöd und Frauchen bräuchte ihn echt viel viel mehr daheim… aber das geht natürlich nicht… gerade arbeitet er nachts und schläft tagsüber… also ist Frauchen eigentlich dauernd alleine..

Der erste Tag daheim mit dem kranken moppel hat Frauchen aber irgendwie auch genossen, weil es schön war, ihn bei sich zu haben und dem ganzen Tag zu kuscheln. Er hat ihr sogar öfter die trage gebracht und wollte wieder getragen werden. Das war echt schön.

Aber es reicht, der kleine quietschfidele moppel soll wieder her!!! 

Heute ist Sonntag und die Nacht war wieder sehr anstrengend, der moppel musste richtig kreischen. Seit 5:00 sind wir wach, gerade schläft er auf Frauchen, der kleine Mann ist irgendwie nicht so wirklich gut beeinander… hmmm mal schauen was der Tag so bringt und dann muss Frauchen eine Entscheidung wegen Montag treffen. Das Fieber ist seit gestern weg, aber wirklich fit ist der moppel nicht.

Frauchen vermutet, dass die Zähne gerade sehr sehr weh tun. Die Finger sind dauernd im Mund, der schnulli muss auch ständig her… 

bisserl Spaß hatten wir aber auch, als das Fieber mal weg war: 


So ein großes Hindernis nach der Brücke, da musste der moppel ganz ganz vorsichtig runtergehen und hat es ohne hinfallen geschafft 😍 

32. Woche mit #baby

Diese Woche war etwas durcheinander, oder sagen wir es so Frauchen ist einfach völlig verplant… vergesslich, keine Ahnung welcher Tag ist… aber wenig Schlaf ist einfach schrecklich und macht einfach eine matschebirne… wie macht ihr das alle nur??? Wie könnt ihr denn da arbeiten? Für Frauchen unvorstellbar… oder gewöhnt man sich etwa auch daran?

Der moppel hatte husten, der jetzt zum Glück weg ist, weil die Nächte damit waren echt heftig. Früher hat er ja wenigstens die erste Hälfte der Nacht gut geschlafen… mit dem husten ging das leider nicht… so hat der moppel eigentlich auch die letzte Woche komplett bei Frauchen im Bett geschlafen… 

Frauchen wollte sogar Babyschwimmen absagen, zum Glück ist es aber ausgefallen und so wird die Stunde nachgeholt 🙂 der Kurs ist jetzt eh zu Ende und ab Januar geht der nächste los. Aber Frauchen wollte erst den husten richtig weg haben und dann erst wieder zum schwimmen gehen und für moppels haut ist es grad eh ganz gut, ohne dem Chlor. Die Haut schaut übrigens schon wieder ganz gut aus und ist auch wieder schön weich.

Beim Kangatraining diese Woche wollte der moppel nicht schlafen, wie sonst, sondern musste in der trage bisserl rumhoppeln und jammern… das fand Frauchen natürlich eher anstrengend… die Kokadi babysize ist jetzt leider auch zu klein und das war die erste Stunde in der manduca. Diese trage hat Frauchen gebraucht gekauft und sie scheint schon ein älteres Modell zu sein und leider passt sie Frauchen nicht optimal… die Trainerin sagt Frauchen ist zu schmal für die trage… aber es war so viel los, die Trainerin wird ihr bei der nächsten Stunde zeigen, wie es aber trotzdem ganz gut mit der trage klappen könnte… naja um ehrlich zu sein, Frauchen findet den moppel langsam echt zu schwer zum tragen… Spazieren gehen mit trage geht echt nur noch kurz… es geht einfach total auf den Rücken… und um ihn auf dem Rücken zu tragen bräuchte sie jetzt doch eine tragejacke und Herrchen sagt, das ist schmarrn… Hmm mal schauen…

Wie schon oben erwähnt waren die Nächte echt anstrengend, aber nicht nur durch den Husten. Frauchen hat das Gefühl da tut sich langsam echt was bei den Zähnen, bis jetzt sieht man zwar noch nichts, aber er sabbert noch mehr, er steckt seine Hand immer wieder in den Mund und kaut drauf rum… 

Beikost: Den Frühstücksbrei bekommt er jetzt seit Mittwoch und somit wird er tagsüber gar nicht mehr gestillt, soweit es klappt…. ja er ist jetzt echt ein großer Junge!!! Manchmal flippt er schier aus, wenn er sieht, wie Frauchen den Brei herrichtet… Am Samstag war dann irgendwie der Wurm drin, da musste Frauchen den moppel doch am Nachmittag stillen und selbst der Abendbrei ging nimmer… aber am Sonntag war dann alles wieder beim alten… Fisch haben wir noch nicht eingeführt, Frauchen hat es einmal versucht, da ist der moppel ganz wütend geworden, also hat sie es wieder gelassen…

er dreht sich jetzt manchmal auch vom Bauch zurück auf den Rücken, aber ob das wirklich Absicht ist, ist noch nicht ganz klar. Oft schreit er, wenn er auf dem Bauch liegt und schwimmend einfach nicht voran kommt. Er hebt zwar auch den Popo oder drückt sich mit den Beinchen hoch, aber der Kopf will noch nicht mit, also krabbeln klappt noch nicht. Manchmal dreht er sich auch nur im Kreis, oder robbt rückwärts… aber Geduld scheint auch nicht seine Stärke zu sein… das wird alles mit viel Gejammer gemacht… zwischendurch legt er dann den Kopf mal ab und ist kurz ganz ruhig…


Die letzen Tagen musste der moppel immer so zwischen 16:00 und 17:00 Uhr ungewöhnlich viel weinen und findet spazieren gehen um die Zeit mal so richtig bescheiden… er sollte da eigentlich nochmal schlafen, aber er will einfach nicht.

diese Woche haben wir zwei richtig tolle Erlebnisse gehabt. Einmal sind die 2Beiner zu Ikea gefahren und haben so einiges für moppels erste Weihnachten gekauft und sind viel zu viel Geld losgeworden. Der moppel hat erst geschlafen und dann durfte er im Wagen sitzen und fand das großartig!!!


Am Sonntag sind Frauchen und Herrchen mit dem moppel nach München rein gefahren zum Kaffee trinken… Frauchen war soooo glücklich… das war echt toll, der moppel fand es spannend, aber fand den Lärm dann doch schnell zu viel. Aber es reichte für Frauchen und nach einem kleinen Spaziergang gings dann wieder heim. Frauchen war glücklich… 


In München ist es ja schon auch immer toll, einfach die Leute anklotzen.. echt spannend, dass die sich echt zum Kaffee trinken stylen, als ob sie furt gehen würden… hihihi ist immer spannend, weil Frauchen schminkt sich ja nie und die Haare sind im Zopf.. Styling? Was ist das??? 

So ihr lieben, euch eine schöne Woche!!! Bei uns soll sie nochmal richtig schön werden mit viel Sonne!! Juhuuuu!!! 

16. Woche mit #baby

Wow der Zwerg ist echt schon 16 Wochen alt, hört sich echt viel an. Früher hätte Frauchen nie wochen gezählt, früher hat sie das auch nie verstanden, warum Eltern das Alter der Kinder immer in Wochen angeben. Inzwischen ist es ja ganz normal und eher ungewöhnlich, wenn jemand 3 Monate sagt, wie sich alles so verändert…. 

Die Woche war auch wieder gut, inzwischen können wir nichts anderes mehr sagen. Es hat sich alles einfach eingependelt und alles ist quasi normal und damit ist eigentlich jeder Tag und jede Woche gut. 

Am Montag war echt schon das letzte mal Rückbildung. Hmmm was machen wir denn ab nächster Woche. Frauchen will ja unbedingt wieder Sport machen und hat sich beim Kangatraining angemeldet, sie darf auch gleich nächste Woche einsteigen und freut sich total. Wenn das Kangatraining gut ist, kann Frauchen vielleicht echt bald wieder mit dem Laufen anfangen. Aber im Moment fühlt sie sich noch nicht so weit. Der Rückbildungskurs war halt schon schön, weil da war ja Frauchens Hebamme und das war irgendwie schon gut. Auch wenn nichts mehr war, es gab einfach Sicherheit, man kann immer fragen, wenn einem etwas auf dem Herzen liegt… 

Am Dienstag wollten wir zum Kinderarzt, da war aber so viel los, da haben sie uns gefragt, ob wir wann anderes kommen können. Klar konnten wir das, weil wir mussten ja wieder pünktlich daheim sein, weil doch das Nachbarskind zum Essen zu uns kommen sollte. Später sind wir noch mit Frauchens Schwester und der Mininichte zu Oma und Opa gegangen, das war schön. Es ist echt Wahnsinn, wie groß das moppelchen im Vergleich schön ist. Die 11 Wochen Unterschied sind am Anfang einfach echt Wahnsinn was die Entwicklung so angeht, später wird das nicht mehr auffallen… 

Am Mittwoch war wieder Yoga, das war gut, aber der Zwerg war dann müde und musste weinen und schon musste Frauchen wieder raus. Aber sie nimmt jetzt immer die trage mit, da kann sie ihn dann reinpacken und draußen bisserl rum gehen und schon schläft der Zwerg ein 😄  aber er hält es zumindest während den Übungen ganz gut aus, aber dann wenn Frauchen sich entspannen könnte, dann muss er weinen, weil einfach einschlafen wäre ja zu einfach… Er muss da zurzeit echt richtig schlimm weinen, er wehrt sich total dagegen. 

Am Donnerstag waren wir dann wieder beim Kinderarzt bei der u4. Der Zwerg hat inzwischen 6470g und ist 60cm groß. Also mehr als aufgeholt, er liegt inzwischen echt mittig in der Kurve, also alles einfach im Durchschnitt 😄 echt toll, wenn man an das geburtsgewicht von 2250g denkt… Frauchen hätte nicht gedacht, das es sooo schnell geht. Aber bei dem Hunger ist es eigentlich kein Wunder 😄 


Später sind wir noch mit der Freundin von der Akupunktur spazieren gegangen, irgendwie haben wir dabei leider den gestrickten Kasperl von der Oma verloren. Da war Frauchen ganz unglücklich und ist am Abend alles was sie den Tag gegangen ist mit dem Rad abgefahren… Aber nichts gefunden 😥 da war sie ganz traurig und hat bei der Oma angerufen, ob sie nochmal so einen machen kann. Die Oma hat natürlich ja gesagt, weil der Kasperl ist inzwischen so toll gewesen, der Zwerg hat sich oft an ihm festgehalten und hat seine langen Arme in den Mund genommen 😄 mit der u4 gab es ja auch die nächste Impfung, aber weil es beim letzten Mal schon so gut lief, haben sich die 2Beiner für dieses Mal keine Sorgen gemacht. Es gab auch nur eine Spritze, der Zwerg musste wieder weinen, aber war dann auch wieder schnell zu trösten und konnte den Kinderarzt wieder anlächeln 😄

Am Freitag sind wir mit der japanischen Freundin von der Rückbildung spazieren gegangen, ihr Zwerg ist ja 6 Tage jünger wie unser Zwerg, kam allerdings 4 Wochen zu früh. Der ist sooo süß!!! Und natürlich 1 kg leichter wie unser moppelchen 😂 später sind wir noch mit der Oma zum einkaufen gefahren, das hat der kleine Mann aber komplett verschlafen. Am Abend kam dann Frauchens andere Schwester zu Besuch, die ist ganz verliebt ins moppelchen 😄 das ist echt schön! Frauchen brachte ihn dazwischen ins Bett und mit babyphone konnte sie echt noch bisscherl mit ihrer Schwester ratschen. 

Am Samstag war Frauchen mit uns Gassigehen und es war echt sooo schön ruhig und das sind dann immer die Momente, in denen Frauchen total glücklich ist. Wir wohnen so schön:


Am Abend waren wir wie jeden Samstag bei Oma und Opa. Da der Zwerg aber inzwischen seinen Rhythmus hat ist er dort eingeschlafen und als wir dann daheim waren musste ihn Frauchen noch wickeln und schwup war er wach. Es hat dann etwas länger gedauert, bis er dann wieder schlafen konnte. Wir sind echt am überlegen, ob wir das Abendessen samstags lieber auf mittags verlegen… Mal schauen, oder wir ziehen ihn dort immer schon um, damit es daheim nicht mehr gemacht werden muss… 

Heute zur Feier des Tages, sind wir frühstücken gegangen das war wie immer schön. Frauchens Schwester und ihr Mann waren auch dabei und der Zwerg fand es ganz toll 😄 

Was hat sich so getan:

Der Zwerg kann so laut weinen, Wahnsinn!

Kreischen, juchzen und immer mitplappern mag er gerade ganz gerne. Das ist auch richtig witzig und natürlich auch total schön, es ist total das Leben in unserem Haus. Wir machen grad auch viele Videos davon.

Tragen ist toll für alle, Herrchen und Frauchen lieben es den Zwerg zu tragen, die Nähe zu spüren und es ist sooo süß, wenn der Zwerg sich so bisserl mit seinen Händchen festhält 😍

Der Spielbogen ist total toll zur Zeit. Das knisterbuch wird weiterhin gerne in den Mund genommen und rumgehauen. Der Ball mit holzperlen ist auch ganz toll zur Zeit. 

Die Schnute ist noch immer sooo süß! 

Ganz gespannt warten wir, wie sie Augen werden. Im Moment sind sie einfach grau, mal heller mal dunkler.

Diese Woche hat Frauchen einige nähprojekte fertig bekommen. Es dauert ja alles viel länger wie früher. Nähen geht nur, wenn der Zwerg schläft, oder Herrchen bisserl aufpassen kann. Aber so kann es einfach mal zwei Wochen dauern bis was fertig wird:


Für Taschentücher, Mitbringsel und spontane Geschenke 


Das ist das Dankeschön für unsere Hebamme. Dazu haben wir jetzt beim rossmann noch Karten mit Fotos gemacht, die wir verschicken wollen. Wir hatten uns überlegt immer nur so 10 Stück zu machen, quasi immer wieder neu bestellen mit aktuellen Fotos. Die Geburtskarten, bzw Dankeskarten haben wir da auch online gemacht gehabt. Es geht total einfach und macht Spaß und man muss sich ja doch immer wieder dazwischen bei Leuten bedanken.
So wir müssen los zu Oma und Opa 😄

7. Woche mit #baby

Wow, wie die Zeit vergeht, heute ist der Zwerg 7 Wochen alt… 

Letzte Woche war eigentlich auch wieder ganz gut, langsam spielt sich alles ein, was aber nicht heißt es ist um so vieles einfacher, sondern es wird einfach normal. Wenig Schlaf und die Tage ziehen einfach nur noch an einem vorbei… 

Der Zwerg mag zur Zeit abends nicht einschlafen, er muss hin und her getragen und geschunkelt werden, zum Glück war Herrchen die Woche da und hat das übernommen. Frauchen ist dann auch immer sofort eingeschlafen. Im Kinderwagen wollte der kleine Zwerg überhaupt nicht mehr liegen, dafür im tragetuch. Frauchen hat es inzwischen auch schon viel besser raus mim binden und es tut auch nicht mehr am Rücken weh. Tragen ist einfach toll und wunderschön!


Der Zwerg hat immer längere wachphasen und in der Zeit will er alles sehen und darf ja keine Langeweile entstehen. Am liebsten liegt er unter seinem Spielbogen, da kann er wirklich gut eine halbe Stunde liegen und sich ganz alleine beschäftigen, Frauchen sagt immer der kleine Mann ist auf dem Spielplatz :-)) jeden Tag legt Frauchen den Zwerg auf den Bauch und er übt brav den Kopf zu heben und auf die andere Seite zu drehen. Huii wenn es nicht klappt, da schreit der kleine wie verrückt. Diese Ungeduld zieht sich in allen Lebenslagen durch :-)) er muss ja doch auch was vom Frauchen haben :-)) ganz toll findet er Lampen an der Decke, die Orange Markise, Bilder an der Wand und alle gemusterten Stoffe, da schaust er immer ganz fasziniert hin. Er kann jetzt auch schon lächeln, das ist sooo süß!!! Er träumt wohl auch viel, weil er da auch ab und an lächelt, oder einfach mal kurz aufheult… Was echt auch erstaunlich ist, der kleine Zwerg hat in allen Falten und Finger Zwischenräumen Dreck oder Flusen… So viel baden kann man den gar nicht. Bisher haben wir das auch nur einmal die Woche gemacht. Aber für diese Woche haben die 2Beiner beschlossen, der muss 2x Baden 


Der größte Ausflug diese Woche war in Frauchens Arbeit. Also Baby und Frauchen das erste mal alleine Auto fahren usw. Natürlich hat Frauchen das Auto so blöd geparkt, dass sie den maxicosi erst nicht raus gebracht hat, es ist auch echt blöd, wenn man einen Dreitürer fährt… Der Zwerg hat es ganz toll gemacht und einfach alles verschlafen 🙂 Frauchen hatte nur dauernd Angst, dass er doch Hunger bekommt und hatte echt mit Schweißausbrüchen zu kämpfen. Irgendwie war der Besuch für Frauchen total aufwühlend, danach daheim war sie echt bisserl traurig. Sie gehört einfach nicht mehr dazu, es ist nicht mehr ihre Abteilung… Das tat schon weh. Ihre Chefin war auch ganz kurz da, aber hat nur so komisches Zeug geredet, als ob sie nicht wüsste was sie sagen soll. Leider waren auch einige im Urlaub, die Frauchen schon gerne gesehen hätte… Nächste  Woche muss sie nochmal hin, der Mutterschutz ist dann vorbei und sie muss leider den Firmenwagen wieder abgeben. Aber da wird sie dann andere Leute besuchen gehen… Mal schauen wie das wird. 

Ansonsten war die Woche auch schön, weil Herrchen nur zwei Nächte arbeiten musste und so Frauchen viel abgenommen hatte und sich auch ganz viel um den kleinen Mann gekümmert hat. Frauchen hat sich dann auch einfach nach dem Frühstück wieder hinlegen können und nochmal eine halbe Stunde schlafen können. Das tat richtig gut. Auch duschen ist viel einfacher, wenn der Zwerg bei Herrchen ist und Frauchen sich keine Sorgen machen muss, dass er weint.

Gestern hat Herrchen den Zwerg mal auf unserem rasen gestellt, das war total süß: 


Stillen bleibt bei uns wohl das schwierigste Thema… Die linke Brustwarze heilt einfach nicht. Die recht wächst hingegen echt langsam zu, da ist die Wunde schon viel kleiner. Mal trinkt der Zwerg auch wirklich gut und es waren schon zwei Tage hintereinander, an denen er keine zusätzliche Flasche gebraucht hat. Aber oft braucht er eine abends um acht,neun, was auch ok ist, weil damit schafft er es auch mal 3 Stunden am Stück zu schlafen. Frauchen stillt nachts oft einfach im Liegen im Bett, allerdings kommt er da oft stündlich… Frauchen packt ihre Brustwarzen in zinnhütchen und dann noch zwei bis drei stilleinlagen… Die Milch läuft oft echt über und das ist echt ganz schön nervig. Eigentlich läuft die ständig… Nach dem duschen tropft es nur so raus, Hölle! Und wenn der Zwerg auf der einen Seite trinkt, fängt die andre sofort zu laufen an… Frauchen kommt sich schon vor wie ein Feuchtbiotop… Kann man da irgendwas machen? Was Frauchen natürlich auch blöd findet, man kann ja mit so dicken Brüsten und den Wunden Brustwarzen noch immer nicht auf dem Bauch schlafen…menno!! Wie lange wird das denn noch dauern? Was unser nächstes Problem ist, der Zwerg drückt oft während er trinkt und beides gleichzeitig geht irgendwie nicht, dann muss er immer weinen, rumzappeln und sich steif machen, dabei zieht er oft auch extrem an der Brustwarze und oft lässt er sie auch aus… Es ist dann ein ewiges hin und her… Frauchen hat dann auch immer das Gefühl er trinkt zu wenig… In den letzten Tagen, an denen es so warm war, musste sie auch stündlich stillen… Das ist auch ganz schön anstrengend… 


Nächste Woche will Frauchen mal in das Mutter Kind Kaffee von unserer Hebammenpraxis gehen. Ganz schön war, heute früh beim Bäcker hat Frauchen eine aus der Akupunktur getroffen und mit der hat sie sich dann gleich für dort verabredet 🙂 hoffentlich wird das was…

Bis nächsten Sonntag, genießt das schöne Wetter 🙂