26. Woche mit #kleinkind

Oje schon wieder zwei Wochen rum… und die dritte auch schon wieder fast… 

die letzte Woche in Frauchens alter Arbeit war komisch und der Abschied fiel Frauchen erstaunlich leicht und sie musste noch nicht mal weinen… mehr als ihr halbes Leben war sie in der Firma gewesen und irgendwie fühlte sich alles einfach nur richtig an. Durch den Brückentag hatte Frauchen dann glatt 4 Tage frei und dann ging es erst im neuen Job los. Das war eigentlich wirklich schön, das einzige blöde und anstrengende war, Herrchen war krank, so richtig…also hatte Frauchen eigentlich gar keine Zeit für sich, die sie echt gerne gehabt hätte… die Nächte waren wegen dem Husten von Herrchen auch echt anstrengend… 

Übrigens war Herrchen auf dem ersten Elternabend von der Krippe und fand die anderen Eltern bisserl seltsam, aber das ist ja eigentlich völlig egal, der moppel geht gerne hin und gut ( vielleicht sind wir ja auch seltsam für die anderen) Dort wurde das Konzept nochmals erläutert: die Kinder lernen selbstständig zu werden; dürfen selber das Essen auf den Teller schöpfen und essen; der Tisch wird aufgedeckt und es wird gemacht, was die Kinder vorschlagen, gemeinsam gemalt, sie gehen viel raus… das ist alles echt super und wir freuen uns schon auf November, wenn dann der Laternenumzug ist. Da darf der moppel auch schon hin.

Der moppel geht inzwischen echt sehr gerne in die Krippe und winkt an der Tür und lässt sich gerne von den Erzieherinnen in Empfang nehmen. Grad sind viele Eingewöhnungen und es kam eine neue Erzieherin, die liebt er schon total und auch bei einer Werkstudentin findet man ihn sofort auf ihren Schoß… er ist sehr aufgeschlossen. Das ist zwar gerade ganz schön, aber macht auch bisserl Angst, hoffentlich wird das später anders… 

er hat einige Wörter neu gelernt:

Ane= Banane ( die würde er am liebsten dauernd essen, bei Frauchen hat es nur bisserl gedauert, bis sie gecheckt hat, was er will)

Lilly und Mai Ling 

Seinen eigenen Namen sagt er besonders süß :-)) allerdings sagt er ihn nicht sehr oft. 

Er klettert immer noch sehr gerne und je höher umso besser. Der kratzbaum ist ja schon erobert, das neuste ist das Fensterbrett im Esszimmer… ach ja der Wohnzimmer Tisch wird auch gerne beklettert und dann darauf getanzt :-)) man hat das Gefühl er überlegt dauernd, was er als nächstes für einen schmarrn machen kann :-)) wir haben echt viel Spaß mit unserem Clown:-)))

Mal schauen ob wir über diese Woche schneller berichten können… 

18. Woche mit #kleinkind

Diese Woche war ja der Abschied von 3 Kinderpflegerinnen aus der Krippe und auch ab Mittwoch endlich Sommer Urlaub vom moppel. Weil Frauchen noch einen wichtigen Termin in der Arbeit hatte durfte sie erst ab Freitag daheim bleiben. Herrchen schickte immer Bilder was die zwei Männer so unternehmen, das war wirklich herzallerliebst! Und obwohl Frauchen nicht dabei war, freute sie sich total darüber,wie Papa und Sohn sich toll verstanden. Es ist dann auch nicht sooo schlimm in die Arbeit zu gehen, wenn man weiß daheim ist alles gut. 

Durch die Zusage des neuen Arbeitgebers ist Frauchen zur Zeit etwas durch den Wind. Alles hängt jetzt davon ab, ob die neue Krippe auch gleich einen Platz frei hat  und ja das liebe Geld wird jetzt noch weniger, aber wenn wir durch den kürzeren Arbeitsweg mehr Familienzeit gewinnen und Frauchen nicht mehr so viel Stress in der Arbeit hat, dann haben wir trotzdem gewonnen. Frauchen hofft jetzt, sie wird so eingestuft, dass sie netto nur 100 Euro weniger bekommt, und nicht 300… die Mail ist darüber schon raus, weil die neue Krippe ist viel teurer… also Urlaub wird es nächstes Jahr keinen geben… aber egal, daheim kann man es sich auch schön machen :-)) 

Der moppel ist ein wildes Kind, er probiert gerade alles aus; er klettert vom Sofa aufs Fensterbrett und springt dann runter. Der Sand aus dem Sandkasten wird hier nur noch durch die Gegend geschleudert. In seinem Stuhl sitzten ist auch schwierig, er steht dauernd auf. Er geht nicht, er rennt nur. An der Straße will ihn Frauchen schon nicht mehr aus dem Kinderwagen lassen; erst heute ist er direkt auf die Straße gerannt, weil da ein Hund war. Frauchen hinterher, der Kinderwagen ist leider auch einfach weiter gefahren… völliges Chaos.

Zur Zeit sagt er auch sehr bestimmt nein, auch gerne zu allem. Aua wird gerade auch ganz ausgiebig geübt; Kopf mit Absicht auf den Tisch hauen und dann mit leidendem Blick aua sagen und pusten einfordern. 

Wenn der moppel mit einem spielen will kommt man auch nimmer aus, er nimmt einen an die Hand und zeigt ganz deutlich was er will… das kann bobbycar fahren sein, im Sandkasten spielen, Bücher lesen, oder auch wenn er an etwas nicht hin kommt, dann zerrt er einen am die Stelle und stellt sich dann vor einen und zeigt an, er möchte auf den Arm. 

Wenn er malt, dann passiert das auch ganz theatralisch, in jeder hab ein Stift kritzikratzi aufs Papier ist ne beide Stifte fliegen im hohen Bogen davon…


Frauchen sagt er scheint wohl der totale Expressionist zu sein :-))

Das tollste zur Zeit ist; er hat die Mundharmonika entdeckt und spielt täglich leidenschaftlich darauf; Frauchen und Herrchen lachen sich echt nur noch kaputt, es ist echt zu witzig 


Auch die Art wie er spielt hat sich sehr verändert, die Autos werden jetzt am Boden entlang gefahren..


Und dieses Kind plappert und gestikuliert und haut inzwischen auch mal auf dem Tisch, oder zeigt mit dem Zeigefinger, während er redet. Auch die Tonlage verändert sich und er labert wirklich jeden voll :-)) nur versteht ihn keiner. Ach ja und die Wutausbrüche nicht vergessen, und hauen und zwicken und alles durch die Gegend Schleudern… wir haben hier gin da echt Action….

Aber was auch immer besser wird, ist wie er uns Tiere behandelt, es gibt jetzt echt schon länger eiei und nicht gleich grabsch und er kann echt richtig lieb sein. Und er gibt uns immer was ab :-))

Letztens hat Frauchen richtig geschimpft, weil sie sich weh getan hat und da ist der moppel gleich zu ihr gerannt und hat sie feste umarmt… das war soooooo schön!!! Ach küssen kann er auch, ziemlich feucht, aber sehr süß ❤️

Dieses Kind ist wirklich der Wahnsinn, Frauchen hat sich immer einen wilden jungen gewünscht, den hat sie sich bekommen und jeden Tag ist sie sehr dankbar dafür! Es ist einfach grad so toll mit ihm, auch wenn es manchmal echt ganz schön anstrengend ist. Aber es gibt nichts schöneres, wie den ganzen Tag mit dem moppel zusammen zu sein 😊 es ist nie langweilig und manchmal denkt sich Frauchen, noch so ein wildes Kind wäre auch sehr schön und wird dabei auch traurig, weil es aktuell nicht machbar ist… und dann kommt wieder das blöde Geld ins Spiel… aber wer weiß, was in zwei Jahren ist, dann müsste ja mal eine endgültige Entscheidung her, Frauchen wird ja nicht jünger… 

7. und 8.Woche mit #kleinkind

Die 7. Woche war echt schwierig, nicht was den kleinen moppel betrifft, sondern Frauchens Eltern. Die tolle Pflegerin wollte von jetzt auf gleich dort weg. Es gab ein Gespräch mit der Agentur und der Pflegerin und es ist ganz klar, Frauchens Mutter hat es verkackt. Warum genau will Frauchen nicht schreiben, sie schämt sich total für ihre Mutter.

Auf jeden Fall war das Thema durch und Frauchen lies sich von einer Kollegin etwas in polnische übersetzten, kaufte ein Abschiedsgeschenk und am Dienstag sind wir dann alle schnell abends noch hin und haben uns verabschiedet. Frauchen musste weinen, es war einfach nur traurig. 

Am Mittwoch wurde sie dann auch schon abgeholt. 

Und als ob der ganze Stress nicht reichen würde, ist Frauchens Mutter völlig uneinsichtig und auch sauer auf Frauchen und ihre Schwester… 

ach und dann war es plötzlich auch total komisch in Frauchens Arbeit…

Tja am Donnerstag war dann Feiertag und wir haben alle zusammen einen schönen Ausflug gemacht und der moppel ist ganz viel selber gegangen, weil das liebt er zur Zeit sehr.


Der moppel hat seinen 6. Zahn auch schon bekommen und die nächsten stehen auch schon in den startlöchern… 

die Nächte sind auch dementsprechend anstrengend… 

in der Krippe geht der moppel keine 10cm von der Erzieherinnen weg und schreit auch sofort, wenn jemand geht. Er ist total anhänglich. 

Die 8. Woche war schon viel besser. Montag ist immer blöd, Frauchen will den moppel nicht abgeben und der moppel will nicht von ihr weg. Da muss er dann immer weinen und Frauchen würde am liebsten mit heulen. 

Der Rest war ok, am Mittwoch hatte der moppel seinen ersten Wandertag 💕 echt toll, was die Krippe so auf die Beine stellt. Es war gewünscht, dass die Kinder um 13:00 Uhr abgeholt werden, weil es ja doch ein anstrengender Tag ist. Frauchen nahm sich einen halben Tag Urlaub und verbrachte einen wunderschönen Nachmittag mit dem moppel. Die Tante kam auch noch dazu und so gingen sie von einem zum nächsten Spielplatz. Das war ein ganz wunderbarer Nachmittag und Frauchen könnte sich wie schön so oft ein Leben ganz herrlich ohne die Arbeit vorstellen…. der blöde lottogewinn lässt echt auf sich warten 😣


Ansonsten war das auch ein ganz wunderschönes verlängertes Wochenende und die Zeit mit dem moppel war einfach wunderschön.

Wir haben einen Ausflug gemacht in den Park, dann waren wir shoppen, und haben mal wieder ganz viel Zeit im Garten und am Spielplatz verbracht. 


Jetzt fiebern wir unseren Urlaub entgegen und können es kaum abwarten.

Euch einen guten Start in die neue Woche 

50. Woche mit #baby #krippenkind 

Diese Woche waren wir wieder total mit der Eingewöhnung in die Krippe beschäftigt. Dienstag war wieder eine Veränderung, der moppel sollte zum Mittagessen bleiben und schon damit auch schon von 8:00 bis 11:30 in der Krippe bleiben. Frauchen war ganz aufgeregt und hatte Bauchschmerzen und schreckliche herzschmerzen… aber der moppel hat es wie immer ganz großartig gemacht und gleich mal einen ganzen Teller gegessen :-)) der hatte wohl Hunger. 

Es lief die ganze Woche eigentlich ganz gut, am Mittwoch kam moppels Lieblingstante mit zum abholen, das fand er super! 

Am Donnerstag wurden in der Krippe Fotos gemacht, die Erzieherinnen sagten mit dem moppel hat das super gut geklappt und das erste Bild ist gleich gut geworden. Da sind wir echt schon gespannt 🙂

Am Freitag war Frauchen einfach nur noch glücklich, dass endlich das Wochenende kommt und sie den ganzen Tag mit dem moppel verbringen darf. Das ist jetzt echt immer was besonderes, auch wenn sie die kompletten Nachmittage zusammen haben…. 

am Samstag hatte es Herrchen total erwischt, es hatte sich eigentlich schon seit Donnerstag angekündigt, diese blöde Magen-Darm Krippe!!! So war Frauchen den ganzen Tag mit dem moppel unterwegs, spazieren, einkaufen, zu Oma und Opa, spazieren und so weiter… weg von daheim, damit sich Herrchen auskurieren kann.

Zum Glück ging es ihm am Sonntag besser und wir machten alle zusammen einen schönen Ausflug in den englischen Garten. Diese blöde zeitumstellung hat uns allerdings völlig aus dem Rhythmus gebracht. Der moppel schlief tagsüber zu viel und es war wirklich eine Katastrophe ihn am Abend ins Bett zubringen… um 21:00 Uhr schlief er dann endlich mal.

Und schwupp war auch das Wochenende vorbei! Gestern am Montag passierte es, die komplette Familie hatte verschlafen. Wer zu spät ins Bett geht, schläft natürlich auch viel zu lange. So schnell war Frauchen und moppel noch nie mit Frühstück und anziehen fertig und kamen sogar noch pünktlich in die Krippe. Der moppel musste nicht weinen beim abgeben und das war wirklich der erste Tag, an dem es Frauchen nicht mehr weh getan hat ihn hinzubringen. Dieses verschlafen hatte echt was gutes. 

Irgendwie schaffte es Frauchen auch voll sich abzulenken und schwupp fuhren soe und Herrchen den moppel schon wieder abholen 🙂 da freute sich der moppel, juhuuu der Papa ist beim abholen dabei :-))

Gleich im Anschluss sind wir dann alle zusammen in einen Park gefahren, dort durfte der moppel im Sandkasten spielen und ganz viel in der Wiese rum laufen. Es war soooo schön!!!! Frühling ist einfach toll! 🌸💕🌷

Eine schöne Woche euch 💕☀️🌸🌷

10 Monate mit #baby

Oh nein, schon wieder ein Monat rum!!! Das geht zu schnell!!! Kann bitte jemand die Zeit anhalten, oder sie einfach langsamer vergehen lassen.

Der moppel ist schon echt gewachsen in diesem Monat 🙂 Er trägt Windeln in Größe 4, trägt oben rum 74 unten 68. Das Gewicht liegt noch immer bei 8,5kg und er ist 71cm groß, oder vielleicht klein? Er hat immer lederpuschen an, noch immer die Größe 0-6 Monate, Frauchen hat schon die neue Größe gekauft, 6-12 monate, die sind noch viel zu groß. 

Was der moppel jetzt alles so kann mit seinen stolzen 10 Monaten:

Sitzen, krabbeln und überall entlang laufen. 

Den Kopf schüttelt er auch ganz gerne.

Er kann wie ein Monster mit aaaaaahhhh ankommen und sich dann ankuscheln 🙂

„Ach“ ist sein absolutes Lieblingswort. Frauchen findet das nur bisserl frech, wenn sie „nein“ sagt und er dann „ach“

Nein kam übrigens die schlimmsten Tränen verursachen.

Heute hat er mal oh gesagt :-)))

Er schmeißt alles runter, was ihm in die Hände kommt. 

Oder er wirft seine Bauklötze durch die Gegend.

Seine Körbe mit Spielzeug oder Trommeln leert er mehrmals am Tag mit viel Lärm aus und schmeißt alles durch die Gegend. Frauchen ist den ganzen Tag damit beschäftigt alles wieder aufzuräumen.

Er liebt das geben und nehmen spiel.

Bücher mag er…am liebsten kaputt machen.

Er mag wenn Frauchen singt und mit ihm tanzt.

Er hat heute Mittag das erste mal ein 250g Gläschen komplett gegessen. Er isst auch nur Brei ab 1 Jahr…

Die Nächte sind seit zwei Wochen nicht so besonders gut. Aber er ist erkältet und es ist tatsächlich oben ein zähnchen gekommen. Wer weiß, vielleicht wird es jetzt wieder besser.

Er wird noch immer in der Nacht gestillt, zur Zeit muss er sich echt eine halbe Stunde vorm einschlafen trinken. Frauchen hat auch das Gefühl er trinkt da richtig viel, obwohl er zu Abend gegessen hatte… 

apropos einschlafen, das ist gerade auch tagsüber echt schwierig, er muss so viel weinen und er wehrt sich richtig dagegen. Heute war er so müde, aber wollte nicht schlafen und dann ist er dreimal blöd hingefallen. Einmal auf die rechte backe, dann auf die linke, das beides an der Tischkante und dann ist er richtig blöd mit dem Kopf auf einen Bauklotz der auf den Boden lag… Mensch musste der moppel da schlimm weinen. Echt schrecklich!!! Nach bestimmt einer Stunde Kampf ist er dann doch endlich mal eingeschlafen.

Er liebt leberkäse, Wiener, alles was die Oma so kocht und natürlich alles was süß ist. Banane ist toll! Zum Frühstück isst er Kindermüsli. Brokkoli hasst er. Fisch im Gläschen mag er nicht, frischen Fisch findet er gut. Alles was es an Fleisch gibt, findet er gut. 

Seine Oma liebt er sehr, vorm Opa hat er Respekt. Seine Tante D. Liebt er auch sehr, aber die kommt nicht so oft im Moment.

Er hat eine Bank im Wohnzimmer, an der läuft er entlang, oder packt sie und schiebt sie durch die Gegend 


Er klettert überall hoch! Die Treppe hat er schon entdeckt, am Kamin hat Frauchen Kartons aufgestellt, damit er da nicht hin kommt, er klettert einfach daran hoch. Einmal ist er mit Hilfe von einem Karton auf das Sofa geklettert. Er tut dann immer so, als ob das das normalste der Welt wäre. 

Er ist einfach toll und unser größtes Glück. Herrchen sagt immer, er wusste, dass es schön wird, aber er hätte doch nicht vorstellen können, dass es so schön wird. Wir haben so viel Freude mit dem moppel. Frauchen sagt immer, es ist Wahnsinn, wie dieses kleine Menschlein alles verändert. Ach und wie sehr sie den moppel einfach liebt. Es ist sooo unvorstellbar schön! 

7 Monate moppel #baby

Heute ist unser moppel 7 Monate alt!!!

Zur Feier des Tages hat Frauchen dem Papa in die Arbeit gefahren (eigentlich nur, weil es geregnet hat wie aus Eimern und sie so zum Babyschwimmen mit dem Auto fahren kann) der moppel ist auch direkt eingeschlafen, was für Frauchen echt angenehm war, normal war es immer so, zur Arbeit hat er brav gespielt und der Papa hat sich an ihm erfreut, kaum war der Weg und es ging wieder heim, musste er weinen, bis er endlich einschlief. Heute ist er schon auf dem Hinweg eingeschlafen, vielleicht findet er langsam 5:00 Uhr auch etwas früh 😉

Dann ging es zum Babyschwimmen, das fand der moppel super, aber durch das Wasser ist der Ausschlag, den er inzwischen am ganzen Körper hat erst so richtig sichtbar geworden und Frauchen ist richtig erschrocken… deswegen hat sie sofort beim Kinderarzt angerufen und die waren so nett und haben den moppel auch gleich dazwischen geschoben.

Der Kinderarzt war nicht sonderlich beeindruckt, der moppel hat einfach extrem trockene Haut und soll jetzt morgens und abends mit einer fettcreme eingeschmiert werden und so wenig wie möglich gebadet werden. 1x in zwei Wochen reicht völlig…

Da war Frauchen beruhigt, sie hatte echt Angst er hat evtl. doch irgendeine Krankheit…

Zum Glück war diese Woche kein PEKIP, da hätte ja alle gedacht der moppel hat was ansteckendes und hätten ihn vielleicht gemieden… 

durch das alles war Frauchen heute irgendwie völlig verplant und hat den moppel versehentlich zum Mittag gestillt, statt ihm den Brei zugeben. Sie hat sich völlig in der Zeit vertan.. also echt schlimm! Sie hat heute auch schon ganz verzweifelt ihr Handy gesucht um es dann wirklich Stunden später am Ladegerät zu finden…. Hölle!!!

Was kann der moppel mit 7 Monaten?

Seine Eltern völlig wahnsinnig mach, vor Glück!!!

Er kann reden wie ein Wasserfall

Er kann mit den Händen auf den Tisch patschen 

Er kann sabbern, er kann auf dem Finger von Mama oder Papa kauen.

Er kann laut lachen, wenn man schmarrn mit ihm macht und ihn abbusselt.

Er kann sooo süß gucken! 

Er kann der Mama den Brei ins Gesicht prusten 

Er kann jammern, kreischen und weinen, wenn er zum Beispiel auf dem Bauch liegt und nicht da hin kommt, wohin er gerne möchte. 

Er kann ewig seine schnullerkette studieren und Schnulli rein und schnell wieder raus rupfen.

Er kann im Kinderwagen sitzen und auch mit dem Regencape spielen 

Er kann in der trage hoppeln

Er kann wenn man ihn festhält stehen und auch da hoppeln

Er kann Frauchens Bändel und Reißverschluss vom Pulli ewig studieren und in den Mund nehmen und drauf rumkauen.

Er kann seine Socken ausziehen

Er kann sich selber auf den Händen rumkauen und die Finger ganz weit nach hinten rein schieben, bis er würgt.

Er liebt uns Tiere, ganz besonders die weiße Katze, die ihn auch liebt und dem großen Hund :-))

Er kann alles in den Mund nehmen, auch dem großen Zeh.

Er kann einen wegschieben, wie heute den Kinderarzt 

Er kann sich auf den Bauch drehen und im Kreis 

Er kann beim stillen, abrupt die Brustwarze loslassen, dass die Milch nur so spritzt und die Mama anlächeln…. 

Er kann breze und Banane schnuzeln und eine riesige sauerei veranstalten. Ein weißer Body ist jetzt eher gelb, orange, da werden bestimmt noch einige Sachen dazu kommen.

Er kann sich im hochstuhl so wie in der Wippe mit dem Rücken nach hinten schmeißen, so rutscht der hochstuhl gerne einige cm nach hinten und der moppel macht das dann gerne oft hintereinander und entfernt sich so vom Tisch :-))

Er kann in der Nacht schön bei der Mama schlafen und dafür sorgen, dass sie ja nicht länger wie 2 Stunden am Stück schläft… 

er kann super um 5:00 aufstehen und das spieleparadies eröffnen 

Er hat matschfarbene Augen, manchmal ist ein bisserl braun oder grün drin, wir sind ja so gespannt, wann die endgültige Farbe steht, wenn es das nicht schon ist. Matsch heißt eher grau, das Blau ist völlig weg, die waren ganz hellblau 


Er kann ganz toll mit dem Papa turnen und liebt es wenn der ihn an den Füßen hochzieht und der moppel auf dem Kopf steht.


Frauchen liebt diese samtweichen patschehändchen… die sind noch so weich und können ab und zu schon eiei machen, manchmal auch eieigrabsch und das zwickt dann etwas.er macht auch gerne eieigrabsch bei der Katze und hat dann ihre fellbüschel in der Hand 

Es ist einfach schön, wenn er sich ankuschelt, seine backen, seine Haare, dieser süße winzige Körper! Seine Füße, eigentlich alles! Seit 7 Monaten hat sich das Leben hier völlig verändert und wir genießen jeden Tag mit dem moppel!!! Frauchen hat im Moment wirklich das Gefühl, noch nie so glücklich gewesen zu sein. Klar gibt es Tage oder Momente, die anstrengend sind, aber dieses kleine Wesen ist einfach das tollste, was es gibt ❤️

Er ist eben neben Frauchen auf seinem Bauch liegend eingeschlafen, ohne gestillt zu werden?!?!! Was ist das? :-))) allerdings liegt er nicht in seinem, sondern in Frauchens Bett… hmmm da muss er jetzt wohl bleiben, bis er das erste mal aufwacht. Normal kommt er erst ins Bett zu Frauchen, wenn er das erste mal aufgewacht ist… heute ist einfach alles anders ❤️

24.ssw vorbei und los geht’s in die 25. Woche #schwanger

Hallo Welt, 

Letzte Woche Freitag ging die 24. Woche los und es war echt nur Action für Frauchen. Das Wochenende war noch relativ entspannt und am Sonntag waren die 2Beiner wieder beim schwimmen, das war schön. Chilly einer unserer gasthunde war zwar jeden Tag an diesem Wochenende da, aber das ist nicht so viel anders, wie wenn nur wir zwei Hunde da sind. Am Montag kam wieder unser anderer gasthund und damit war es für Frauchen anstrengend, weil mit ihm ist es doch bisserl was anderes. Der gasthund ist zwar super lieb, aber er zieht ganz schön stark an der Leine, was Frauchen nicht so mag und wenn er dann noch einen Mann im dunkeln trifft, bellt er immer so… Na ja egal die Spaziergänge sind trotzdem super schön. Weil da laufen wir alle ab dem Wald auch immer ohne Leine, nur an der Straße müssen eben alle an der Leine gehen. Allerdings geht radeln mit drei Hunden nicht 🙂  das traut sich Frauchen nur mit uns beiden 

   
Frauchen ist dann am Nachmittag noch zu ihrer Mama und hat ganz viele Zimtsterne mit ihr gebacken, die sind auch richtig lecker geworden, sagen alle. Wir Hunde bekommen ja nie was ab. So gemein!!

Am Dienstag kam dann am mittags auch noch Chilly, dass heißt es waren dann plötzlich 4 Hunde da 🙂 aber das war ok, weil das Frauchen vom Chilly und Herrchen mittags beim gassi auch dabei waren 🙂 nur in der Früh war Frauchen alleine mit uns drei unterwegs. Frauchen war in Gedanken versunken an diesem Morgen und redete ganz viel mit dem Baby und ab und an floss ein tränchen. Wir haben das nicht verstanden…So um kurz vor 15:00 Uhr haben sich die 2Beiner umgezogen und haben ein ganz wichtigen Termin wahrgenommen, bei dem sie ganz alleine waren, sogar ohne uns Hunde 🙂 etwas ungewöhnlich für so einen Termin, aber das war genau das, was sich die zwei immer gewünscht hatten. 

Na wisst ihr schon was sie zwei gemacht haben? 

Sie sind mal ganz schnell zum heiraten gegangen und keiner wusste es 🙂 danach sind sie noch schnell zu Frauchens Eltern, haben es dort erzählt und alle anderen wurden einfach per whatsapp informiert:-) dann haben sich die zwei wieder umgezogen und sind mit uns Hunden raus 🙂 einfach wie immer und weil sie später keine Lust auf kochen hatten haben sie nur eine Pizza in den Ofen geschoben und haben den Abend gemütlich ausklingen lassen. Die zwei sind so glücklich, das ist echt der Wahnsinn und Frauchen kann ihr Glück eigentlich im Moment nicht fassen 🙂 

Liebe ist, wenn der gemeinsame Weg der einzig richtige ist 

 Von manchen Menschen waren die Reaktionen sehr komisch, von anderen dafür um so herzlicher. Aber das wird wohl immer so sein. Man denkt so hätte man es allen recht gemacht… Tja war wohl nicht so… Frauchen versucht manche Dinge inzwischen nicht so an sich ran kommen zu lassen… Weil das macht doch nur traurig und das bringt doch letztlich auch nichts. Die anderen interessiert es eh nicht, was sie mit ihren Aussagen so anrichten. Das wichtigste ist, dass die 2Beiner glücklich sind und das sind sie definitiv.

Am Mittwoch waren die 2beiner auch nur unterwegs, am Donnerstag musste Frauchens Vater mal wieder ins Krankenhaus, das ist auch immer sehr anstrengend, weil dann auch immer Frauchens Mutter so durch den Wind ist… Dazwischen war natürlich immer ganz viel Gassigehen angesagt, Frauchen hat sich eigentlich nie ausruhen können. Es war wirklich jeden Tag Action. Am Freitag waren die 2Beiner mal wieder beim schwimmen, dann haben sie die Schwester von Frauchen beim Bahnhof abgeholt und dazwischen wurde der gasthund abgeholt und Frauchen hat erstmal alles komplett geputzt. Der Hund  ist echt ein lieber, aber der trägt echt wahnsinnig viel dreck in die Wohnung, und obwohl Frauchen jeden Tag sauber gemacht hatte wenn er abgeholt wurde, irgendwie war es ihr immer trotzdem zu dreckig. Am Freitag musste dann alles erstmal richtig richtig sauber gemacht werden :-)) er kommt ja immer nur eine Woche im Monat, aber er macht echt viel mehr Arbeit wie Chilly, der ja jede Woche einen Tag zur Zeit bei uns ist. 

Genäht hat Frauchen diese Woche nichts, Gewicht hat sich ausnahmsweise auch mal nicht geändert. Aber das Baby ist richtig aktiv in der Nacht, ab 0:30 geht’s eigentlich immer los 🙂 es ist so schön, die Nächte sind damit für Frauchen echt kurz und sie ist eigentlich jeden Tag müde. Aber sie genießt jede einzelne Bewegung, die sie vom Baby spüren darf, es ist einfach wunderschön das erleben zu dürfen. Wenn Frauchen in der Badewanne liegt, dann sieht man die Bewegungen vom Baby an der bauchdecke, das ist so lustig und inzwischen macht Frauchen dann immer ein Videos für Herrchen, weil er es ja sonst gar nicht sehen könnte 🙂

Wenn dann die Natur auch noch so schön ist, dann ist wirklich das Glück perfekt 🙂  

Habt ein schönes Wochenende!!! Wir hoffen auf eine etwas entspanntere 25. Woche… Ups damit hat tatsächlich schon der 7. Monat angefangen…