Gekündigt

So es ist vollbracht, ein komisches Gefühl bleibt. Frauchen war heute bei ihrer Chefin und hat die Kündigung überreicht. Das war alles kurz und schmerzlos und die Reaktion der Chefin auch nicht ganz so, wie Frauchen es erwartet hätte… tja was solls, es ist wie es ist. Frauchen wird ab Montag wieder in die Arbeit gehen, der resturlaub soll ausgezahlt werden. Frauchen soll bis zum Ende bleiben. Frauchen hat natürlich zugestimmt, das soll ja auch keine Trennung mit Streit oder so werden. Frauchen will im guten gehen. Aber enttäuscht ist sie schon, mal wieder!!!! Aber das war jetzt ja die letzte Enttäuschung in dieser Firma nach 20 Jahren dort, mit einigen Unterbrechungen, aber jetzt im Oktober wären es dann 10 Jahre am Stück gewesen… vielleicht ist man als Mutter in dieser Firma einfach nur Belastung…

es heisst jetzt die nächsten 5 Wochen einfach durchhalten und die Dinge aushalten und sich dann auf einen neuen Lebensabschnitt freuen. Dann aber auch sparen wo es geht, aber Frauchen ist der Meinung das ist noch immer der richtige Schritt und man kann lernen mit weniger Geld zu leben. Vielleicht können wir eine Unterstützung für die Kosten der Krippe bekommen… ach wer weiß, das Geld für den nicht genommenen Urlaub ist jetzt dann auch willkommen…. grad entsteht eine leere… und es ist auch traurig…