Wir mussten wieder Abschied nehmen

Wir mussten eine unserer geliebten Katzen einschläfern lassen. Frauchen hat das sehr mitgenommen. Diese wunderbare Katze hat Frauchen die letzten 17 Jahre begleitet und vor 6 Jahren ist die Katze nochmal richtig aufgelebt. Mit dem Umzug ins Haus, hat sie ihre Freiheit gewonnen und hat das jagen angefangen und wirklich wahnsinnig viel Zeit draußen verbracht. Täglich hat sie Frauchen an der Schlafzimmertür abgeholt und ihr guten Morgen gesagt. Frauchen hat nie verschlafen, die Kimba war pünktlich zur Stelle 🙂 diese Katze war einfach besonders und für Frauchen sehr wichtig. Aber die Diagnose Tumor in der Galle hat alles beendet und wie schlimm war es diesen Termin ausmachen zu müssen, wann die Katze sterben muss… Frauchen musste an dem Tag von der Arbeit daheim bleiben, der moppel hatte Fieber und Herrchen nen schlimmen Migräne Anfall und so musste Frauchen auch noch alleine zum einschläfern fahren. Es war einfach nur schrecklich, Frauchen musste die ganze Zeit nur weinen und dann daheim wieder so tun, als ob alles ok ist. Es war echt scheußlich und anstrengend.

Dem moppel wurde erzählt, die Kimba sitzt jetzt beim Opa auf dem Schoß im Himmel…