18. Woche mit #kleinkind

Diese Woche war ja der Abschied von 3 Kinderpflegerinnen aus der Krippe und auch ab Mittwoch endlich Sommer Urlaub vom moppel. Weil Frauchen noch einen wichtigen Termin in der Arbeit hatte durfte sie erst ab Freitag daheim bleiben. Herrchen schickte immer Bilder was die zwei Männer so unternehmen, das war wirklich herzallerliebst! Und obwohl Frauchen nicht dabei war, freute sie sich total darüber,wie Papa und Sohn sich toll verstanden. Es ist dann auch nicht sooo schlimm in die Arbeit zu gehen, wenn man weiß daheim ist alles gut. 

Durch die Zusage des neuen Arbeitgebers ist Frauchen zur Zeit etwas durch den Wind. Alles hängt jetzt davon ab, ob die neue Krippe auch gleich einen Platz frei hat  und ja das liebe Geld wird jetzt noch weniger, aber wenn wir durch den kürzeren Arbeitsweg mehr Familienzeit gewinnen und Frauchen nicht mehr so viel Stress in der Arbeit hat, dann haben wir trotzdem gewonnen. Frauchen hofft jetzt, sie wird so eingestuft, dass sie netto nur 100 Euro weniger bekommt, und nicht 300… die Mail ist darüber schon raus, weil die neue Krippe ist viel teurer… also Urlaub wird es nächstes Jahr keinen geben… aber egal, daheim kann man es sich auch schön machen :-)) 

Der moppel ist ein wildes Kind, er probiert gerade alles aus; er klettert vom Sofa aufs Fensterbrett und springt dann runter. Der Sand aus dem Sandkasten wird hier nur noch durch die Gegend geschleudert. In seinem Stuhl sitzten ist auch schwierig, er steht dauernd auf. Er geht nicht, er rennt nur. An der Straße will ihn Frauchen schon nicht mehr aus dem Kinderwagen lassen; erst heute ist er direkt auf die Straße gerannt, weil da ein Hund war. Frauchen hinterher, der Kinderwagen ist leider auch einfach weiter gefahren… völliges Chaos.

Zur Zeit sagt er auch sehr bestimmt nein, auch gerne zu allem. Aua wird gerade auch ganz ausgiebig geübt; Kopf mit Absicht auf den Tisch hauen und dann mit leidendem Blick aua sagen und pusten einfordern. 

Wenn der moppel mit einem spielen will kommt man auch nimmer aus, er nimmt einen an die Hand und zeigt ganz deutlich was er will… das kann bobbycar fahren sein, im Sandkasten spielen, Bücher lesen, oder auch wenn er an etwas nicht hin kommt, dann zerrt er einen am die Stelle und stellt sich dann vor einen und zeigt an, er möchte auf den Arm. 

Wenn er malt, dann passiert das auch ganz theatralisch, in jeder hab ein Stift kritzikratzi aufs Papier ist ne beide Stifte fliegen im hohen Bogen davon…


Frauchen sagt er scheint wohl der totale Expressionist zu sein :-))

Das tollste zur Zeit ist; er hat die Mundharmonika entdeckt und spielt täglich leidenschaftlich darauf; Frauchen und Herrchen lachen sich echt nur noch kaputt, es ist echt zu witzig 


Auch die Art wie er spielt hat sich sehr verändert, die Autos werden jetzt am Boden entlang gefahren..


Und dieses Kind plappert und gestikuliert und haut inzwischen auch mal auf dem Tisch, oder zeigt mit dem Zeigefinger, während er redet. Auch die Tonlage verändert sich und er labert wirklich jeden voll :-)) nur versteht ihn keiner. Ach ja und die Wutausbrüche nicht vergessen, und hauen und zwicken und alles durch die Gegend Schleudern… wir haben hier gin da echt Action….

Aber was auch immer besser wird, ist wie er uns Tiere behandelt, es gibt jetzt echt schon länger eiei und nicht gleich grabsch und er kann echt richtig lieb sein. Und er gibt uns immer was ab :-))

Letztens hat Frauchen richtig geschimpft, weil sie sich weh getan hat und da ist der moppel gleich zu ihr gerannt und hat sie feste umarmt… das war soooooo schön!!! Ach küssen kann er auch, ziemlich feucht, aber sehr süß ❤️

Dieses Kind ist wirklich der Wahnsinn, Frauchen hat sich immer einen wilden jungen gewünscht, den hat sie sich bekommen und jeden Tag ist sie sehr dankbar dafür! Es ist einfach grad so toll mit ihm, auch wenn es manchmal echt ganz schön anstrengend ist. Aber es gibt nichts schöneres, wie den ganzen Tag mit dem moppel zusammen zu sein 😊 es ist nie langweilig und manchmal denkt sich Frauchen, noch so ein wildes Kind wäre auch sehr schön und wird dabei auch traurig, weil es aktuell nicht machbar ist… und dann kommt wieder das blöde Geld ins Spiel… aber wer weiß, was in zwei Jahren ist, dann müsste ja mal eine endgültige Entscheidung her, Frauchen wird ja nicht jünger… 

7,5km #laufen im Schnee ist so schee 

Anstrengend!!! Aber super!!

Frauchen ist gerade von ihrer Runde heim gekommen. Die Oberschenkel sind feuerrot und die heiße Badewanne tut sooo gut. 

Ich darf jetzt wohl immer daheim bleiben :-)) Frauchen hat wieder nur die große Schwester mitgenommen, aber ich mag bei der Kälte auch wirklich nicht raus und dann auch noch der Schnee, der sich in meinem Fell verfängt und blöde Bommel bildet, bis ich nicht mehr gehen kann! Nein danke!!!

Auf jeden Fall ist Frauchen warm eingepackt mit der großen Schwester bei -13 grad heute morgen los gelaufen, huii war das kalt, aber auch sehr wohltuend. Die Luft war so klar, hier in unserer Mini Stadt war auch noch nichts los und die Ruhe war herrlich. Die große Schwester scheint es auch schön zu finden, so viel Zeit mit Frauchen alleine und dann noch laufen, das liebt sie ja sowieso!!! Auf den geräumten wegen fiel Frauchen das laufen noch leicht, aber kaum war sie über den Kanal und die Wege voller Schnee, fühlte sie sich gleich wie Rocky, klar der Autoreifen hinten fehlte :-)) aber es war echt anstrengend in dem Schnee. 

Beim letzen Lauf, über den wir leider nicht gebloggt haben, wars aber noch schwieriger, weil da war der Schnee noch nicht so platt gedrückt, sondern da waren Frauchen und Schwester die ersten… 


das war schon Rocky pur :-)) heute war es nur bisserl glatter… und im Wald waren wohl die Jäger unterwegs gewesen, da waren super schöne Spurrillen, in denen man gut laufen konnte :-))

Hier das ganze mal mit Bild, es ist wirklich wunderschön bei uns!!! 

Ihr lieben, ein schönes Wochenende! Rutscht nicht aus, packt euch gut ein und genießt euer Leben 💕❄️

Der moppel wollte leider nicht schlafen, Frauchen hatte ihn ins Bett gebracht, damit auch Herrchen bisserl Ruhe hat. Davon hielt wohl der moppel nicht so besonders viel :-)) tja jetzt gehen die zwei eine ganz kleine Runde spazieren, bei der Kälte soll der moppel lieber nicht zu lange raus….

Habt einen schönen Tag!!! 

32. Woche mit #baby

Diese Woche war etwas durcheinander, oder sagen wir es so Frauchen ist einfach völlig verplant… vergesslich, keine Ahnung welcher Tag ist… aber wenig Schlaf ist einfach schrecklich und macht einfach eine matschebirne… wie macht ihr das alle nur??? Wie könnt ihr denn da arbeiten? Für Frauchen unvorstellbar… oder gewöhnt man sich etwa auch daran?

Der moppel hatte husten, der jetzt zum Glück weg ist, weil die Nächte damit waren echt heftig. Früher hat er ja wenigstens die erste Hälfte der Nacht gut geschlafen… mit dem husten ging das leider nicht… so hat der moppel eigentlich auch die letzte Woche komplett bei Frauchen im Bett geschlafen… 

Frauchen wollte sogar Babyschwimmen absagen, zum Glück ist es aber ausgefallen und so wird die Stunde nachgeholt 🙂 der Kurs ist jetzt eh zu Ende und ab Januar geht der nächste los. Aber Frauchen wollte erst den husten richtig weg haben und dann erst wieder zum schwimmen gehen und für moppels haut ist es grad eh ganz gut, ohne dem Chlor. Die Haut schaut übrigens schon wieder ganz gut aus und ist auch wieder schön weich.

Beim Kangatraining diese Woche wollte der moppel nicht schlafen, wie sonst, sondern musste in der trage bisserl rumhoppeln und jammern… das fand Frauchen natürlich eher anstrengend… die Kokadi babysize ist jetzt leider auch zu klein und das war die erste Stunde in der manduca. Diese trage hat Frauchen gebraucht gekauft und sie scheint schon ein älteres Modell zu sein und leider passt sie Frauchen nicht optimal… die Trainerin sagt Frauchen ist zu schmal für die trage… aber es war so viel los, die Trainerin wird ihr bei der nächsten Stunde zeigen, wie es aber trotzdem ganz gut mit der trage klappen könnte… naja um ehrlich zu sein, Frauchen findet den moppel langsam echt zu schwer zum tragen… Spazieren gehen mit trage geht echt nur noch kurz… es geht einfach total auf den Rücken… und um ihn auf dem Rücken zu tragen bräuchte sie jetzt doch eine tragejacke und Herrchen sagt, das ist schmarrn… Hmm mal schauen…

Wie schon oben erwähnt waren die Nächte echt anstrengend, aber nicht nur durch den Husten. Frauchen hat das Gefühl da tut sich langsam echt was bei den Zähnen, bis jetzt sieht man zwar noch nichts, aber er sabbert noch mehr, er steckt seine Hand immer wieder in den Mund und kaut drauf rum… 

Beikost: Den Frühstücksbrei bekommt er jetzt seit Mittwoch und somit wird er tagsüber gar nicht mehr gestillt, soweit es klappt…. ja er ist jetzt echt ein großer Junge!!! Manchmal flippt er schier aus, wenn er sieht, wie Frauchen den Brei herrichtet… Am Samstag war dann irgendwie der Wurm drin, da musste Frauchen den moppel doch am Nachmittag stillen und selbst der Abendbrei ging nimmer… aber am Sonntag war dann alles wieder beim alten… Fisch haben wir noch nicht eingeführt, Frauchen hat es einmal versucht, da ist der moppel ganz wütend geworden, also hat sie es wieder gelassen…

er dreht sich jetzt manchmal auch vom Bauch zurück auf den Rücken, aber ob das wirklich Absicht ist, ist noch nicht ganz klar. Oft schreit er, wenn er auf dem Bauch liegt und schwimmend einfach nicht voran kommt. Er hebt zwar auch den Popo oder drückt sich mit den Beinchen hoch, aber der Kopf will noch nicht mit, also krabbeln klappt noch nicht. Manchmal dreht er sich auch nur im Kreis, oder robbt rückwärts… aber Geduld scheint auch nicht seine Stärke zu sein… das wird alles mit viel Gejammer gemacht… zwischendurch legt er dann den Kopf mal ab und ist kurz ganz ruhig…


Die letzen Tagen musste der moppel immer so zwischen 16:00 und 17:00 Uhr ungewöhnlich viel weinen und findet spazieren gehen um die Zeit mal so richtig bescheiden… er sollte da eigentlich nochmal schlafen, aber er will einfach nicht.

diese Woche haben wir zwei richtig tolle Erlebnisse gehabt. Einmal sind die 2Beiner zu Ikea gefahren und haben so einiges für moppels erste Weihnachten gekauft und sind viel zu viel Geld losgeworden. Der moppel hat erst geschlafen und dann durfte er im Wagen sitzen und fand das großartig!!!


Am Sonntag sind Frauchen und Herrchen mit dem moppel nach München rein gefahren zum Kaffee trinken… Frauchen war soooo glücklich… das war echt toll, der moppel fand es spannend, aber fand den Lärm dann doch schnell zu viel. Aber es reichte für Frauchen und nach einem kleinen Spaziergang gings dann wieder heim. Frauchen war glücklich… 


In München ist es ja schon auch immer toll, einfach die Leute anklotzen.. echt spannend, dass die sich echt zum Kaffee trinken stylen, als ob sie furt gehen würden… hihihi ist immer spannend, weil Frauchen schminkt sich ja nie und die Haare sind im Zopf.. Styling? Was ist das??? 

So ihr lieben, euch eine schöne Woche!!! Bei uns soll sie nochmal richtig schön werden mit viel Sonne!! Juhuuuu!!!