18. Woche mit #kleinkind

Diese Woche war ja der Abschied von 3 Kinderpflegerinnen aus der Krippe und auch ab Mittwoch endlich Sommer Urlaub vom moppel. Weil Frauchen noch einen wichtigen Termin in der Arbeit hatte durfte sie erst ab Freitag daheim bleiben. Herrchen schickte immer Bilder was die zwei Männer so unternehmen, das war wirklich herzallerliebst! Und obwohl Frauchen nicht dabei war, freute sie sich total darüber,wie Papa und Sohn sich toll verstanden. Es ist dann auch nicht sooo schlimm in die Arbeit zu gehen, wenn man weiß daheim ist alles gut. 

Durch die Zusage des neuen Arbeitgebers ist Frauchen zur Zeit etwas durch den Wind. Alles hängt jetzt davon ab, ob die neue Krippe auch gleich einen Platz frei hat  und ja das liebe Geld wird jetzt noch weniger, aber wenn wir durch den kürzeren Arbeitsweg mehr Familienzeit gewinnen und Frauchen nicht mehr so viel Stress in der Arbeit hat, dann haben wir trotzdem gewonnen. Frauchen hofft jetzt, sie wird so eingestuft, dass sie netto nur 100 Euro weniger bekommt, und nicht 300… die Mail ist darüber schon raus, weil die neue Krippe ist viel teurer… also Urlaub wird es nächstes Jahr keinen geben… aber egal, daheim kann man es sich auch schön machen :-)) 

Der moppel ist ein wildes Kind, er probiert gerade alles aus; er klettert vom Sofa aufs Fensterbrett und springt dann runter. Der Sand aus dem Sandkasten wird hier nur noch durch die Gegend geschleudert. In seinem Stuhl sitzten ist auch schwierig, er steht dauernd auf. Er geht nicht, er rennt nur. An der Straße will ihn Frauchen schon nicht mehr aus dem Kinderwagen lassen; erst heute ist er direkt auf die Straße gerannt, weil da ein Hund war. Frauchen hinterher, der Kinderwagen ist leider auch einfach weiter gefahren… völliges Chaos.

Zur Zeit sagt er auch sehr bestimmt nein, auch gerne zu allem. Aua wird gerade auch ganz ausgiebig geübt; Kopf mit Absicht auf den Tisch hauen und dann mit leidendem Blick aua sagen und pusten einfordern. 

Wenn der moppel mit einem spielen will kommt man auch nimmer aus, er nimmt einen an die Hand und zeigt ganz deutlich was er will… das kann bobbycar fahren sein, im Sandkasten spielen, Bücher lesen, oder auch wenn er an etwas nicht hin kommt, dann zerrt er einen am die Stelle und stellt sich dann vor einen und zeigt an, er möchte auf den Arm. 

Wenn er malt, dann passiert das auch ganz theatralisch, in jeder hab ein Stift kritzikratzi aufs Papier ist ne beide Stifte fliegen im hohen Bogen davon…


Frauchen sagt er scheint wohl der totale Expressionist zu sein :-))

Das tollste zur Zeit ist; er hat die Mundharmonika entdeckt und spielt täglich leidenschaftlich darauf; Frauchen und Herrchen lachen sich echt nur noch kaputt, es ist echt zu witzig 


Auch die Art wie er spielt hat sich sehr verändert, die Autos werden jetzt am Boden entlang gefahren..


Und dieses Kind plappert und gestikuliert und haut inzwischen auch mal auf dem Tisch, oder zeigt mit dem Zeigefinger, während er redet. Auch die Tonlage verändert sich und er labert wirklich jeden voll :-)) nur versteht ihn keiner. Ach ja und die Wutausbrüche nicht vergessen, und hauen und zwicken und alles durch die Gegend Schleudern… wir haben hier gin da echt Action….

Aber was auch immer besser wird, ist wie er uns Tiere behandelt, es gibt jetzt echt schon länger eiei und nicht gleich grabsch und er kann echt richtig lieb sein. Und er gibt uns immer was ab :-))

Letztens hat Frauchen richtig geschimpft, weil sie sich weh getan hat und da ist der moppel gleich zu ihr gerannt und hat sie feste umarmt… das war soooooo schön!!! Ach küssen kann er auch, ziemlich feucht, aber sehr süß ❤️

Dieses Kind ist wirklich der Wahnsinn, Frauchen hat sich immer einen wilden jungen gewünscht, den hat sie sich bekommen und jeden Tag ist sie sehr dankbar dafür! Es ist einfach grad so toll mit ihm, auch wenn es manchmal echt ganz schön anstrengend ist. Aber es gibt nichts schöneres, wie den ganzen Tag mit dem moppel zusammen zu sein 😊 es ist nie langweilig und manchmal denkt sich Frauchen, noch so ein wildes Kind wäre auch sehr schön und wird dabei auch traurig, weil es aktuell nicht machbar ist… und dann kommt wieder das blöde Geld ins Spiel… aber wer weiß, was in zwei Jahren ist, dann müsste ja mal eine endgültige Entscheidung her, Frauchen wird ja nicht jünger… 

Ein aufregender Tag 

Also dieser Tag heute war echt zum abgewöhnen, in der Früh war erst noch alles ok… dann in der Krippe wollte Frauchen den moppel gerne um 12:00 abholen, da haben die gesagt das geht nicht spätestens um 11:30 muss er geholt werden, weil die Kinder dann schon schlafen… Frauchen hetzte in die Arbeit, erste Telefonkonferenz um 7:45, dauerte schon mal bis 8:45 dann schnell Statistiken ausfüllen und Daten dafür aufbereiten… Chefin anrufen, Bescheid geben, dass sie um 11:30 abhauen muss… nächste Telefonkonferenz 10:30… die ging dann auch bis 11:30 und weg und moppel abholen… und heim fahren, der moppel ist natürlich im Auto eingeschlafen… zum Glück war Herrchen da, der holte den moppel aus dem Auto und legte sich mit ihm hin. Frauchen konnte gemütlich Mittagessen, Kaffee trinken und sogar bisserl hier lesen :-))

Dann traf sie ihre Entscheidung fürs Outfit fürs Vorstellungsgespräch, erst wollte sie Jeans, weißes Oberteil,schwarzen Blazer und orangegelbe Ballerinas anziehen… die Jeans war aber im Schlafzimmer, indem ja moppel und Herrchen schliefen, so wurde es dann doch eine schwarze stoffhose und Frauchen konnte sogar noch einen gelben Gürtel finden, sie fand das Outfit super 🙂 Herrchen war auch zufrieden. Herrchen und moppel fuhren Frauchen dann zur Firma und wollten dort spazieren gehen. Das Gespräch dauerte eine gute Stunde und dann war Frauchen noch im zukünftigen Büro und durfte sich einen kurzen Überblick geben lassen was sie künftig machen solle. Also war sie dann insgesamt 1,5 Stunden dort. Herrchen war dann doch schon wieder heim gefahren und mit dem moppel auf den Spielplatz gegangen. So machte Frauchen sich zu Fuß auf den Heimweg, das war ganz gut nach dem Termin. Aber jetzt hat sie zwei blasen! So Ballerinas sind einfach keine Schuhe zum spazieren gehen 🙂 Herrchen und moppel kamen ihr dann entgegen und das war richtig schön! Der moppel hat sich sooo gefreut die Mama zu sehen, das war soooo schön! Auf dem Heimweg sind wir dann noch an einem Haus vorbei gekommen, da stand ein Tisch mit zwei Stühlen für kinde draußen, Frauchen hat dann dort geklingelt und gefragt, ob wir sie haben dürfen und die Frau hat ja klar gesagt. Juhuuu! Letzte Woche wollten Frauchen und Herrchen schon los und sowas kaufen :-))

Dann schnell Abendessen, moppel baden und versuchen ihn um einschlafen zu bringen, das war heute echt schwierig…

Bei der Stelle würde Frauchen 300 Euro netto weniger verdienen, hätte keinen Firmenwagen mehr. Aber weniger Stress, eine komplett neue Aufgabe und einen neuen Bereich und ein Jahr Einarbeitung…und es wäre öffentlicher Dienst… das Team hat einen netten Eindruck gemacht.., Frauchen ist gerade total unsicher und das was Frauchen auch Sorgen bereitet ist die Geschichte mit einer neuen Krippe… die ja dann bei uns im Ort sein muss, mit Sicherheit 100 Euro mindestens mehr kostet wie die aktuelle… ach das ist gerade alles soooo kompliziert und Herrchen versteht Frauchens sorgen nicht… weil er findet sie sucht jetzt ausreden, warum sie die Stelle nicht nehmen kann… Frauchen braucht einfach Absicherung und das versteht Herrchen nicht. Er sagt man schafft alles und wir schaffen es auch mit wenig Geld… Frauchen ist Realist und Herrchen ist eher ein Träumer..

Aber noch gab es keine Zusage, also einfach mal abwarten und dann entscheiden. Es sind ja noch zwei Bewerbungen offen :-))

Danke fürs Daumen drücken 😘 

17. Woche mit #kleinkind

Die Wochen rauschen nur so an uns vorbei… in der 16. Woche ist Frauchen am Montag lieber nochmal daheim geblieben, ein guter Tag zusammen war auch sehr schön und der moppel ja sich dann ab Dienstag wieder richtig auf die Krippe gefreut- Frauchen nicht so, der Abschied fiel ihr wieder richtig schwer.. in der Arbeit ist es zur Zeit echt wahnsinnig stressig und Frauchen hat sich zwar echt inzwischen ganz gut eingelebt- und versucht sich nicht durch die schlechte Stimmung dort beeinflussen zu lassen, aber es sind inzwischen 3 Bewerbungen raus :-)) das macht auch mut. Wobei Frauchen irgendwie das Gefühl hat ihr Selbstbewusstsein ist völlig dahin- warum auch immer… ist man als Mama verletzlicher, oder ist es einfach der wenige schlaf? Keine Ahnung!
Diese Woche war nach dem schönen Wochenende wieder der Abschied schwer. Das wird Frauchen jetzt wohl immer so gehen und dazu hat Herrchen mal wieder spätschicht… das mag Frauchen gar nicht… in der Arbeit war es Mega heiß und Mega stressig… und stellt euch vor, Frauchen hat nächste Woche glatt ein Vorstellungsgespräch!!! Frauchen konnte es gar nicht fassen… morgen wird es erst 🙂 hihihi das ist echt sooo toll, wenn das klappen würde- das wäre echt schön! Wäre was ganz anderes und vielleicht ist das jetzt einfach Frauchens Weg, wer weiß das schon. 

Wegen dem Stress in der Arbeit musste Frauchen jetzt ihren Urlaub verschieben… vielleicht darf sie am Freitag gehen, vielleicht auch nicht… das stellt sich vielleicht am Montag heraus… 

Der moppel hat wohl inzwischen verstanden, was nein bedeutet und sagt es dauernd! Moppel komm gehen wir Schuhe anziehen; nein! Darf die Mama bitte die Fernbedienung haben? Nein! Hast du stinker in der Windel? Nein! (Man riecht es allerdings auf 10 Meter gegen den Wind)

Der moppel ist fürchterlich grob anderen Kindern gegenüber, wir wissen echt nicht woher er das hat. Aber auch bei 4 jährigen oder sogar älteren macht er keinen Halt, wenn er was haben will, zieht er an den Klamotten oder zwickt und schieb er die einfach weg!!ist das normal? 

Ja und Wutanfälle vom Feinsten hat er, das strengt Frauchen echt an. Er schmeißt sich auf den Boden schreit, kreischt, und heult… oder er haut Frauchen auch gerne und zieht an den Haaren, oder er schmeißt die Brille runter 

das macht Frauchen echt traurig, sie versucht vieles zu ignorieren und ihm einfach immer wieder zu sagen, dass sie es nicht mag, aber heute in der Früh hat der moppel ihr echt ein ganzes Büschel Haare ausgerissen, da war sie dann einfach sauer und hat ihn angeschrieen… daraufhin hat der moppel total geweint. Frauchen hat ihn dann trösten wollen, da ist er zum Papa gelaufen… Frauchen hat ihm dann trotzdem nochmal gesagt, dass es einfach total weh getan hat und dann ist er gekommen und hat Frauchen umarmt… 

er kann nämlich trotzdem Mega süß und lieb sein und ist extrem kuschelig und streichelt Frauchen auch und will ständig auf ihren Arm. Und wie schön er jetzt spielen kann – Frauchen geht immer total das Herz über- der moppel ist einfach Mega süß!!! 

Letzte Woche hat Herrchen dem moppel ein pukylino gekauft. Das fand der moppel großartig und von Tag zu Tag klappt das fahren immer besser! Das ist soooo süß! 


Inzwischen hat der moppel 10 Zähne und irgendwo scheint der nächste zu kommen, die Finger sind wieder ständig im Mund!

der moppel war am Freitag auf einer erwachsenen Party und hat glatt bis 22:00 Uhr durchgehalten, Frauchen konnte es nicht fassen. So ein Partyanimal 😂 dafür ist er dann aber natürlich trotzdem um 6:00 aufgestanden, später hat er dann aber mit Herrchen 3 Stunden morgen und Mittagsschlaf gemacht und am Nachmittag nochmal ne Stunde… am Schluss war nur noch Frauchen völlig am Ende, sie hat die Zeit sinnvoll genutzt und Abschiedsgeschenke für 3 Erzieherinnen gemacht 


Heute am Sonntag war der moppel mit Herrchen zusammen schwimmen und später waren wir alle bei Oma und Opa zum Mittagessen und später haben wir noch eine kleine radltour gemacht und der moppel ist einfach eingeschlafen.


Oh man Frauchen hat den moppel so unglaublich lieb! 

Bücher liebt der moppel auch sehr und eins ganz besonders, da kann man so Bildchen rausschieben:

Und immer wieder zuckersüß Eule sagen. Der moppel plappert die ganze Zeit, Frauchen freut sich schon, wenn man endlich mal alles verstehen kann…

So das wars mal wieder von uns. Eine schöne Woche euch und lasst es euch gut gehen…

💕

36. Woche mit #baby

Heute ist der moppel 36 Wochen alt und echt schon ein großer Junge, diese Woche war auch wieder voller Action.

Am Montag war Frauchen bei der japanischen Freundin eingeladen, der moppel war sofort in Action und der kleine von der Freundin musste sich das erstmal anschauen. Der moppel spielt mit allem so wild, irgendwie müssen die anderen Kinder dann oft wegen ihm weinen… ganz erstaunt war Frauchen, was so typisch japanisch ist für Kinder:


Das ist so ein Plastikteil, da quetscht man die Kinder rein und kann dann auch mal den Raum verlassen, die kommen da nicht von alleine raus… hmmm muss man mögen. Das scheint auch noch total teuer zu sein, aber der Hit in Japan. Frauchen fand es befremdlich. Aber so ist es eben, andere Länder andere Sitten. Was auch total interessant ist, Frauchen und ihre japanische Freundin unterhalten sich oft über beikost. Der moppel wird ja ganz nach europäischem Standard zugefüttert und die japanische Freundin, macht es natürlich so, wie es in Japan üblich ist. Ganz ehrlich Frauchen denkt inzwischen es ist völlig egal was und wie man es den Kindern gibt, das eigene Gefühl muss stimmen! 

Apropos beikost, die Mengen, die der moppel so zu sich nimmt sind noch immer eher gering… mal isst er die 100ml morgenbrei komplett, mal nur die Hälfte… normal sollten die Babys in seinem Alter schon 200ml bekommen? Leute, schaffen das eure Babys? Das ist doch unvorstellbar viel? Sein Gläschen mittags schafft er auch nur in seltenen Fällen, auch hier isst er oft nur die Hälfte. Nachmittags bekommt er Getreide-Obstbrei und auch davon isst er nur die Hälfte… ja und abends gibt es dann wieder halb Milch, halb Wasser Brei mit Schmelzflocken und Obst und auch hier verdrückt er mal 100ml mal nur 50ml.

Letztens waren wir bei der Oma und dort hat er gequetschte Kartoffel mit Butter bekommen, das fand er richtig lecker und hat eine mittelgroße Kartoffel verdrückt. Das war am Freitag und das war schon so ein wilder Tag. Der moppel ist von früh bis spät unterwegs gewesen, er hat das komplette Wohnzimmer erkundet und ist dazwischen völlig erschöpft eingeschlafen.


Er zieht sich noch immer auf dem Bauch durch die Gegend und dazwischen stemmt er sich immer wieder in den Vierfüßlerstand hoch… seine matte ist völlig sinnlos geworden, darauf liegt er 2 Sekunden und los geht’s…

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam er dann in der Nacht gefühlt alle halbe Stunde und auch die anderen Nächte waren schon wieder so ähnlich… Frauchen ist echt bisserl kaputt, aber es ist ja nur eine Phase und es kommen bestimmt bessere Zeiten. 

Es scheint echt anstrengend zu sein für den moppel, mobiler werden, Dinge erforschen, Dinge sehen und auch hin kommen,fühlen und abschlecken :-)) ob es das Stuhlbein ist, oder der Reifen vom bobbycar im Moment ist alles spannend. Sein absolutes Lieblings Spielzeug ist der Staubsauger. Da wird das Kabel untersucht, am Rohr solange hin gerüttelt bis es runterfällt und dann ewig dran gespielt :-))

Beim PEKIP diese Woche war es auch wieder sehr schön, es wurden Fußabdrücke mit fingerfarbe auf Karten gedrückt, das sollte man dann noch verzieren und weihnachtskarten draus machen. Frauchen fand die Füßchen aber so süß, sie bleiben bei uns und werden weder verziert noch verschenkt 😊 Frauchen hat schon andere weihnachtskarten mit Foto vom moppel gemacht, die werden wir nächste Woche mal zur Post bringen.

Gestern wurde die Nichte 3 und wir waren zum Brunch eingeladen, der moppel hat sich von jedem in den Arm nehmen lassen und war super gelaunt. Als er seinen Mittagsschlaf machen musste sind wir dann gegangen. Frauchen glaubt, dass der nächste Zahn kommt. Der moppel hat schon wieder Schnupfen und auch bisserl husten. 

Inzwischen hat der moppel auch so etwas wie einen Rhythmus entwickelt. 6:00 Uhr aufstehen und spielen, zwischen 7:30 und 8:00 Uhr Schläfchen, Frühstücksbrei essen, spielen. Gegen 11:30 Mittagsschlaf, dann so gegen 13:00 Mittagessen. Spielen bis 15:00 Uhr und dann bisserl Getreide-Obstbrei. Manchmal muss er dann nochmal so gegen 16:00 Uhr ein kleines Schläfchen halten und um 17:30,18:00 Uhr Abendbrei bis 18:45 wird dann nochmal gespielt und um 19:00 Uhr geht’s ins Bett…. 

ach am Donnerstag war eine nachholstunde vom Babyschwimmen, huiii da hat sich der moppel aber gefreut. Er hat nur so geplatscht mit dem Wasser. Tauchen fand er auch wieder toll. Dance war er so fix und fertig und hat ganz tief und ne fest bestimmt 2 Stunden geschlafen.

Der moppel liebt es übrigens im Einkaufswagen zu sitzen, da hält er sich ganz brav fest und lacht sich kaputt 


Einen schönen Sonntag euch und bitte entschuldigt diesen etwas wirren Eintrag, aber Frauchen ist einfach gerade etwas wirr.

Ach bewerbungsfotos hat sie auch schon machen lassen, es kann los gehen! Und bitte lieber Traumjob komm vorbei :-))