11,5km #laufen am Hügel 

guten morgen, 

Frauchen hatte sich heute um 5:00 Uhr den Wecker gestellt, sie wollte mal wieder ganz früh los zum laufen. Als es dann wirklich soweit war, hatte sie keine Lust aufzustehen. Ich schätze der schweinehund war mächtig und da blieb sie lieber liegen und vergnügte sich auf Twitter… Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Herrchen, gings dann doch los. Wir Hunde und Herrchen durften daheim bleiben. Frauchen wollte heute wieder zum Müllberg, das machte ja eigentlich immer Spaß, aber die Beine waren echt schwer und so lief Frauchen auch heute etwas langsam durch die Gegend. Nach 3km kam die Kreuzung an der die Entscheidung getroffen werden musste Berg, oder normal. Frauchen entschied sich für Berg. Nach einem weiteren Kilometer kam auch schon die erste kleine Steigung, huiii ging das heute schwer und der Schweiß rann nur so herunter… Frauchen lief weiter und es kamen so einige Gedanken, wie z.B. Wann das jemals einfacher wird, wie lange muss man da bitte laufen? Oder ob es egal ist, wie lange man schon läuft immer mal wieder besonders schwer fallen wird? Oder wann ist man denn endlich mal ein gescheiter Läufer, ist sie es? In Gedanken versunken kam auch schon die nächste Steigung und Frauchen musste echt schwer schnaufen, da beschloss sie, ok, läuft nicht so, also einmal hoch und dann ab nach Hause.  

 
Trotz all dem schnaufen und schwitzen ist es doch immer wieder schön, wenn die Anstrengung vorbei ist und man den Ausblick genießen kann, auch ohne Sonne  

 
Und schon gings wieder runter, kurz noch ums Windrad herum  

 
Auf dem Rückweg wollte Frauchen dann doch mal bisserl Tempo machen, einen Kilometer gings und dann war die Kraft schon wieder weg. Morgen ist 10km Wettkampf angesagt, also inzwischen ist die Hoffnung auf eine neue PB dahin… 

Auf der Zielgeraden nach Hause, da war Frauchen heute sehr froh, weil dazwischen hatte sie schon überleget den Lauf einfach abzubrechen und zu gehen   
Übrigens hier noch ein Bild von Frauchens neuer laufhose vom Lidl, Frauchen findet die alleine wegen der Innenhose super!


So wir holen jetzt dann schnell die startunterlagen, habt einen schönen Tag 

 

16km #laufen #hügellauf 

guten Morgen zusammen, 

Heute stand Berglauf auf Frauchens Plan. Der Wecker ging um 4:30 Uhr, weil bei diesen Temperaturen muss man einfach früher los. Bis Frauchen aufgestanden, die Zähne geputzt und angezogen war, war es schon 5:00 Uhr bis sie endlich los kam. Es war angenehm frisch draußen, noch etwas dämmerig und herrlich ruhig  

 
Die Beine waren die ersten Kilometer noch etwas müde, Frauchen war zum Glück aber total abgelenkt, weil es so viel zu sehen gab. Die Straße, auf der hier normal die Hölle los ist und unter der Woche sich die Autos zu einem kilometerlangen Stau aneinander reihen, komplett leer:

  
Die Ruhe war so herrlich, man hörte nur die Vögel um die Wette zwitschern und die Hasen hoppelten sofort zur Seite als Frauchen kam. Nach 2km war ein Igel auf dem Weg, der leider ganz schnell ins Gebüsch verschwand als Frauchen versuchte ihr Handy rauszuholen um ein Foto zu machen. Nach weiteren 2km kam der Berg, der auch ein Hügel sein könnte. Schon der erste Anstieg war heute wirklich anstrengend, Frauchen überlegte, ob das heute die richtige Wahl des Trainings war, oder ob sie nicht hätte einfach gemütlich laufen sollen… Na ja jetzt war es eh zu spät, sie könnte ja nur ein, oder zweimal rauf laufen. Sie wollte die steilste Variante heute mal zuerst laufen, aber irgendwie fand sie den Weg nicht und damit beschloss sie die gewohnte Strecke zu laufen. Der richtige Anstieg war eigentlich nicht so schlimm, oben angekommen, war die Aussicht einfach nur toll!!! 

 
Und das Gefühl war einfach herrlich, schon lief Frauchen wieder runter, nun ging es bisserl um den Hügel herum und der nächste Anstieg kam auch schon daher. Beim zweiten Mal hoch ging die Pumpe schon heftiger und der Schweiß stand auf der Stirn. Als Frauchen um die Kurve lief, stand plötzlich ein Fuchs vor ihr! Der Fuchs starrte Frauchen an und verschwand blitzschnell im Gebüsch. Huiii was für ein Lauf!!!! Oben angekommen überlegte Frauchen ob sie heim laufen soll, oder nochmal hoch… Hmm lieber nochmal, alle guten Dinge sind 3. also wieder bergab und ein weiteres Stück um den Hügel herum und da wär Frauchen fast an der Stelle vorbeigelaufen, wo wieder der Abstieg kam… Das war der steilste und an einer Stelle war dann nicht mehr an laufen zu denken, da musste Frauchen einfach kurz gehen. Bei dem Anstieg musste Frauchen wie schnaufen wie ein Walross, das hörten auch die Hasen und flitzen sofort davon. Oben angekommen, stand die Sonne schon weiter oben:

 
Juhuuu auch das geschafft, jetzt schnell runter und schnell heim! Herrchen und wir Hunde waren nämlich beim Bäcker und warteten.

Daheim angekommen sagte Frauchen: wir wohnen da wo Hase und Igel sich gute Nacht sagen 🙂 

  
Ein schönes Wochenende!!

Zur Regeneration geht Frauchen jetzt zum Friseur 

12,6km #training #laufen #joggen

frauchen fand diese Woche nicht wirklich erfolgreich, was ihr Training betrifft, tja und deswegen wollte sie unbedingt heute laufen. Obwohl doch auch morgen gelaufen werden muss. So ist halt einfach der Rhythmus, sonntags müssen die lange Läufe einfach sein. 

Herrchen und wir Hunde wollten uns noch etwas ausruhen und haben Frauchen alleine um 7:30 Uhr los geschickt. 

Frauchen konnte sich erst nicht recht entscheiden, normale 12km oder doch lieber 12 mit Berg. Aber nach 3 km kam die Kreuzung an der die Entscheidung getroffen werden musste und da dachte sich Frauchen, das Wochenende macht sie nur glücklich, wenn sie sich bisserl verausgabt und sie lief rechts entlang zum Berg. Der Berg bei uns ist ja eher ein Hügel, aber man muss trotzdem ganz schön Pumpen, aber der geht auch nicht nur bergauf, sondern auch bergab. Bei km 4 kam der erste kleine Anstieg, gut zur Eingewöhnung, dann läuft man etwas bergab und um den Hügel herum. Im Anschluss kommt dann ein Weg der auch einen kleinen Abstieg bereit hält, aber alles nicht wild, sondern einfach nur bisserl anstrengender, als auf normalere Ebene. Dann kommt der Abschnitt, auf dem es nur hoch geht, aber ich glaube das sind nur so 10 Minuten am Stück, aber Frauchen muss da echt ganz schön schnaufen im normal Fall, dieses Mal war es nicht so schlimm. Also sie oben angekommen war musste sie überlegen wie es jetzt weiter gehen soll, tja da entschied sie, ok runter und nochmal hoch. Bei dem Hügel gibt es nämlich mehrere Wege nach oben. Also lief sie runter, bisserl weiter um den Hügel und bei der nächsten Möglichkeit nochmal hoch. Beim zweiten Mal war das Gefühl wieder da und das ist einfach toll, man ist ausgepowert, aber total glücklich. So lief Frauchen den Hügel wieder runter und ab nach Hause und fühlte sich toll und wurde auf dem Heimweg immer schneller. Nur ganz kurz musste eine süße Schwanenfamilie noch schnell fotografiert werden. 

Glücklich starten wir ins Wochenende, euch allen ein schönes und glückliches