11. Woche mit #kleinkind

Nachdem Urlaub wollte Frauchen gar nicht in die Arbeit und den moppel in die Krippe bringen. Jedesmal nach Wochenenden ist es schwer, nach dem Urlaub noch schwerer… Der moppel musste aber zumglück nicht weinen, eine seiner Erzieherinnen war da und somit hatte der moppel einen guten Start in die Woche. Allerdings musste er an den anderen Tagen um so mehr weinen, wenn keiner aus seiner Gruppe Frühschicht hat… das macht Frauchen immer ganz fertig, da würde sie ihn am liebsten gar nicht abgeben… 

die Arbeit macht noch immer keinen Spaß, Frauchen hat mit ihrer Chefin geredet, bringt nichts… also einfach weiter machen, auch wenns schmarrn ist. Aber Frauchen fängt jetzt einfach auch an alles aufzuräumen, weil das in dem Projekt keiner gescheit macht…

Herrchen hatte die ganze Woche ne richtig blöde Schicht. Von 14:00 bis 23:00 Uhr..  da hilft er zwar in der Früh, aber abends muss Frauchen mit uns gassi gehen, dem moppel was zum Essen machen, ihn ins Bett bringen… sonst geht Herrchen gassi und macht essen, oder wir gehen alle zusammen. Aber so findet Frauchen es grad echt anstrengend nach der Arbeit… 

am Wochenende waren wir einkaufen und shoppen, der moppel sollte endlich Sandalen bekommen… keine Chance, es passt einfach nichts. 20 ist viel zu groß und 19 gab es nicht. So hat er jetzt Nike Turnschuhe bekommen, in 21 weil die so Mini ausfallen. Die sind aus Stoff und fertig. Für den Herbst braucht er dann wieder neue… wo kauft ihr denn eure Schuhe und wie fallen die aus? Wir bräuchten bitte Tipps:-))

T-Shirts hat er auch bekommen, weil der Papa es unbedingt wollte… mit ACDC drauf… Papas halt…

Und spielen könnte man da auch


Und die Mama hat ein Schnäppchen geschlagen, Ballerinas für 20,00 Euro von tamaris juhuuu!!! In quietsche Eidottergelb. 

Ach Besuch hatten wir dieses Wochenende auch, Frauchens Bruder mit seinen Kindern war da, allerdings nur zum schlafen und am nächsten Tag mussten die schon wieder früh fahren. Der moppel hatte leider nicht besonders viel von Ihnen… erst habendes noch geschlafen und dann er und dann waren die schon weg. Aber wir werdende im August besuchen und dann haben wir mehr Zeit. Die Kinder sind schon 29 und 27 :-)) aber der moppel liebt Besuch und will mit allen spielen… Frauchens Bruder hat sogar eine Umarmung bekommen, das war sehr süß.

Den Sonntag haben wir dann einfach nur gemütlich daheim im Garten verbracht und am Nachmittag kam die Nachbarin mir lecker Erdbeertiramisu vorbei, uiiii da haben alle geschlemmt, das war sooooo lecker!!! 


Einen guten Start in die Woche, bei uns wird die wohl etwas regnerisch… 

14 Gedanken zu “11. Woche mit #kleinkind

  1. Machst du dir nicht manchmal Gedanken, ob du überhaupt arbeiten gehen solltest, wenn dir das Abgeben noch immer so schwer fällt? Vielleicht ist ein Jobwechsel und ein paar Stunden weniger Arbeit und folglich etwas weniger Kita irgendwie besser für euch? Klar, das hat sicher finanzielle Gründe… Ich bin so dankbar dass bei mir der Teilzeitjob mit 20 Stunden reicht. Montag geht’s bei mir wieder los mit Arbeit, ich bin total gespannt.

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich nur halbtags arbeiten. Ich vermisse den moppel auch, wenn der Papa mit ihm spazieren geht und ich mal daheim bleibe…
      ich hab das Gefühl ich klammere eh zu sehr, vielleicht ist es deswegen auch ganz gut, dass ich arbeiten muss… ich weiß auch nicht.
      Aber ich bin gerade schon auch auf der Suche nach etwas Neuem. Ich bin in meinem aktuellen Job nicht glücklich…
      ich drücke dir die Daumen, dass deine Arbeit super wird.
      Wann geht denn das kleine Cornflake dann in die Krippe? Oder macht der Papa dann die Eingewöhnung?

      Gefällt mir

      1. Ja der Papa macht dir Eingewöhnung. Mitte August geht es los. Bis dahin arbeite ich vormittags und der Papa ab nachmittags (wie deiner, 14 Uhr bis 23 Uhr bzw Küchenschluss).

        Gefällt 1 Person

      2. Ich glaube es ist besser, wenn die Papas das machen 😊 ich hätte es auch lieber so gehabt…
        Ich fand die Zeit wahnsinnig anstrengend, emotional und ich glaube der moppel hätte es mit dem Papa leichter gehabt.
        Wow dann werdet ihr euch ja auch nicht mehr viel sehen… bei uns wechseln zumindest die Schichten… die Schicht hasse ich.

        Gefällt mir

  2. Ich finde es auch schwer, Montage sind besonders doof! Bald muss ich einen neuen Antrag wegen meiner Telearbeit stellen, mal sehen, wie ich es mir dann aufteile…hoffentlich wird auch alles wieder genehmigt.

    Schuhe kaufen wir bei Deichmann, wenn die was nettes haben. Ansonsten waren wir jetzt auch mal bei TKmaxx, die hatten wirklich schöne (Marken-)Schuhe und günstiger als bei Deichmann. Da man dort mal richtig viele unterschiedliche Marken hat, konnten wir da viel anprobieren (die Kleine hat sehr schmale Füße). Das war perfekt!

    Gefällt 1 Person

      1. Die Haare sind auch der Hammer! 😍 Und lässt er sich das gut gefallen? Habe neulich ein Kleinkind beim Friseur gesehen, das jedes Mal bitterlich geweint hat, sobald sich die Schere seinem Kopf näherte.😞

        Gefällt 1 Person

  3. Zum Thema Schuhe: auch hier werden schmale Schuhe benötigt. Die kaufe ich in der Regel im Schuhfachhandel vor Ort. Insbesondere kleine Geschäfte sind oft gut ausgestattet. Wenn es passt, gehe ich gerne in ein Kinderschuhgeschäft. Aber auch online habe ich schon Kinderschuhe gekauft.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s