Frohe Ostern! Etwas nachdenklich

Ostern war bei uns wie Weihnachten, es gab so viel Geschenke, Wahnsinn!!!!

Eigentlich kam nur 1 großes Geschenk, aber in dem war so viel drin, wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen. 2 Spielsachen, total viel Schokolade (alles für die Mama 😊) 2 t-Shirts und eine Kapuzenjacke…. das ist doch krass, der moppel hatte ja auch erst Geburtstag und wurde so wahnsinnig beschenkt, irgendwie ist das echt verrückt. Frauchen hat ein Spielzeug gleich verschwinden lassen, weil er das einfach noch nicht bespielen kann…. Es gab dann noch ein ganz tolles Buch, was der moppel sofort super fand und noch viel mehr Schokolade… der moppel ist 1 Jahr alt, warum bekommt man da schon Schokolade? Aber gut alles für Frauchen 😄

Wie feiert ihr Ostern?

Bei uns ist das so, die Oma lädt Gott und die Welt zum Brunch ein. Jedes Jahr und eigentlich ist das auch immer ganz ok, da kommt dann einfach jeder der Lust hat.. die Oma liebt es einfach viele Leute um sich zu haben. 

dieses Jahr hatte Frauchen ein Gespräch mit ihrer Schwester auf den Weg zu den Eltern. Ihre Schwester sieht diese Veranstaltung als verschwendete Lebenszeit an… Frauchen war echt geschockt! Weil eigentlich sieht das ihre Schwester bei allen familiären Veranstaltungen so und geht dann nur aus Verpflichtung da hin. Die Schwester ist 50. Frauchen ist der Meinung, so lange die Eltern leben, sollten die Kinder doch gerne zu Ihnen kommen und zusammen Zeit verbringen…. wobei man sagen muss, wir sind halt sehr oft dort, der Rest der Familie eher selten…

Also Ziel der Erziehung des moppels wird etwas anderes sein, er soll bitte gerne zu seinen Eltern und Großeltern gehen… Familie ist zwar oft anstrengend, aber auch was schönes.

Es gab noch ein anderes Thema in dem Gespräch, die Schwester musste es extrem betonen, wie glücklich sie mit ihrem Leben ist. Sie liebt ihren Job und erlebt sich als eine sehr kompetente Person und alles was so dazu kommt ist für sie ein Geschenk… und oft betont sie auch was sie sich alles leisten könnten und sie will auch ständig was bezahlen, was Frauchen aber nicht mag. Das Thema mit dem Job, wie sehr sie ihn liebt, brachte Frauchen echt zum nachdenken, sie empfindet ihren Job einfach nur als notwendig, wenn es ohne ginge, würde sie ihre Zeit viel lieber daheim verbringen… die Schwester hat selber 2 Kinder großgezogen und beide sind eher schwierig, jetzt noch, die sind schon erwachsen. Sie hätte es sich nie vorstellen können 1 ganzes Jahr daheim bleiben zu wollen, das betont sie immer wieder. Oder mit ihren Kindern auf den Spielplatz gehen. Das macht Frauchen aktuell total gerne mit dem moppel… die Schwester war auch schon 2x dabei und fand es schön, früher für sie unvorstellbar. Das wäre Zeitverschwendung.  Früher als die Kinder noch kleiner war und der bis der jüngste 16 war, hat die Schwester immer Teilzeit gearbeitet und die Arbeit war eher nebensächlich, auch war sie nie eine Karrierefrau. Das hat sich plötzlich vor 2 Jahren geändert, sie wurde per Zufall Abteilungsleiterin und hat wohl die Anerkennung ihres Lebens bekommen. So sieht Frauchen das. Immer wenn wir sie sehen erzählt sie, was sie für einen Stress in der Arbeit hat und seit bestimmt 5 Wochen zuckten bei ihr unterm Auge… Essen ist ein notwendiges Übel, an freien Tagen ist sie nie zuhause, die Unternehmungen mit ihren Mann lassen sich im Jahr an 10 Fingern abzählen… sie ist auch so oft ganz schön nervig, kennt ihr das, wenn jemand immer summt? Boah, das nervt Frauchen ohne Ende und macht sie immer ganz Wahnsinnig… da muss sie ihrer Schwester immer ganz schnell aus dem Weg gehen… wisst ihr die Familie von Frauchen ist echt groß und es gibt viele Geschwister, die sich untereinander nicht immer gut verstehen. Frauchen versteht sich mit allen und versucht aber auch jedem Streit aus dem Weg zu gehen und mischt sich halt auch nie ein… diese Schwester hat sich von klein auf von den Eltern vernachlässigt gefühlt. Sie findet auch die Dinge, die die Mutter so macht ganz schrecklich und nervig. Frauchen und viele andere aus der Familie finden, sie ist der Mutter von allen Schwestern am ähnlichsten… aber sie ist ein wirklich herzensguter Mensch und Frauchen liebt ihre Schwester wirklich sehr und der moppel seine Tante übrigens auch. Manche Dinge sind aber halt seltsam, aber vielleicht ist es aber auch normal so…

Jetzt seid ihr dran, eure Meinung würde uns wirklich sehr interessieren 😊

14 Gedanken zu “Frohe Ostern! Etwas nachdenklich

  1. Bei uns gab es dieses Jahr zu Ostern nichts süßes. Wir haben gesagt, wer Ihnen was süßes schenkt, bekommt es wieder mit nach Hause 😉 hat gut geklappt. Und auch Geschenke gab es nur kleine, mit zwei Ausnahmen. Denn wir wollen, dass es an Ostern auch zukünftig nur Bücher, Puzzle oder ähnliches gibt (plus irgendwann halt Schokolade). In diesem Jahr gab es von uns noch einen Sandkasten, der wird nun zeitnah aufgebaut und von meinen Schwiegereltern bobbycars – die aber eh noch eine Weile im Keller bleiben. Ansonsten wurde sich brav an eine Kleinigkeit gehalten, bzw ein Teil hat das Geld was sie sonst für Schokolade ausgegeben hätten in die Spardose getan 👍.

    Gefällt 1 Person

      1. Ich auch! Ich fand die Geschenke zum 1. Geburtstag schon verrückt, das war am Montag und dann kommt der nächste Schwung gleich am Sonntag hinterher. Bei uns gabs das nicht, als wir Kind waren. Da gab es immer nur zwei oder auch mal drei Geschenke zum Geburtstag und das wars. Zu Ostern finde ich auch die ganze Schokolade völlig übertrieben, unser moppel darf sie noch nicht mal haben. Jetzt muss ich alles essen 😂😂

        Gefällt 1 Person

      2. Ja. Für Weihnachten haben wir schon gesagt,dass wir Geld einsammeln, jeder gibt halt das was er schenken würde und wir holen dann 2-4 größere Sachen. Unnötig viel was das Zimmer voll „müllt“ und nicht bespielt wird, brauchen wir nicht. Zum Geburtstag lassen wir dann freie Hand, aber werden bei Amazon eine Liste an alle geben, was sinnvoll wäre

        Gefällt 1 Person

      3. Das ist eine super Idee!!!
        Ich hab mir für den moppel Bücher gewünscht, wenn jemand gefragt hat, ich finde davon kann man nie genug haben und da kann sich jeder selber aussuchen, was er kaufen mag… obwohl ich hab mir ein ganz bestimmtes gewünscht, das hat er dann auch bekommen. Ich finde Spielsachen halt völlig unnütz, am liebsten spielt der moppel im Moment mit Dosen aller Art und freut sich, wenn er es schafft sie zu öffnen und etwas reinzustecken und es dann schön klappern zu lassen 😂😂

        Gefällt 1 Person

  2. Bei uns ist Ostern wirklich nur ein ganz kleines Fest.Eher sind es vier Tage,an denen mal zur Familie fährt.Geschenke begrenzen sich auf Schokohasen.

    Es klingt als müsse die Schwester was beweisen oder sich selbst schön reden.Ich hab oft Zweifel an der inneren Zufriedenheit,wenn Menschen so viel arbeiten und privat auch so extrem aktiv sind.

    Gefällt 1 Person

    1. Das hört sich schön an.
      Ja mir geht es genau so, ich frag mich immer, ob sie nicht kurz vorm burnout ist. Ich bin gerne mal unterwegs, aber auch sehr gerne daheim, wir machen auch ganz viel als Familie und davor haben mein Mann und ich auch wunderbar jede freie Minute zusammen verbringen können. Ich hab das Gefühl sie flüchtet vor ihrem Mann, die sind schon seit 25 Jahren verheiratet und sie schimpft viel über ihn, was ich auch gar nicht mag. Der ist ein wirklich netter und toller Mann, allerdings ist er eben viel daheim. Meine Schwester hatte vier Tage frei und war keinen einzigen Tag und Abend daheim, ständig unterwegs….
      auch bei uns und mit uns spazieren, was schön war für uns. Aber sie ist echt sehr sehr komisch, ich finde sie so ziemlich bei allem völlig übertrieben… nur mal so als Beispiel, sie isst nur Salat, wenn wir irgendwo sind, den lobt sie dann so ausgeprägt in den Himmel, dass jeder völlig genervt ist.

      Gefällt mir

      1. BurnOut ist ja ein Begriff, den es als Diagnose in der Psychiatrie gar nicht gibt 😉 Es wird meist eher als Persönlichkeitsstörung oder Depression benannt.
        Irgendwas wird sie vermutlich schon verdrängen.Mit sich selbst beschäftigen und mit sich selbst im zufrieden sein,ist ja auch etwas sehr besonderes,was nur wenige können.

        Gefällt 1 Person

  3. Hast du nicht Angst, dass der Moppel sehr materialistisch wird, wenn er immer so viel kriegt?
    Bei uns gab es zu Ostern immer Schoki (später) und ein kleines Geschenk, zB einen Nagellack oder neue Sticker oder eine Tüte Pokemonkarten oder was halt gerade bei uns so angesagt war und nicht viel kostete. So will ich es bei dem kleinen Cornflake möglichst auch handhaben.
    Was die Schwester angeht: nicht alle Frauen gehen ja gänzlich in der Mutterrolle auf und werden gerne für immer darauf reduziert. Irgendwann ist es auch mal wieder schön, als Mensch, als Frau, als Persönlichkeit wahrgenommen zu werden und nicht nur als Mama. Und hinzu kommt, dass man als Mutter ja keine besondere Anerkennung bekommt, obwohl man besonderes leistet – dass Anerkennung im Beruf dann extrem gut tut, kann ich nachvollziehen. Für mich persönlich ist der Job jetzt auch nur ein notwendiges Übel, aber ausschließlich Hausmutti sein ist für mich jetzt auch nicht so das gelbe vom Ei.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich möchte einfach, dass er Kleinigkeiten genauso schätzen kann und nicht von jedem ein Geschenk erwartet. Ich bin ganz anders aufgewachsen, zu Ostern gab es ein osternest schon auch mit Schokolade, aber noch nicht mit einem Jahr. Zum Geburtstag und Weihnachten gab es ein, oder zwei Geschenke…
      und ich weiß jetzt noch was ich so bekommen hab und ich hab alles geliebt und mich immer total gefreut. Bei meine Nichte, die inzwischen 24 ist hab ich gesehen, was für negative Auswirkungen so ein maßloses schenken mit sich bringt. Sie hat extrem hohe Ansprüche und ist völlig materialistischen und extrem undankbar. Das hat sich schon mit 4 Jahren herausgestellt, nein das möchte ich auf keinen Fall!
      Wenn das was meine Schwester so sagt wahr ist und es ihr wirklich so geht, dann ist ja alles gut. Ich hab so die Befürchtung, sie macht sich was vor. Ich persönlich brauch keine Anerkennung durch den Job, ich wäre glücklich einfach nur daheim… aber wie du auch sagst, d ist jeder anders und das ist ja auch gut so.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s