21. Woche mit #baby

Also diese Woche fand Frauchen Mega anstrengend, nicht wegen dem moppelchen, sondern eher wegen dem gasthund. Der ist echt süß, aber völlig unerzogen und das macht es so schwierig. 

Am Montag war noch alles gut, Herrchen hatte frei, so konnte Frauchen laufen gehen und mittags ist dann Herrchen alleine mit uns Hunden radeln gegangen. Abends wurde der Hund dann abgeholt, aber es wurde vereinbart er kommt den Rest der Woche tagsüber weiter zu uns. 

Am Dienstag wurde er dann in der Früh gebracht, Herrchen radelte schnell eine Runde mit uns Hunden, dann musste er los in die Arbeit. Frauchen ist zum Kangatraining gefahren, dann schnell zu ihren Eltern, die zum Arzt gebracht. Dann heim, mit ins Hunden raus, schnell was gegessen und dann unter die Dusche. Es ging zeitlich einfach nicht anders… In dem ganzen Trubel hatte Frauchen es total vergessen dem Baby den Brei zu geben… Na ja auch nicht schlimm und wir hatten auch kein Gläschen mehr da. Und schon musste Frauchen wieder mit uns Hunden raus… Der gasthund wurde leider etwas spät abgeholt und somit war das Baby quengelig und dann musste Frauchen sich echt schicken und den Zwerg ins Bett bringen. Er hat was das angeht ja den quasi einzigen konstanten Rhythmus :-))

Der moppel liegt jetzt immer total cool im Kinderwagen, lässig mit einem Beinchen draußen 


Am Mittwoch kam der Hund etwas spät, so kam Frauchen natürlich wieder bisserl in Zeitdruck, also schnell gassi, umziehen, stillen und ab zum Yoga. Der Zwerg war da auch ganz brav und es machte wieder richtig Spaß. Danach musste Frauchen wieder ganz schnell heim und mit uns Hunden raus. Später sind dann Frauchen und Zwerg noch mit der japanischen Freundin spazieren gegangen. Dann wieder heim eine Stunde bisserl was im Haushalt machen und kurz ausruhen und wieder raus. Auch an dem Tag wurde der Hund so spät abgeholt, das war der Punkt, den Frauchen echt stresste… Ach und am Abend, als das moppelchen geschlafen hatte, machte Frauchen noch schnell Pastinakenbrei um ihn portionsweise einzufrieren…

Am Donnerstag war nichts, also keine Termine – Frauchen dachte sich, uiii das wird ein entspannter Tag. Pustekuchen!!! In der Früh wurde der Hund gebracht und ständig klingelte es an der Haustür. Erst hatte Frauchen ihn an der Leine, aber dann irgendwann hatte sie ihn doch abgemacht und was meint ihr ist passiert: es klingelte und schwupp ist der Hund Frauchen durch die Beine gerannt und raus und direkt auf die Straße… Was für eine Aufregung… Frauchen mit Baby auf dem Arm dem Hund hinterher. Zum Glück war da grad die Nachbarin und sie packte ihn dann und brachte ihn zurück… Was für ein Schock! Wenn da ein Auto gekommen wäre… Es war aber Frauchen eine Lehre, der gasthund darf nicht ohne Leine an die Tür… Später nach dem Schock sind wir eine große Runde Gassi gegangen, da hat sich der Hund im dreck, (wer weiß, was es war) gewälzt… 

Frauchen war echt verzweifelt. Das hatte echt grad noch gefehlt… Also heim, Baby auf die Decke und Hund waschen, huiii der ist ausgerastet, er wollte nicht gewaschen werden… Am Schluss war alles nass… Zum Glück war der moppel in der Zeit sooo brav, als ob er verstanden hätte, was das alles für ein Stress für Frauchen war…. Frauchen setzte das moppelchen in der Wippe und duschte sich erstmal selber, sie war pitschnass geworden. 


Dem Hund hat es gut getan, der war wieder richtig schön weiß und das Fell ganz weich :-))

Dann machte Frauchen erstmal den Brei fürs moppelchen und er fand es auch ganz lecker.

Am Nachmittag ist Frauchen noch kurz zur Oma, weil die Wolle für die Strickjacke gekommen war. Leider hatte die Oma die bisserl kurz gemacht und das moppelchen wollte nicht bauchfrei rum laufen und da sollte Oma dann unten noch was dran Stricken. Tja und dann gings wieder heim und wieder gassi…

Am Freitag war Frauchen echt heilfroh, weil das der letzte Tag mit dem gasthund sein sollte. Es war aber natürlich wieder super stressig… Frauchen hatte sich zum frühstücken verabredet. Also durften wir Hunde nur ganz kurz raus, dann ist Frauchen schon los. Das Frühstück war super und das lustige war, es kamen noch zwei Mamas mit ihren Babys zufällig auch dort hin. Die Babys waren im ähnlichen Alter wie unser moppelchen und der kleine von Frauchens japanischer Freundin und dann auch noch Mädels, quasi ein blinddate:-)) die zwei gehen auch zum PEKIP, Hmm jetzt überlegt Frauchen, ob sie das nicht auch machen soll… Naja mal schauen, die zwei waren total begeistert davon und auch von der Kursleiterin… Nach dem Frühstück ist Frauchen schnell heim und mit uns eine gaaaanz große Runde spazieren gegangen. Das war total schön, aber dauert auch fast 2 Stunden, der Zwerg hat erst geschlafen und dann fröhlich die Bäume abgeschaut.

Daheim hat Frauchen sich zum Zwerg auf die Decke gelegt, die zwei haben Buch gelesen und bisserl ausgeruht und gespielt. Tja und dann ging es schon wieder mit uns Hunden raus. 

Am Samstag wollten die 2Beiner es dann bisserl ruhiger angehen lassen. Der Zwerg war zwar früh wach, aber er brabbelte einfach noch eine Stunde im Bett herum und war ganz fröhlich. Dann gings gemütlich zum Bäcker und als dann gefrühstückt wurde, wurde die Zeit schon wieder knapp. Frauchen hatte eine Wippe auf eBay Kleinanzeigen gekauft und die mussten sie abholen. Also gings schon wieder los. Die Familie, bei der Frauchen die Wippe abholte war ganz besonders nett und der kleine Junge war traurig, weil Frauchen das Baby bei Herrchen im Auto gelassen hatte… Aber das moppelchen war auf der Fahrt eingeschlafen und da wollte Frauchen ihn lieber schlafen lassen. Als die 2Beiner wieder daheim waren haben wir einen Spaziergang zu Oma und Opa gemacht. Frauchen hat moppelchens Brei auch mitgenommen, aber mehr wie 4 Löffel wollte er nicht essen. Die Euphorie von den ersten Versuchen ist irgendwie dahin und so richtig begeistert ist er nicht mehr.

Auch am Sonntag wollte der Zwerg nicht mehr wie 4 Löffel vom Brei essen… Aber das ist auch nicht weiter schlimm, stillen ist doch auch schön.

Am Sonntag kam auch die Botschaft, der gasthund soll nächste Woche Montag und Dienstag auch kommen… 

Den Montag haben wir schon geschafft und im Moment warten wir, dass er gebracht wird. Dann wird der Rest der Woche etwas entspannter. 

Hier noch Fotos aus dieser Woche von zwei Spaziergängen, sonst würden es zu viele werden :-))

So ihr lieben, euch eine schöne und stressfreie Woche :-))

15 Gedanken zu “21. Woche mit #baby

    1. Ja das tut der kleine Mann auch, aber seine Besitzer gehen nicht so viel gassi und bei uns geht er 3x am Tag gescheit raus und sein Herrchen hat schon erzählt, er merkt ein totalen Unterschied, weil der kleine daheim nicht mehr so aufgedreht ist und schnell im Körbchen schläft 😂😂 ich hab ihm gesagt gassi gehen ist für alle Hunde wichtig egal wie groß… Unser toypudel ( die auch den Blog schreibt 😉) liebt wandern und ausgedehnte Spaziergänge….
      Heute ist mein Mann mit den Hunden wieder geradelt, der westie liebt es total!!!

      Gefällt 1 Person

      1. Sind die West highland White Terrier nicht sogar kleine Jagdhunde? Ich bin da nicht sicher. Aber Auslauf brauchen sie! Klar, dass er jetzt ausgeglichener ist. Westies sind zwar süß aber eigentlich keine schmusehunde, die wollen Spiel, Spaß und Aktion. Wir waren damals mit Snoopy auch in der Hundeschule. Nun lebt er seit ca 14 Jahren nicht mehr. Lebensverlängernd und für die Vitalität hat er von meiner Mutter meine abgepumpte Muttermilch bekommen. Das hat ihm gut getan. Obwohl artgerecht ist das eigentlich nicht…

        Gefällt 1 Person

      2. Ja das sind Jagdhunde, wie bei uns der Dackel. Die Besitzer haben gesagt, sie suchen sich auch eine, der ist ja jetzt schon über 1 Jahr alt und Erziehung ist bei Hunden echt wichtig.
        Hihihi die Geschichte mit der Muttermilch find ich super. Wie alt ist er denn geworden?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s