6km #laufen, ohne #baby und #laufbegleithund

Das sollte eigentlich schon am Montag gebloggt werden, aber manchmal kommt man einfach zu nichts :-))

Montag war Feiertag und Herrchen musste nicht arbeiten. Das ist immer toll! Nachdem das Baby uns alle geweckt hatte und gestillt war, sind wir erstmal ganz gemütlich zum Bäcker spaziert. 

Nach einem leckeren Frühstück haben wir dann Frauchen wieder alleine zum laufen geschickt. Sie dachte sich, ok und heute laufe ich mal die 6km, weil vom letzten Lauf auf die 6 ist auch kein großer Unterschied. Es war nicht viel los, man merkt bei uns immer total, wenn Ferien sind, da trifft man echt nur vereinzelt Leute, weil in der Gegend laufen echt viele und normal sind auf der Strecke sich viele Radler unterwegs. Aber so liebt es Frauchen. Die ersten Meter braucht Frauchen immer bisserl um in ihren Rhythmus zu kommen. Sie denkt sich dann immer, wenn sie da jemand sieht, der denkt sie läuft zum ersten Mal 🙂 sie kommt sich immer so holprig vor…. Irgendwann geht’s und die Füße laufen von selber, der Atem stellt sich ein und dann schaut es hoffentlich nicht mehr so bescheuert aus :-))) Frauchen muss noch immer ganz schön schnaufen und sie schwitzt immer, das ist echt Wahnsinn!


Der erste Teil der Strecke geht so 2km auf geteertem weg dahin und dann ist man schon an der Isar. Als Frauchen in den Weg einbog musste sie erstmal tief einatmen, es roch schon so schön nach Wald. Ach ist das schön!!! Die Sonne scheint und alles ist so herrlich grün und trotz dem autolärm von der Straße war der Moment einfach nur zum Genießen schön! So schön, wie es mit dem Baby im Moment ist, so schön ist es auch mal kurz Ruhe und Zeit nur für sich zu haben. Die Runde führte sie bei der nächsten Abzweigung wieder zurück, entlang an den Feldern und damit die 6 km voll werden machte Frauchen noch einen Abstecher durch den Obstgarten 


Da waren zwei Walker die Übungen machten und eine Familie mit Kind, die sich am Wasser vergnügten. Dann folgte auch schon der Heimweg über einen schotterweg durch die Felder, um dann wieder auf den geteerten weg zu kommen, wie am Anfang. Es war echt heiß und Frauchen spürte Ihre Oberschenkel doch auch schon. Wow sich selber zu spüren in der Art ist echt toll!!! Endlich wieder richtig sporteln :-))

Als sie daheim ankam, war schon Besuch von ihrer Schwester da. Ach wie schön, die kam das Baby besuchen 🙂 

Herrlich!!! So liebt Frauchen den Start in den Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s