39. ssw vorbei und rein in die 40. #schwanger

Hallo Leute! 

Es ist beängstigend, wenn man liest noch 14 Tage bis ET, andererseits ist es auch gut so, weil Frauchen reicht es inzwischen einfach. Der Bauch ist so riesig, die Gewichtszunahme hört auch nicht auf, alles wird beschwerlicher und schlaf und Ruhe wird noch wichtiger, wie es davor schon war. Frauchen hat aber trotzdem das Gefühl es geht ihr viel zu gut, als dass es irgendwelche Anzeichen für eine bevorstehende Geburt geben würde. 

Nach der Akupunktur am Freitag, war die Nacht wieder eher unruhig und Frauchen hatte Kontraktionen. Aber dann am Samstag war alles vorbei, am Sonntag gab es großes Osterbrunch bei Frauchens Eltern, da hat Frauchen auch viel länger ausgehalten wie sie dachte… Das Wetter war auch so schön, wobei Frauchen am Nachmittag dann doch ganz schön erschöpft war und schlafen musste. Ab Dienstag, als sie ja wusste der Countdown läuft, weil ab da waren es nur noch 10 Tage bis ET hatte dann Frauchen plötzlich die totale Krise, weil hier ja noch nichts fertig ist. Da hat sie so richtig geheult und richtig richtig schlechte Laune, das war die ganze Schwangerschaft noch nie gewesen… Das ist jetzt wirklich jeden Tag passiert. Heute sind es nur noch 7 Tage bis ET und plötzlich ist alles irgendwie wieder ok… Also so ne Schwangerschaft ist schon echt komisch.

Gestern war auch nochmal Akupunktur und später ist Frauchen noch zur Osteopathin gegangen, weil sie inzwischen ganz schreckliche Schmerzen unter dem linken Schulterblatt hat… Es nervt…

Inzwischen schwankt das Gewicht immer zwischen +13kg und +14kg, mal schauen wo wir am Ende landen  :-)) hier der dicke Bauch 

  
In der Woche hat Frauchen bisserl fürs Baby eingekauft, nochmal Windeln und pflegeprodukte und fleißig genäht hat sie auch, auch wieder mal Geschenke für andere. 

Für die Nichte: 

   

Für uns, endlich ist der maxicosi Bezug fertig geworden 🙂

  
Bisserl was zum anziehen 🙂 

 
Und für den Wickeltisch:

  
Frauchen steht auf Sterne :-))
So die 40. Woche geht heute los, mal schauen was die so bringt, Frauchen hat noch bisserl was zu nähen und Herrchen muss jetzt endlich das Kinderzimmer anfangen und dann bitte liebes Baby mach dich bald auf den Weg, Frauchen war noch nie gut im warten und Geduld haben :-))

35 Gedanken zu “39. ssw vorbei und rein in die 40. #schwanger

  1. Die Sachen sind ja supertoll geworden! Der Wahnsinn, super 🙂

    Ich bin im Moment auch etwas „ddünnhäutiger“, finde ich. Ist aber vermutlich normal, man denkt ja doch sehr viel an die Geburt und wann es endlich losgeht. Mensch…eine Woche nur noch. Aber bei uns hier dauert es bestimmt etwas länger 😀

    Und Dein Bauch sieht echt super aus!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke… Ich muss gar nicht so an die Geburt denken, aber klar bisserl Angst hab ich natürlich. Aber so richtig mit heulen, also das fand ich schon komisch, ich bin nicht so ne heulsuse… Aber wenn ich da so alleine in der Früh mit den Hunden spazieren gehe, also da überkommt mich das total… Ich mag so einen Zustand nicht!
      Ach der kleine Mann wird auch bei uns nicht pünktlich kommen, ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Ich hab außerdem nächste Woche am Donnerstag noch einen Frauenarzt Termin 😀 da muss ich ja noch hin.

      Gefällt 1 Person

      1. Ja…die Termine 😀
        Ich bin nächste Woche nochmal bei der Diabetologin, im Krankenhaus und direkt am ET beim Frauenarzt. Am liebsten würde ich alle nicht mehr wahrnehmen, aber das wird wohl nichts!
        Ich bin sonst wirklich gar nicht emotional, aber im Moment ist alles etwas komisch 😉
        Ich bin so gespannt, wer von uns eher dran ist!

        Gefällt 1 Person

      2. Ja ich will mich auch mit keinem mehr treffen, mir ist das grad viel zu anstrengend… Jetzt am Sonntag feiert meine Schwester ihren 50. Geburtstag nach, da muss ich dann leider auch noch hin… Grad wäre mir mein Bett einfach lieber 😀 ja ich bin auch gespannt und ich hoffe ihr kommt mal nach München und unsere Kinder und wir können uns mal kennenlernen 😀

        Gefällt 1 Person

      3. Oh, das kenne ich nur zu gut! Mir macht es gar nichts aus, den Tag alleine zu verbringen und ich mag auch nicht mehr stundenlang irgendwo sitzen und mich unterhalten.
        Wir wollen auf jeden Fall nach München kommen, denn die „Patentante“ (wir lassen nicht taufen, aber es sind trotzdem zwei Paten benannt) wohnt ja dort 🙂 Ich würde mich riesig freuen!

        Gefällt 1 Person

      4. Nee darauf hab ich auch keine Lust, aber den Sonntag muss ich noch… Aber in letzter Zeit red ich da eh nicht so viel, sondern hör mir an, was die anderen sagen 😄
        Da müsst ihr uns einfach Bescheid geben, wann ihr Zeit habt und dann treffen wir uns 😄 Juhuuu!!

        Gefällt 1 Person

  2. Wow, wo ist die Zeit hin? Deine Zunahme liegt doch absolut im Rahmen. Und nach der Geburt ist einiges an Gewicht wieder weg (und ein Teil davon liegt dann in Deinen Armen 😉 ). Baby, Fruchtwasser, eingelagertes Wasser etc. das wiegt ja auch alles. Mach Dir da mal nicht so einen Kopf.
    Bei mir ging es los, als ich so überhaupt gar keine Lust mehr hatte schwanger zu sein. Eine Bekannte hatte morgens einen FA-Termin, alles noch total unreif, sie war super gefrustet (war bei 40+1 glaub) und dann gings abends auf einmal los und über Nacht war das Baby dann da. So eine kleine Krise hatte ich allerdings auch, weil ich dachte es wird alles nicht rechtzeitig fertig. Das ist normal (auch wenns nervt).

    Gefällt 1 Person

    1. Ach ich mach mir keinen Kopf, aber noch mehr Gewicht rumschleppen 😫 ich mag nicht!!!
      Na wenn es dann auch schnell da wäre, hätte ich auch nichts dagegen 😄
      Aber ich hatte die Krise jetzt echt zwei Tage hintereinander und immer so mit richtig heulen… Das fand ich komisch. Emotional werd ich natürlich sofort, wenn ich an unser Baby denk, an die kleinen Händchen und Füßchen und einfach so ein süßes kleines Wesen 😍 ach ich will es endlich hinter mich bringen!!!!

      Gefällt mir

      1. Na ich glaube, allzu lange wirst Du nicht mehr warten müssen. Bei mir waren es, von den ersten regelmäßigen Wehen (Abstand 10-15 min.) bis zur Geburt ca.12 Std. Wohl recht schnell für eine Erstgebärende, zumal Madam ja noch nicht im Becken lag XD

        Gefällt 1 Person

      2. Ja und die Hebamme im KH auch. Kann man ja ertasten. Sie meinte unter der Geburt, sie lässt sich durch die Presswehen runterschieben. Der MuMu war ja auch noch nicht ganz offen, als es richtig los ging. Hatte es dann auf einmal ganz eilig die Kleine.

        Gefällt 1 Person

      3. Ich würde ja sagen, genieße die ruhige Zeit noch, das wird alles anstrengend genug, aber ich weiss ja selbst noch gut genug, wie es war. Und auch wenn es doof klingt: Nutze die ersten paar Monate wirklich aus zum Kuscheln und Ausruhen und überhaupt. Die Mäuse wachsen so irre schnell und wenn sie erstmal mobil sind, ists vorbei mit Ruhe und Kuschelei (ausser nachts bei uns im Familienbett).

        Gefällt 1 Person

      4. Das blöde ist, genießen geht ja nicht mehr, weil alles so anstrengend ist, man fühlt sich ja auch nicht mehr wohl in seiner Haut…
        Ja ich seh es bei meiner Nichte, schwup war die 2 Jahre alt und redet und rennt rum…. Wahnsinn, wie schnell alles immer geht!

        Gefällt mir

      5. Ich weiss, ging mir ja genauso. Irgendwann will man einfach nicht mehr schwanger sein und endlich den Wurm im Arm haben. Ja, hier steht in 2 Monaten der erste Geburtstag an. Von jetzt auf gleich fängt sie an sich hochzuziehen und nach Mama wird auch schon gerufen. Die Zeit rast irgendwie immer schneller.

        Gefällt 1 Person

      6. Am Anfang hab ich wegen jeder Kleinigkeit mitgeheult. Ob Pups quer gesessen oder weil ihr was hoch kam (Spuckkind). Dann fing sie ungefähr gleichzeitig mit dem Rollen an, sich immer wieder vom Schoß aus hoch zu drücken, als wollte sie aufstehen. Du ahnst es, Tränen. Erstes Robben, Tränen. Krabbeln, Tränchen. Das erste richtige Hinsetzen hab ich heut nicht gesehen (ich war duschen). Dafür hab ich bei jedem Mama/Mammam etc. Tränchen in den Augen XD Sind die Hormone. Ganz bestimmt.

        Gefällt 1 Person

      7. Uiiii das ist doch auch schön! Ein Geschwisterchen ist doch toll 😄 meine Nichte ist jetzt zwei und bekommt im Juni auch eine kleine Schwester, das ist sooo süß!!!

        Gefällt mir

      8. Wir wollen auch warten bis sie 2 ist bevor wir „nachlegen“. Dann ist sie, je nachdem wie schnell es klappt, fast 3 oder 3 und versteht einfach alles besser, wenn es soweit ist. Ich finde, die ersten zwei Jahre sollte die komplette Aufmerksamkeit dem Kleinsten gelten (und mit 3 gehen sie ja auch mal zu Kindergartenfreunden zum Spielen etc.).

        Gefällt 1 Person

      9. Das hört sich nach nem guten Plan an. Ich glaube bei uns wird es wohl nur eins bleiben… Ich bin ja schon so alt, und finanzielle Mittel sind bei uns auch eher knapp… Naja aber man weiß es ja nie, jetzt muss eh erstmal der kleine Mann auf die Welt kommen und wir müssen jetzt erstmal reinwachsen ins Eltern sein :-)) ich freu mich so

        Gefällt mir

      10. Wir wollten auch erst nur eins 😉 Bin auch schon Mitte 30, was jetzt für mich kein Grund gg ein zweites ist. Finanziell, naja, einkaufen wird so gesehen günstiger, zu 4.lohnen z.B. Großpackungen. Ich denke, die Gegenargumente sind reine Kopfsache. Wenn das Gefühl dann was anderes sagt, muss man dann schauen, wie man sich entscheiden möchte. Und in die Aufgabe als Eltern wächst man gut rein, wenn man sich auf seinen Instinkt verlässt und nicht kirre machen lässt. Ihr kriegt das schon hin.

        Gefällt 1 Person

      11. Ja so gesehen hast du bestimmt recht 😄 ich werde dieses Jahr 37… Aber wie gesagt man weiß ja nie was noch so kommt…. Ich schau mir jetzt bei anderen Eltern oft an, was ich auf keinen Fall möchte und hoffe jetzt schon aus deren Fehlern lernen zu können 😄

        Gefällt mir

      12. Wo man ein bisschen aufpassen muss ist, dass man nicht in diese ewige Vergleicherei verfällt. Das geht nicht gut. Ansonsten einfach schauen, was das Gefühl sagt. Es gibt keinen ultimativen Weg. Wir hatten vor Beistellbett und spätestens wenn sie laufen kann ab ins eigene. Jetzt schlafen wir auf 3,60 Matratzenlager als Familienbett und fühlen uns sehr sehr wohl damit. Für andere funktioniert das wieder gar nicht. Ich denke, so lange die Bedürfnisse des Babies erfüllt werden und das Kind immer die Nähe bekommt, die es sich wünscht, dann ist der Rest egal. Was in meinen Augen einfach gar nicht geht ist schreien lassen.

        Gefällt 1 Person

      13. Da geb ich dir recht, schreien lassen find ich auch nicht gut und das würd ich auch nicht machen. Da weiß ich jetzt schon, dass ich Kommentare von meiner Mutter bekommen werde, aber das ist mir jetzt schon egal. Sie war ja auch der Meinung, ich darf nur 9kg zunehmen und soll den ganzen Tag Treppen laufen und mich viel mehr bewegen… Grrrr!!!! Nee vergleichen sollte man sich aber ja generell lieber nicht, sondern seine eigenen Entscheidungen treffen und einfach hinnehmen wie die Dinge halt sind 😄

        Gefällt mir

      14. Das mit dem Treppen steigen ist veraltet, sollte früher Wehen anregen. Den Tipp kriegt man auch so noch ganz oft. Ansonsten mit Mama nicht diskutieren, einfach hinnehmen was sie sagt, meint es ja nicht böse. Meine Schwiegereltern fanden es auch erstmal komisch, dass die Kleine bei uns im Bett schläft, keinen Brei kriegt, sondern mitisst, getragen wird etc. Aber sie nehmen es mittlerweile weitestgehend hin, auch wenn es das absolute Gegenteil von dem ist, was meine Schwägerin macht (Schlaferziehung nach Jedes Kind kann schlafen lernen, Macht ausüben etc.). Muss man halt einfach hinnehmen dann. Es gibt auch genug Kinderärzte, die solche veralteten Ansichten vertreten. Oder nur auf ihre Tabellen achten. Da muss man sich dann manchmal auch etwas durchbeissen.

        Gefällt 1 Person

  3. Bei dir ist der Bauch viel kleiner, ich beneide dich echt und ich bin SSW 30 Samstag, allerdings mein viertes Kind mit den 2 Sternchen und er wächst immer schneller mit jeder Ss. Mich schrenkt gerade alles ein, fängt schon an beim an schnallen der Kleinen im Auto.
    Schlechte Laune habe ich auch aber bei Job und Kids kannste denen selten nachgeben, gut so. Tolle Fotos 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Aber der Bauch wächst bei mir ja noch immer, ich finds echt so krass!!! Und bei uns ist es das erste Kind, inzwischen sagt mir jeder ab dem zweiten werden die Bäuche viel größer… Ich finde ihn völlig störend, wenn ich z.b meine Schnitte auf die Stoffe male, da sitze ich am Boden und hab das Gefühl ich platze gleich und aufstehen ist Hölle, egal von wo 😄

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, kenne ich. Quäle mich auch ganz schön im Alltag. Selbst die kleine im Auto anzuschnallen ist schwierig inzwischen, der Bauch ist nur im Weg. 😅

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s