29.ssw vorbei, rein in die 30. #schwanger

Wow wie schnell es plötzlich geht! Frauchen ist inzwischen ab und an mal bisserl panisch. Die Geburt rückt immer näher und es muss ja noch sooo viel erledigt werden!!! Sie hat Angst, dass sie sie Hälfte nicht schafft… Und Herrchen tut immer so, als ob noch sooo viel Zeit für alles wäre….

Diese Woche hatte es in sich, da Frauchens Vater im Krankenhaus lag, war Frauchen hauptsächlich mit ihrer Mutter dort. Eigentlich immer erst am Nachmittag, aber am Vormittag war sie oft einfach nur müde und erschöpft. Abends kam die Mutter dann immer zu uns zum Essen. Wir Hunde fanden es nicht so schön, weil wir viel alleine sein müssten, dafür freuten wir uns abends, wenn die Oma bei uns war und immer brav Leckereien für uns brachte 🙂

Am Montag Abend sind die 2Beiner mit der großen Schwester in die Tierklinik gefahren. Frauchen hatte hinten einen Abszess entdeckt, das war ein Glück, dass sie da gleich hin sind, in der Klinik sagten sie der hätte ganz schnell durchbrechen können. Erst hatte sie dann diesen blöden Trichter um den Kopf, weil die sich natürlich nicht schlecken soll. Aber mit dem war erst recht nicht an Schlaf in der Nacht zu denken, ständig ist sie aufgestanden und mit dem Trichter an der Wand angestoßen. Inzwischen muss sie Windel tragen, aber die Nächte sind trotzdem unruhig, die 2Beiner wachen ständig auf, weil die es schon geschafft hat die Windel auzuziehen und sich doch zu schlecken. Nach jedem gassigang muss die Wunde ausgewaschen werden… Am Mittwoch wurde Antibiotikum in die Wunde gespritzt und heute wird entschieden, ob die Wunde nicht aufgeschnitten werden soll, damit sie besser verheilt. Frauchen holt heute Opa aus der Klinik und Herrchen fährt in die Tierklinik 🙂 alle sind gut beschäftigt 

  
Frauchen hatte durch die ganze Situation vielleicht zu wenig Ruhe, auf jeden Fall hatte sie jeden Tag echt ganz schöne Bauchschmerzen. Die Nächte waren echt kurz und irgendwie ist ihr alles ganz schön viel. 

Frauchen sagt, das passiert jetzt alles, damit die 2Beiner schon mal trainieren mit ganz wenig Schlaf auszukommen. Wer weiß was ist, wenn das Baby erst da ist :-)))

Diese Woche war Frauchen nicht beim Schwangeren Yoga. Sie wollte nur ins Bett, obwohl schlafen schwierig war.

Diese Woche hat Frauchen 300gr zugenommen, also insgesamt 8,3kg in der Schwangerschaft, sie rechnet noch mit 5kg bis zum Schluss. Hier der Bauch:

 
Ist schon eine ganz schöne Kugel inzwischen, diese Woche ist der Zwerg da drin auch ganz schön aktiv. In einer Nacht hat er zweimal richtig heftig und schmerzhaft getreten 🙂 aber es war toll, weil die Woche zuvor war er doch ganz schön ruhig. Inzwischen spürt Frauchen den Zwerg aber sehr intensiv, was toll ist, der Platz scheint echt enger zu werden 🙂 manchmal spürt Frauchen richtig seinen kleinen Popo und sein Köpfchen. Also sicher ist sie sich nicht, aber sie denkt dann immer das kann nur Babys hintern sein, der so hart raussteht :-))) es ist echt alles sooo schön und spannend.

Frauchen hat auch endlich für die kleine Nichte das Jäckchen fertig genäht:

  
Da müssen dann nur noch einige Hosen her und für das ungeborene Schwesterchen von der Nichte muss sie auch noch was nähen, weil wenn unser Baby erst da ist, wird dann dazu keine Zeit mehr haben. 

Aktuell haben wir auch noch Besuch da, es kommt echt alles zam, die bleiben bis Mittwoch nächste Woche. Man freut sich ja auf Besuch, aber es ist so anstrengend nicht seinen eigenen Rhythmus leben zu können und sich nicht so frei bewegen zu können…. Frauchen hofft einfach nur auf einen ruhigeren Februar und März :-)))

Nächste Woche steht auch wieder einiges an, gasthund kommt, zwei Freundinen treffen, Hebamme und Frauenarzt. Beim letzten Termin, der dann 3 Wochen zurückliegt hatte die Ärztin gesagt ab dann alle zwei Wochen Kontrolle, da bekommt man echt das Gefühl es ist gleich so weit…

Es ist grad mitten in der Nacht, Frauchen versucht noch bisserl zu schlafen. 

Euch ein schönes Wochenende und eine gute Woche. 

4 Gedanken zu “29.ssw vorbei, rein in die 30. #schwanger

  1. Mensch, bei euch ist ja was los! Ich kann es Dir gut nachfühlen, es ist dann doch alles noch ein wenig anstrengender, wenn man gerade schwanger ist. Das merke ich auch so langsam und bin froh über jeden freien Abend, der sich finden lässt. Ich drücke euch die Daumen, dass sowohl Mensch- als auch Tiergesundheit jetzt wieder Einzug halten 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂 ganz ehrlich frag ich mich inzwischen oft, wie ihr das alle schafft mit der Arbeit. Mein Job war so stressig, ich kann mir gar nicht vorstellen, das schwanger schaffen zu können. Ich bin echt so dankbar, dass ich das beschäftigungsverbot habe…

      Gefällt 1 Person

      1. Auf die letzten Wochen merke ich jetzt auch, dass es wirklich gut ist, nicht mehr lange ins Büro zu müssen. Das muss ich ehrlich zugeben – zumal ich mit den Gedanken doch oft woanders bin als bei dem, was ich gerade tue… Von daher freue ich mich, denn ab Montag sind es nur noch fünf Wochen, die schaffe ich nun auch noch! Hätte ich allerdings keinen Bürojob, der relativ geregelte Arbeitszeit hat, hätte ich definitiv nach Weihnachten gestreikt 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s