Fertig mit der 6.ssw, und rein in die 7. #schwanger

die Schwangerschaft von Frauchen macht sich vor allem darin bemerkbar,  dass sie ist einfach nur noch schlapp ist, viel rum liegt und ihr eigentlich alles zu anstrengend ist. Nur genau in dieser 6. Schwangerschaftswoche war Frauchens Neffe zu Besuch und wollte bespasst werden. Das fiel Frauchen echt schwer, sie war so mit sich selber beschäftigt und alles war einfach so schrecklich anstrengend. 

Der Frauenarzt hatte ja gesagt, Sport ist wichtig. Laufen kann sich Frauchen zur Zeit absolut nicht vorstellen und so war sie jeden zweiten Tag im Keller und ist 45 Minuten auf dem ergometer geradelt, immer schön mit niedrigem Puls. Es ging eh nicht mehr, auch das radeln war extrem anstrengend. 

Übelkeit hat Frauchen noch immer nicht, aber diese Schmerzen im Unterleib sind echt krass! 

Das schlafen in der Nacht war auch schwer, immer so gegen 1:00 wurde sie wach musste aufs Klo und dann könnte sie zwei, drei Stunden nicht mehr schlafen. Dank  ZDF Mediathek war das aber auch auszuhalten und Frauchen zog sich eine Reportage nach der anderen rein. 

Trotz der Schlappheit, hatte der Neffe eine schöne Zeit, wir waren am Volksfest, beim schwimmen, lecker essen, bei einem Fußballspiel und im Kino. Am Freitag wurde der Neffe dann in den Zug gesetzt und Frauchen musste den Rest des Tages auf dem Sofa verbringen und schlafen. Dann dachte sie juhuu das Ziehen im Bauch ist endlich weg, jetzt wirds besser, das war am Samstag und das rächte sich am Sonntag ganz schön, die Schmerzen waren wieder da. 

Heute war der erste Tag nach zwei Wochen Urlaub, an dem Frauchen wieder in die Arbeit musste. Dort weiß ja keiner was los ist, außer einer ganz liebe Kollegin, also immer schön so tun als ob nichts wäre. Zwischen 8:00 und 10:00 waren die Schmerzen fast unerträglich und Frauchen bekam richtig Schweiß auf der Stirn. Sie ist dann schnell aufs klo gegangen, hat sich kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen und versucht es irgendwie auszuhalten. Oh Gott, wenn das so weitergeht, dann merkt es bald jeder, dachte sie. Das sitzen auf den Bürostuhl war auch unangenehm. Sie wusste nicht was schlimmer war, der komische Kreislauf, der wohl auch extrem niedrig war, weil der Bildschirm an der Seite immer so verschwommen aussah, oder eben diese blöden Schmerzen. Die irgendwann nicht nur im Unterleib waren sondern jetzt auch im Rücken! und Kopfweh kam dann auch noch dazu… Also schön ist was anderes. Sie versuchte sich abzulenken, ging in ein anderes Gebäude um da was abzugeben und was abzuholen. Das half irgendwie und die Schmerzen wurden erträglicher. Aber immer wieder kamen sie heute und irgendwie heftiger als letzte Woche. Das ist dann wohl die 7. schwangerschaftswoche in der Frauchen dann ab morgen ist. Das Baby ist dann so groß wie eine Blaubeere 😄 hihihi so winzig und kann so weh tun!!! Das wird bestimmt mal ein ganz freches Kind, wenn es die Mutter jetzt schon so ärgert. 

Huii was ich fast vergessen hätte, Frauchen wirds schlecht im Auto, sie dachte, nur wenn sie Beifahrer ist, weil das war sie ja die letzten zwei Wochen. Stimmt nicht, heute in der Früh, als sie in die Arbeit fuhr, bahhh das war unangenehm und auch jede Kurve auf der Heimfahrt einfach scheußlich. 

Jetzt ist Frauchen völlig fertig, eigentlich wollte sie noch auf dem ergometer radeln, aber im Moment hat sie keine Kraft, die Beine tun weh, der Bauch auch!!! Schwanger sein ist echt anstrengend 😊

Gute Nacht und eine schöne  Woche euch allen 💕

2 Gedanken zu “Fertig mit der 6.ssw, und rein in die 7. #schwanger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s