21km #laufen #joggen #laufbegleithund # Training 

21km vom super hoch bis zum totalen tief:

Eigentlich sagt der Satz schon fast alles, Frauchen war heute super drauf, sie wollte einfach nur laufen heute. Klamottenwahl viel heute auf kurz, es war ja in der Früh bei der gassirunde zum Bäcker schon ziemlich warm. 

Es war so schön und die Hälfte bis zur Brücke, an der quasi der Wendepunkt unserer laufrunde ist lief so super. Frauchen war super drauf, das laufen ging leicht und alles war einfach nur schön! Die Gegend um die Isar ist einfach so schön! Alles ist so schön grün und vom Weg aus sieht man das Wasser, einfach herrlich! Es ist wie ein Geschenk das alles erleben zu dürfen. Wir sind auch des Öfteren runter zur Isar und haben mit Herrchen wasserpause gemacht  

     Keine Ahnung was passierte, aber ab km 16 fiel Frauchen das laufen immer schwerer. 

In diesem Lauf hatte sie Genug zum trinken dabei, Wasser und Apfelschorle, aber diese blöden Blasen am linken Fuß fingen an weh zu tun und damit wurde es immer anstrengender… Vielleicht war der Berglauf gestern auch Schuld, aber der hat Frauchen sooo gut getan. Zu der Zeit konnte Frauchen unsere schöne Gegend nicht mehr genießen, sondern wurde zu einer motzgurke. Gestern hatten die 2Beiner “ I want tu run“ angeschaut- toller Film. Frauchen sagte immer wieder: „die laufen da bis zu 90km am Tag und ich kack nach 16km ab!!! Wie peinlich!“ Hölle!! Frauchen musste  bis km 19 bisserl rummotzen, zum Glück ist unser Herrchen Verständnisvoll und merkt es, wenn sich Frauchen anstrengen muss und hat ihr Gemotze geduldig ertragen. Km 20 wurde zum schnellsten in diesem Trainingslauf, Wut scheint Frauchen echt zu motivieren,  zum Glück ist sie ja nur wütend auf sich selber 😄 hihihi und am Schluss war sie auch sehr froh, den Lauf geschafft zu haben und die Badewanne danach war echt super! Nur diese blöden Blasen Nerven wirklich total 

Herrchen hat Frauchen dann noch einen leckeren Joghurt mit Früchten, Amaranth und Quinoa hergerichtet. Dazu noch einen leckeren Tee, so kann man das Wochenende gut beenden  

 

Später ging es noch zu Oma und Opa, da gabs zum Glück noch Kaffee und Kuchen und Erdbeeren mit Sahne, nach so nem Lauf muss man auch mal schlemmen 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s